AIC-Chor

Austro Iranian Choir

Der Austro-Iranian Choir (AIC) wurde 2006 am Österreichischen Kulturforum in Teheran, gemeinsam mit dem Austro-Iranian Symphony Orchestra gegründet. Zusammen zählen sie um die 130 Mitgieder. Die Mitglieder sind junge iranische MusikerInnen aus Teheran. Als künstlerischer Leiter fungiert Christian Schulz, der auch Musikdirektor und Chefdirigent des Mozart Kollegium Wien sowie Musikdirektor der Konzertreihe "Schwingungen" ist.

Inzwischen konnte der AIC gemeinsam mit dem AISO an mehreren Festivals teilnehmen, bei zahlreichen offiziellen Anlässen in verschiedenen Botschaften und für Firmen sowie auch an der Universität Teheran singen. Das Repertoire reicht von europäischer und iranischer Klassik bis zu Volksmusik. Die Proben finden mindestens wöchentlich am ÖKFT statt. Ständig werden speziell für Mitglieder des AIC Meisterklassen, Workshops und Seminare für Musiktheorie angeboten.

Neue Mitglieder werden ständig aufgenommen. Ein Termin für eine Audition kann direkt mit dem ÖKFT  saharlotfi1(at)gmail.com vereinbart werden.

Erfahrene Mitglieder des AIC leiten auch den Kinderchor "Edelweiß", der auch am ÖKFT probt.