Reisepass

Sicherheitsreisepass dreifach

Anträge auf Ausstellung eines Reisepasses können ausschließlich persönlich bei der Konsularabteilung der Botschaft eingebracht werden. Ausnahmen bilden lediglich jene Personen, die gem. § 1 (1a) PassG-DV von der persönlichen Vorsprache entbunden werden können. Ab dem 12. Lebensjahr werden nur mehr biometrische Reisepässe mit Fingerabdrücken ausgestellt.

Die Konsularebühr für die Ausstellung eines Reisepasses gemäß TP 6 (1) Konsulargebührengesetz (KGG) beträgt € 76,00 und ist zum Zeitpunkt der Antragstellung bar in tschechischer Landeswährung zu entrichten.  Für Personenstandsurkunden in tschechischer Sprache und darüber hinaus erforderliche Unterlagen (zB Scheidungsurteil, Obsorgebeschluß) ist eine von einem gerichtlich beeideten Dolmetsch angefertigte deutsche Übersetzung erforderlich. Anträge, die im Postwege eintreffen, können leider nicht bearbeitet werden. Alle bislang ausgestellten österreichischen Reisepässe bleiben weiterhin bis zum Ablaufdatum gültig. Die Miteintragung eines Kindes in den Reisepass ist nicht mehr möglich.

Das Antragsformular sowie die Personenstandserklärung muss leserlich ausgefüllt werden und bei der Einreichung unterzeichnet werden. Beizulegende Unterlagen finden Sie auf unseren Merkblättern (siehe Spalte rechts).

Die Bearbeitungszeit beträgt derzeit ca. 2 - 3 Wochen für die Ausstellung eines Reisepasses.

Expresspass

Ab sofort wird den PassantragstellerInnen mit Wohnsitz in der Tschechischen Republik die Möglichkeit geboten, einen Express-Reisepass zu beantragen. Der Express-Reisepass wird bei Vorliegen aller notwendigen Dokumente voraussichtlich 2 Arbeitstage nach Erteilung des Produktionsauftrags durch die Botschaft zugestellt. Die Zustellung kann nur innerhalb des Amtsbereichs der Botschaft erfolgen.

Die Kosten für einen Expresspass betragen 220,- Euro (TP 6(10)) bzw. 165,- Euro (TP 6(11)) für AntragstellerInnen bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres.

Die Auslieferungsfristen sind nicht garantiert und können nur bei optimalem Verlauf eingehalten werden.

Passantrag für Minderjährige

 Für Minderjährige werden biometrische Reisepässe mit Datenträger (Chip) ausgestellt, wobei ab dem 12. Lebensjahr die Reisepässe mit Fingerabdrücken ausgestellt werden. Anträge auf Ausstellung eines Reisepasses können nur bei persönlicher Anwesenheit des Minderjährigen eingebracht werden. Die Gültigkeitsdauer des Passes richtet sich nach dem Lebensalter des Kindes und beträgt bis zum zweiten Lebensjahr 2 Jahre, vom 2. bis zum 12. Lebensjahr 5 Jahre sowie ab dem 12. Lebensjahr 10 Jahr

Persönliche Antragstellung:
Unmündige Minderjährige (unter 14 Jahre):
Die Antragstellung erfolgt durch den gesetzlichen Vertreter im Beisein des unmündigen Minderjährigen
Mündige Minderjährige (zwischen 14 und 18 Jahre): Die Antragstellung kann durch den Minderjährigen selbst erfolgen; die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters muss entweder persönlich vor Ort oder durch eine beglaubigte schriftliche Zustimmungserklärung erfolgen.

Die Konsulargebühr für die Ausstellung eines Reisepasses für Minderjährige gemäß TP 6 (2) Konsulargebührengesetz (KGG) beträgt € 30,00 und ist zum Zeitpunkt der Antragstellung bar in tschechischer Landeswährung zu entrichten.

Konsulargebührenfrei ist die erstmalige Ausstellung eines Reisepasses für ein Kind bis zum zweiten Lebensjahr.

Achtung: Jeder sechste Reisepass läuft 2017 ab – Rechtzeitig beantragen spart Zeit

1,1 Millionen Reisepässe verlieren im Jahr 2017 ihre Gültigkeit. Das sind deutlich mehr als in einem durchschnittlichen Jahr. Vor allem in den Monaten März bis Juli 2017 kann es zu einem großen Andrang und längeren Wartezeiten kommen. Wer eine Reise plant, sollte also rechtzeitig prüfen ob sein Reisepass noch gültig ist.