Flagge Jamaika Jamaika (Jamaika)

Stand 26.07.2016 (Unverändert gültig seit: 14.07.2016)

Bei direkter Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gemäß Länderliste der WHO ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung (ab dem vollendeten 1. Lebensjahr) für einen Aufenthalt in Jamaika über 12 Stunden erforderlich. Reisende benötigen auch dann eine gültige Gelbfieberimpfung, wenn sie sich nur im Transitbereich eines in einem Gelbfiebergebiet gelegenen Flughafens aufgehalten haben.

Reisende die aus einem auf der WHO-Länderliste als mit Gelbfieber–Übertragungsrisiko angeführten Land, das jedoch von keinem akuten Ausbruch bedroht ist, kommen und keine gültige Gelbfieberimpfung vorweisen können werden auf Symptome untersucht. Werden bei der Untersuchung typische Krankheitszeichen diagnostiziert, werden weitere Untersuchungen vorgenommen und dem Reisenden kann die Einreise verweigert werden oder dieser wird unter Quarantäne gestellt.

In jedem Fall müssen Reisende, die auf direktem oder indirektem Wege aus Angola kommen, immer ein gültiges Impfzeugnis vorweisen.

Erhöhtes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) im ganzen Land

Der Alltag in den Städten ist von Gewaltverbrechen, die unter anderem in Zusammenhang mit Schutzgelderpressungen, Drogenhandel und Eigentumsdelikten stehen, geprägt.

Es sollte daher nur wenig Bargeld mitgeführt (wohl aber kleinere Beträge an US Dollar) und eher Kreditkarten verwendet werden, die in Jamaika problemlos akzeptiert werden. Dokumente sollten fotokopiert werden.

Insbesondere in der Hauptstadt Kingston, aber auch in den städtischen Bezirken der Touristenzentren Montego Bay, Negril und Ocho Rios ist erhöhte Vorsicht geboten, vor allem nach Einbruch der Dunkelheit.

Die Sicherheitslage in den internationalen Urlaubsressorts – insbesondere an der Nordküste – gilt in der Regel als gut.

Jeder Reisende, der sich in ein Gebiet mit einem erhöhten Sicherheitsrisiko begeben möchte, muss sich der Gefährdung bewußt sein. In diesem Fall wird dringend empfohlen, sich über die Sicherheitslage vor Ort genauestens zu informieren und diese gegebenenfalls während des Aufenthaltes regelmäßig zu überprüfen.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit:  Mindestens 6 Monate bei Einreise
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachweisen können.
    Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde. Da dieser Widerruf unter Umständen nicht oder nicht rechtzeitig bei den Grenzkontrollbehörden bekannt ist, kann dies zu Problemen bis zur Einreiseverweigerung führen.

Die Einfuhr der Landeswährung ist verboten, die Mitnahme von Fremdwährung ist unbegrenzt erlaubt, doch deklarationspflichtig. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US Dollar in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten. Der Umtausch von Euro in die Landeswährung ist ebenfalls möglich, jedoch wird der Wechselkurs nur einmal monatlich festgelegt und ist daher zumeist schlechter als der täglich festgesetzte US-Dollar Wechselkurs. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden. Die Einfuhr von Produkten aus Ziegenhaut ist verboten.

Die Ausfuhr der Landeswährung ist verboten, die Mitnahme von Fremdwährung ist bis zum bei der Einreise deklarierten Betrag erlaubt. Keine Beschränkungen hinsichtlich Waren bekannt.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen vermieden werden. Zusätzlich ist klimatisch bedingt auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und eher leichte Kost zu sich zu nehmen; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leistungswasser sollte, wenn überhaupt, nur in abgekochtem Zustand getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

In Jamaika ist das Zika – Virus aufgetreten. Schwangere, Personen mit Immunerkrankungen, schweren und chronischen Erkrankungen oder Personen, die mit Kindern reisen, sollen im Vorfeld der Reise medizinischen Rat betreffend Mückenschutz und anderen Vorbeugungsmaßnahmen einholen. Nähere Informationen zum Zika - Virus sind auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit zu finden.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit .

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, Mietwagen oder Taxis. Alle Hauptstraßen entlang der Hauptverbindungsstraßen und wichtigsten Städte sind neu ausgebaut und gut befahrbar. Nebenstraßen sind in einem schlechten Zustand. Umsichtiges Verhalten bei Benützung von Nebenstraßen wird daher dringend angeraten. Reisende benötigen einen internationalen Führerschein in Kombination mit einem österreichischen Führerschein.

Öffentliche Verkehrsmittel sollten gemieden werden, vom Hotel vermittelte Taxis sind zu bevorzugen.

Es gibt keine Jahreszeiten im eigentlichen Sinn, sondern nur einen Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Subtropisches bis tropisches Klima mit zwei Regenzeiten (Mai und Juli bis Oktober).

Aktuelle Informationen über Wirbelstürme entnehmen Sie bitte der Homepage des National Hurricane Center.

Homosexuelle Handlungen sind illegal.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Kingston


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Kanada

  • Kingston

    Honorargeneralkonsulat
    Round Hill Hotel, Montego Bay, Jamaica, WI

    Telefon:
    (+1 / 876) 940 24 04
    Telefax:
    (+1 / 876) 956 75 05

    Leitung:
    FORSTMAYR Josef | Honorarkonsul

    Konsularbezirk:
    Jamaika

    Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
    Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
    Notpassausstellung vor Ort
    Visabefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    

    Botschaft von Jamaika | Honorargeneralkonsulat von Jamaika; Wien | Ständige Vertretung von Jamaika bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Botschaft von Jamaika

    Avenue de France 23, 1202 Geneva

    Telefon:
    (+41 / 22) 908 07 60
    Telefax:
    (+41 / 22) 738 44 20


    Honorargeneralkonsulat von Jamaika; Wien

    Wiedner Hauptstraße 120/5.1, 1050 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 545 05 91
    Telefax:
    (+43 / 1) 81 55 321
    Notruf:
    (43 (0) 650) 762 46 58
    Amtsbereich:
    Republik Österreich

    Parteienverkehr:
    Mo - Do: 09.00-15.00, Fr: 09.00 - 14.00

    Ständige Vertretung von Jamaika bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Avenue de France 23 (2. Floor), 1202 Geneva

    Telefon:
    (+41 / 22) 908 07 60 & 731 57 80
    Telefax:
    (+41 / 22) 738 44 20

    Basisdaten

    • Hauptstadt
      Kingston
    • Int. Kennzeichen
      JM
    • Sprache
      Englisch
    • Fremdsprachen
      Englisch
    • Währung
      1 Jamaika-Dollar (JMD) = 100 Cent
    • Zeitunterschied zu MEZ
      -6 h
    • Elektrischer Strom
      110/120 Volt, 50 Hertz, amerikanische Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

     

    Reiseregistrierung.at

    Einfach online registrieren - damit wir Sie im Fall des Falles besser unterstützen können.