Interreligiöser Dialog

Logo König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog

Der österreich-iranische Interreligiöse Dialog (IRD) besteht seit 15 Jahren und ist zu einem der Markenzeichen der bilateralen Beziehungen geworden. In Österreich ist er (religions-)politisch eng mit Persönlichkeiten wie dem früheren Außenminister Alois Mock sowie den Kardinälen König und Schönborn verbunden. Alle bisherigen vier höchstrangigen Dialogkonferenzen - 1996, 1999, 2003 und 2008 - wurden integral mehrsprachig dokumentiert.

Mit der Präsentation des Dokumentationsbandes zur 4. österreichisch-iranischen interreligiösen Konferenz zum Thema "Hermeneutik" am 23. Juni 2010 an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien ging die Etappe der österreichischen Koordination durch Prof. P. Andreas Bsteh, Direktor des Religionstheologischen Instituts St. Gabriel, zu Ende. Die österreichische Koordination ging auf o.Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranzl über, den Leiter des Zentrums 'Theologie Interkulturell und Studium der Religionen' der Universität Salzburg.

Vom 1. bis 3. November 2010 besuchte o.Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranzl den Iran und iranische Partner(institutionen) des Dialogs und vereinbarte Themen für Veranstaltungen während der kommenden Jahre – the role and images of religions in our century; religion and state; religion and ethics; religions and democracy – und wurden andere mögliche Themen beiderseitigen Interesses festgehalten: religion and law, religion and education, religion and other religions, religion in majority and minority situations, religion and women, religion and the rapprochement of cultures, religion and arts, freedom of religion.

Neben diesem bilateralen Dialog haben VertreterInnen aus dem Iran auch bei den vom österreichischen Außenministerium organisierten Veranstaltungen des Dialogs der Kulturen prominent mitgewirkt. Österreich ist heute eine Drehscheibe für den interkulturellen und interreligiösen Dialog. So wurden auch alle drei bisherigen Europäischen Imame-Konferenzen - Graz, Juni 2003, Wien, April 2006, Wien, Mai 2010 - in Österreich abgehalten.