Über Uns

Seit über 50 Jahren steht das Österreichische Kulturforum Istanbul für einen regen Austausch zwischen zwei Ländern, die auf eine bewegte gemeinsame Geschichte zurückblicken. Die Räumlichkeiten und der Garten des Palais Yeniköy – ein großzügiges Geschenk des osmanischen Sultans Abdulhamid II an Kaiser Franz Josef I – sind heute ein lebendiger Ort der Begegnung und des zeitgenössischen Kulturschaffens direkt an den Ufern des Bosporus.

Das Österreichische Kulturforum Istanbul hat es sich zum Schwerpunkt gesetzt die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu fördern und ein modernes und weltoffenes Österreichbild zu vermitteln. Dies geschieht derzeit mit über hundert Kulturveranstaltungen pro Jahr in der gesamten Türkei. Um eine nachhaltige Verankerung in der Türkei sicherzustellen arbeitet das Österreichische Kulturforum mit einer Reihe von türkischen Institutionen und Universitäten zusammen. Die Aktivitäten reichen von Ausstellungen, klassischen Musikkonzerten über Tanz, Elektronische Musik, Performance, Installationen bis Film, Literatur, wissenschaftlichen Konferenzen und Symposien. In Samsun und an der Österreichischen Schule St. Georg in Istanbul wurden zwei Österreich-Bibliotheken eingerichtet. Seit 2011 gibt es in Istanbul auch ein Artist-in Residence-Programm des Bundeskanzleramts für österreichische Künstlerinnen und Künstler.

Für viele in der Türkei ist Österreich nicht irgendein Land, sie kennen es – sei es aus Urlauben, sei es weil Familienmitglieder dort leben oder sie selbst einige Jahre dort verbracht haben. Damit ist Österreich Identifikation und Reibungsfläche. Das erhöht die Ansprüche an unsere Arbeit und ist unser Ansporn: Österreichische Kulturarbeit muss noch substantieller und aktueller sein – denn Österreich ist für so manchen in der Türkei zweite Heimat.

Die österreichische Kulturszene ist heute ohne ihre türkischstämmigen KünstlerInnen gar nicht mehr denkbar. Türkische Komponisten sowie Musikerinnen und Musiker, die für ihre Musikausbildung nach Österreich gingen und Karriere machten; bildende Künstler, deren Werke nicht selten beide Kulturen widerspiegeln – sie alle bilden das fast unerschöpfliche Potential aus dem ein Kulturforum in Istanbul schöpfen kann. 

Unser Team am Kulturforum spiegelt genau diese Vielfalt: ÖsterreicherInnen und TürkInnen, zum Teil in Deutschland oder in Österreich aufgewachsen, bringen genau jene interkulturelle Kompetenz mit, die diese Arbeit benötigt.

Nach 50 Jahren ist das Österreichische Kulturforum in manchen Herzen angekommen und hat so manche Inspiration ausgelöst, vielleicht auch manchmal verstört, vielleicht auch verärgert – das ist möglich unter langjährigen Freunden und darum geht es wohl letztlich: um das Aufbauen von Beziehungen, die im Fall des Falles auch Krisen überdauern.

Mag. Romana Königsbrun
Direktorin - Österreichisches Kulturforum Istanbul