Neue Initiative des Außenministeriums: Welt.Wirtschaft.Österreich. Erfolgsideen für unser Land

Am 31. August wurde anlässlich des Europäischen Forum Alpbachs die neue Initiative des Außenministeriums - Welt.Wirtschaft.Österreich. Erfolgsideen für unser Land – vorgestellt. Damit werden internationale Ideen zur Förderung des Wirtschaftsstandorts gesammelt und unter http://www.erfolgsideen.at/ zur Diskussion gestellt. Machen auch Sie mit um den Wirtschaftsstandort Österreich zu stärken!

Berufs-Europameisterschaft Euroskills 2020 in Österreich

Graz wird Austragungsort der EuroSkills 2020!
Die Austragung der Berufs-Europameisterschaften ist eine Auszeichnung für Österreich und das hier praktizierte duale Ausbildungssystem. Dadurch wird auch das bisherige hervorragende Abschneiden der öst. Teilnehmer bei vergangenen internationalen Berufswettkämpfen honoriert - schließlich ist Österreich amtierender Europameister.

Aussenwirtschaft Update: Wirtschaftsbericht aus Frankreich

Aktuelle Informationen und Wirtschaftszahlen, Stand 5.8.2016

Wirtschaftslage Frankreichs
Wirtschaftsleistung verbessert sich – wenn auch nur langsam – von Quartal zu Quartal. Für das Gesamtjahr 2015 ergab sich mit +1,2% eine höhere Wirtschaftsleistung als bei der Budgeterstellung Ende 2014 eingeplant.
Diese positive Tendenz bestätigt sich auch im 1. Quartal 2016 mit einem Anstieg von 0,6%, der überraschend hoch (50%) über den Schätzungen der Wirtschaftsexperten lag. In den Vorquartalen hat es einen Anstieg von nur jeweils 0,3% gegeben. Dies ist ein sehr positives Zeichen für die 2016 zu erwartende Wirtschaftsleistung, auch wenn das nationale Statistikamt Insee für das 2. Quartal 2016 mit einem weniger starken Anstieg rechnet. Im Gesamtjahr sollte sich aber der prognostizierte BIP-Anstieg von 1,5% nunmehr leichter ausgehen.

Besondere Entwicklungen
Die Neufassung des Arbeitsgesetzbuches wurde ohne Abstimmung und mittlerweile ziemlich entschärft im Parlament durchgepeitscht.
Das Macron-Gesetz hat eine Verschärfung des Arbeitsrechts für ausländische Transportunternehmen gebracht. Vom Ausland kommende und in Frankreich fahrende LKW- und Busfahrer müssen ab 1.7.2016 den französischen Mindestlohn bekommen.
Frankreich möchte seine Position als Wirtschaftsstandort forcieren. Eine der in diesem Zusammenhang getroffenen Maßnahmen ist die Startup-Förderung im Zuge des sogenannten „French Tech Tickets“-Wettbewerbs für internationale Jungunternehmer mit innovativen Geschäftsideen.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich
Österreichs Ausfuhren nach Frankreich sind 2015 um 6,1% auf 5,885 Mrd. Euro zurückgegangen. Im 1. Quartal 2016 hat sich der Trend aber wieder gewendet (+4,6%). Die österreichischen Unternehmen verkauften Waren um 1,3 Mrd. Euro nach Frankreich. Dabei haben die traditionellen Exportbranchen starke Verbesserungen gezeigt.

Damit ist auch der Exportüberschuss im 1. Quartal 2016.6 wieder um knapp 16% auf 418 Mio. Euro gestiegen. Dies ist inzwischen der weltweit höchste Warenhandelsbilanzüberschuss in der Periode vor jenem mit UK und USA.

Marktchancen für österreichische Firmen bestehen in Frankreich in vielen Branchen. Sie wollen mehr erfahren? Informieren Sie sich in unserem neuen UPDATE zur Wirtschaftslage Frankreichs.

Download Langversion
AUSSENWIRTSCHAFT UPDATE: Wirtschaftsbericht aus Frankreich

Weitere Informationen
Kontakt AußenwirtschaftsCenter Paris :
Ansprechpartner
Mehr Infos zu Frankreich