Eheschließung

Eheschließung in Österreich

Eine standesamtliche Eheschließung ist auch ohne Hauptwohnsitz in Österreich möglich.

Umfassende Informationen zum Thema Eheschließung in Österreich finden Sie auf der Website des Amtshelfers Help.gv.at.

Eheschließung im Ausland

Eine von einer österreichischen Staatsbürgerin/einem österreichischen Staatsbürger im Ausland geschlossene Ehe ist in Österreich dann gültig, wenn die für die Eheschließung vorgesehenen Formvorschriften jenes Staates eingehalten werden, in welchem die Ehe geschlossen wird.

ÖsterreicherInnen müssen sich daher bei einer beabsichtigten Eheschließung im Ausland an die nach den Gesetzen des Gastlandes zuständigen Behörden wenden.

Will ein österreichischer Staatsbürger/ eine österreichische Staatsbürgerin im Ausland heiraten wird häufig ein österreichisches Ehefähigkeitszeugnis (Gültigkeitsdauer sechs Monate) verlangt.

Für dessen Ausstellung ist jene österreichische Personenstandsbehörde (Standesamt) zuständig, in deren Amtsbereich einer der Verlobten seinen Wohnsitz oder Aufenthalt hat. Hat keiner der Verlobten seinen Wohnsitz oder Aufenthalt In Österreich, ist jene Personenstandsbehörde (Standesamt) zuständig, in deren Amtsbereich einer der Verlobten seinen letzten Wohnsitz in Österreich hatte. Ergibt sich auch daraus keine Zuständigkeit, ist die Gemeinde Wien (Standesamt Wien-Innere Stadt) zuständig.

Bitte beachten Sie: Die österreichische Rechtsordnung sieht keine Eheschließung österreichischer StaatsbürgerInnen vor den österreichischen Vertretungsbehörden ("Konsularehe") vor.