Flagge Swasiland Swasiland (Königreich Swasiland)

Stand 03.12.2016 (Unverändert gültig seit: 07.11.2016)

Erhöhtes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) im ganzen Land

Steigende Kriminalität (Raub, Einbruch, Autodiebstahl) vor allem in der Hauptstadt Mbabane sowie der zweitgrößten Stadt des Landes, Manzini; die Opfer sind häufig Ausländer. Es erfolgten auch Autodiebstähle mit Waffengewalt („car hijacking“). Es wird abgeraten, Autostopper mitzunehmen. Nach Einbruch der Dunkelheit wären sowohl die Stadtzentren von Mbabane und Manzini zu meiden, als auch von Überlandfahrten (teilweise schlechter Straßenzustand, streunende Haustiere, verantwortungsloses Fahren der Einheimischen) abzusehen.

Angesichts der politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse können Protestkundgebungen vor allem in den größeren Städten des Landes nicht ausgeschlossen werden. Größere Menschenansammlungen sollten daher gemieden werden.

Jeder Reisende, der sich in ein Gebiet mit einem erhöhten Sicherheitsrisiko begeben möchte, muss sich der Gefährdung bewusst sein. In diesem Fall wird dringend empfohlen, sich über die Sicherheitslage vor Ort genauestens zu informieren und diese gegebenenfalls während des Aufenthaltes regelmäßig zu überprüfen.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: mind. 6 Monate bei der Ausreise
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Wer mit einem in Südafrika gemieteten Auto einreisen möchte, sollte schon bei der Anmietung in Südafrika Swasiland als Reiseziel angeben. Er wird dann eine besondere Bescheinigung erhalten.
  • Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde. Da dieser Widerruf unter Umständen nicht oder nicht rechtzeitig bei den Grenzkontrollbehörden bekannt ist, kann dies zu Problemen bis zur Einreiseverweigerung führen.

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung. Es empfiehlt sich die Mitnahme von Euro, Pfund Sterling oder US-Dollar in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch wahlweise 400 Zigaretten, 50 Zigarren, 250 Gramm Tabak sowie 0,75 Liter Alkohol).

Bargeld kann zwar gewechselt werden, sollte aber in überschaubarem Maße mitgeführt werden. In der Hauptstadt Mbabane, in Manzini und einigen anderen Städten werden Zahlungen mit Kreditkarte akzeptiert.

Unbeschränkte Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung. Keine Beschränkungen hinsichtlich Waren bekannt.

Nähere Auskünfte finden Sie auch im Travel Centre der IATA. Die angeführten Mengen und Beträge sind unverbindliche Richtangaben, rechtsverbindliche Informationen kann nur die Vertretungsbehörde dieses Landes erteilen.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

In den tropischen Teilen empfiehlt es sich, vor allem in der Eingewöhnungsphase größere Belastungen des Körpers zu vermeiden. Außerdem ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Im Allgemeinen genügt die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen. Vorsicht ist beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte nicht getrunken werden. Es besteht die Gefahr von Bilharzia, ein vor allem in stehenden Gewässern vorkommenden Parasit – entsprechende Vorsicht ist geboten. Das Malariarisiko ist gering, wenn auch nicht ganz auszuschließen. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden. Die nähesten dem europäischen Standard entsprechende Spitäler befinden sich in Johannesburg, Pretoria oder Durban (alle ca. 400 km entfernt).

Achtung: In Swasiland herrscht Linksverkehr. Als Reisender benötigt man ein Auto, das auch im Land angemietet werden kann. Für Swasiland wird ein internationaler Führerschein benötigt, der nur in Verbindung mit dem österreichischen Führerschein anerkannt wird.

Bei Dunkelheit sollte wegen des schlechten Straßenzustandes ein Fahren außerhalb der Städte vermieden werden.

Klima

Im "Lowveld" ist das Klima fast tropisch, im "Highveld" gemäßigt. 

Homosexuelle Handlungen sind illegal. Auf lokale Sitten und Gebräuche sollte Rücksicht genommen werden.

Haftungsausschluss: Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.



Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Südafrika
  • Botschaft des Königreiches Swasiland | Honorarkonsulat des Königreiches Swasiland, Wien | Ständige Vertretung des Königreiches Swasiland bei den Internationalen Organisationen in Wien | Ständige Vertretung des Königreiches Swasiland bei der IAEA

    Botschaft des Königreiches Swasiland

    Chemin William-Barbey 51, 1292 Genf - Chambésy

    Telefon:
    (+41 / 22) 758 94 10
    Telefax:
    (+41 / 22) 758 94 24


    Honorarkonsulat des Königreiches Swasiland, Wien

    Widerhoferplatz 4, 1090 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 319 11 38
    Telefax:
    (+43 / 1) 319 11 38
    Amtsbereich:
    Republik Österreich
    Amtsbefugnis:
    ohne Beglaubigungs-, Pass- und Sichtvermerksbefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo - Do 08.00 - 17.00, Fr 08.00 - 14.00

    Ständige Vertretung des Königreiches Swasiland bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Chemin William-Barbey 51, 1292 Genf - Chambésy 51

    Telefon:
    (+41 / 22) 758 94 10
    Telefax:
    (+41 / 22) 758 94 24


    Ständige Vertretung des Königreiches Swasiland bei der IAEA

    Chemin William-Barbey 51, 1292 Genf - Chambésy 51

    Telefon:
    (+41 / 22) 758 94 10
    Telefax:
    (+41 / 22) 758 94 24

    Basisdaten

    • Hauptstadt
      Mbabane
    • Int. Kennzeichen
      SZ
    • Sprache
      SiSwati, Englisch
    • Fremdsprachen
      Englisch
    • Währung
      1 Lilangeni (SZL) = 100 Cent
    • Zeitunterschied zu MEZ
      +1 h
    • Elektrischer Strom
      220 Volt/50 Hertz Wechselstrom, dreipolige Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

     

    Reiseregistrierung.at

    Einfach online registrieren - damit wir Sie im Fall des Falles besser unterstützen können.