Grußbotschaft

Botschafter Alexander Bayerl

Sehr geehrte BesucherInnen unserer Homepage! 


Ich freue mich, dass Sie Interesse haben, die Website der Österreichischen Botschaft Minsk zu besuchen. Ich möchte Sie auf unserer Homepage herzlich willkommen heißen und hoffe, dass die weiterführenden Links und Informationen über eine in der breiten Öffentlichkeit bisher noch wenig bekannte, aber sehr interessante Region für Sie von Interesse und Nutzen sein werden.

 

Wir wollen Ihnen auf dieser Website die wichtigsten Informationen über die Zusammenarbeit zwischen der Republik Belarus und Österreich zur Verfügung stellen und auch Hinweise für weiterführende Informationen in verschiedenen Bereichen anbieten. 

Nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 hat Österreich die unabhängig gewordenen Staaten bereits früh anerkannt und mit ihnen diplomatische Beziehungen aufgenommen, so auch mit Belarus im Februar 1992. Österreich ist eines der wenigen Länder, in dem alle Staaten der ehemaligen Sowjetunion seit mehr als 15 Jahren mit residenten Botschaftern vertreten sind. Das hat den Aufbau und die Ausgestaltung der bilateralen Beziehungen besonders begünstigt. Belarus hat seit 1993 eine bilaterale und multilaterale Botschaft in Wien, während die Österreichische Botschaft Moskau für Belarus zuständig war.  

Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union Anfang 1995 hat den österreichisch-belarussischen Beziehungen eine zusätzliche Dimension verliehen. Eingebettet in die EU arbeiten wir gemeinsam mit unseren EU-Partnern an einer konsequenten Ausgestaltung der Beziehungen zwischen der EU und Belarus auf Basis gemeinsamer Werte und Interessen.

Österreich räumt als Mitglied der Europäischen Union, der VN, der OSZE und des Europarates sowie der Zentraleuropäischen Initiative guten bilateralen und multilateralen Beziehungen mit Belarus einen hohen Stellenwert ein.

Angesichts der starken österreichischen Investitionen – u.a. Raiffeisen International, Telekom Austria, Kapsch, Kronospan – wurde vor Ort ein österreichisches Honorarkonsulat eingerichtet. Ende 2013 wurde zusätzlich eine Außenstelle der ÖB Moskau mit einem residenten Diplomaten eröffnet.

Parallel zur deutlichen Verbesserung der Beziehungen zur EU seit 2013 ist der bilaterale Besuchsaustausch mittlerweile auch auf politischer Ebene sehr rege und hat eine neue Dynamik erreicht.

Von 3. - 4. Mai 2015 hat der österreichische Außenminister Sebastian Kurz Minsk besucht. Im Rahmen des Besuches wurden Gespräche mit dem Präsidenten der Republik Belarus, Alexander Lukaschenko, sowie mit Außenminister Vladimir Makei geführt. Am 7. Mai 2015 fanden in Wien politische Konsultationen zwischen den Außenministerien beider Länder statt. Im Rahmen dieser Gespräche wurden Fragen der bilateralen belarussisch-österreichischen Beziehungen sowie Themen der regionalen und internationalen Zusammenarbeit erörtert. Belarus und Österreich einigten sich auf eine Reihe von Schritten zur Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern sowie zur Intensivierung des Dialogs zwischen Belarus und der Europäischen Union.

Am 28. September 2015 fand in New York im Rahmen der VN Generalversammlung ein Treffen des Präsidenten der Republik Belarus, Alexander Lukashenko, mit dem Bundespräsidenten der Republik Österreich, Heinz Fischer, statt. Der Zweite Präsident des österreichischen Nationalrates, Karlheinz Kopf, hat Belarus am 13. Oktober 2015 gemeinsam mit dem Präsidenten der österreichischen Wirtschaftskammer, Christoph Leitl, besucht. Es wurden dabei Gespräche mit Präsident Lukashenko, Aussenminister Makei, der Vizeministerin für europäische Fragen, Kupchyna sowie dem Parlament geführt.

Um der zunehmenden geopolitischen Bedeutung und dem wachsenden wirtschaftlichen Potential der Region Rechnung zu tragen wurde Ende 2015 beschlossen, eine österreichische Botschaft in Minsk zu errichten.  

Sie finden hier Informationen zu Österreich und einigen Aspekten der österreichisch-belarussischen Beziehungen sowie einen Ratgeber für den konsularischen Bereich. Im konsularischen Bereich bleibt weiterhin die Konsularabteilung der Österreichischen Botschaft Moskau bzw. die Konsularabteilung der Deutschen Botschaft Minsk zuständig.  

Weiterführende Informationen zur österreichischen Außenpolitik gibt es auf der Homepage des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Der österreichisch - belarussische Handel ist sehr bedeutend. Belarus stellt für Österreich einen wichtigen Exportmarkt dar, die Investitionen österreichischer Unternehmen haben insgesamt die Zwei - Milliardengrenze überschritten. Österreich ist damit unter den EU Partnern überproportional vertreten und der wichtigste westliche Investor. 

Ich hoffe, das Angebot auf unserer Homepage findet Ihr Interesse und erleichtert Ihnen den Zugang zu weiterführenden Informationen. Für Ihre Anliegen stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Es ist weiterhin unser Ziel, sowohl im bilateralen Bereich als auch im Rahmen der Europäischen Union Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen und zu unterstützen.

Alexander Bayerl war von 2013 bis 2015 Leiter der 2013 geschaffenen Außenstelle Minsk, welche 2016 zu einer Botschaft aufgewertet wurde. Seit Januar 2016 Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Österreichs in der Republik Belarus.