Ausschreibungen

Hier wird periodisch eine Auswahl aktueller Ausschreibungen für Wettbewerbe, offene Stellen etc. mit Österreich-Bezug veröffentlicht.

LektorInnenstelle am Institut für Germanistik der Universität Debrecen

Das Institut für Germanistik an der Universität Debrecen sucht eine Lektorin oder einen Lektor für deutsche Sprache und österreichische Literatur und Kultur ab 1. September 2017.

Stellenbeschreibung: Die Lektorin / der Lektor hält selbstständig Lehrveranstaltungen im Bereich deutsche Sprache im Bachelor-Studium Germanistik sowie österreichische Landekunde und Literatur ebendort und im Master-Studium. Darüber hinaus organisiert sie/er kulturelle Veranstaltungen in erster Linie in Zusammenarbeit mit der Österreich-Bibliothek an der Universität Debrecen und dem Österreichischen Kulturforum Budapest und unterstützt die Publikationstätigkeit der Kolleginnen nicht deutscher Muttersprache durch das sprachliche Lektorieren ihrer deutschsprachigen Texte.

Bei der Zuteilung von Lehrveranstaltungen wird nach Möglichkeit auf die individuellen Voraussetzungen und Wünsche der Lektorin /des Lektors eingegangen.

Lehrverpflichtung: 10-14 Semesterwochenstunden

Voraussetzung: Universitätsabschluss in Geisteswissenschaften (Germanistik/DaF bevorzugt, aber nicht Voraussetzung)

Leistungen: Sie bekommen ein lokales Gehalt von der Universität und das ÖAAD-LektorInnenstipendium. Eine Dienstwohnung kann zur Verfügung gestellt werden, Pendeln aus Budapest ist ebenfalls möglich (Konzentration der Lehrverpflichtung auf drei Tage pro Woche möglich).

Kontakt: horvath.andrea(at)arts.unideb.hu 

Ausschreibung Reinl-Preis 2018 für Harfenisten und Komponisten

Die Franz Josef Reinl Stiftung veranstaltet von 22. Februar bis 24 Februar 2018 einen Wettbewerb für Harfe und einen Kompositionswettbewerb.

Zur Förderung junger Harfenisten und Komponisten werden von der Franz Josef Reinl Stiftung in Zusammenarbeit mit Universitäten, Hochschulen und Konservatorien für Musik jedes Jahr Wettbewerbe ausgeschrieben.

Wettbewerb für Harfe: Die Harfenisten müssen nach dem 01.01.1994 geboren sein, das Studium der Harfe noch nicht abgeschlossen haben und eine Studienberechtigung beibringen. Frühere Preisträger des 1. Preises sind nicht teilnahmeberechtigt.

Die Anmeldung ist mit Zeugnis, Lebenslauf, Studienbestätigung sowie Gutachten des Lehrers bis 31.12.2017 an die Franz Josef Reinl Stiftung mit dem Kennwort: „Reinl-Preis 2018Dr. Robert Lirsch, Singerstraße 27, 1010 Wien zu senden.

Verlangt wird der Vortrag folgender Werke:

1. Durchgang I. Eine Sonate nach freier Wahl von: A. Rosetti (Rösler), Dussek oder S. Corri (Dussek) II. Ein Werk freier Wahl von E. Parish-Alvars

2. Durchgang I. Ein Werk folgender Auswahl: P. Hindermith: Sonate, E. Krenek: Sonate op. 150, H. Genzmer: Fantasie für Harfe, P. Patterson: Spiders II. Ein Solowerk freier Wahl

Kompositionswettbewerb: Eingeladen sind alle nach dem 01.01.1976 geborenen Komponisten, ausgenommen sind frühere Preisträger. Die Partitur ist in vierfacher Ausfertigung (Kopie) einzureichen.

Anmeldung mit Partitur, persönlichen Daten und einer Erklärung, dass das Werk nicht von einer anderen Person ist und die Teilnahmebedingungen anerkannt werden. Dies ist an die Franz Josef Reinl Stiftung mit dem Kennwort: „Reinl-Preis 2018Dr. Robert Lirsch, Singerstraße 27, 1010 Wien zu senden.

Verlangt wird eine etwa zehn bis fünfzehnminütige Komposition. Der Wettbewerb steht allen stilistischen und thetischen Richtungen der Gegenwart offen. Das Stück darf nicht vor 2006 entstanden und nicht veröffentlicht sein. Das Ensemble kann sich aus drei bis 20 Spielern zusammensetzten. Preiskonzert findet am 28. Juni 2018 in Wien statt.

Ausschreibung für die internationale winter school

Die Sommerhochschule der Universität Wien veranstaltet seit ein paar Jahren jährlich auch eine internationale winter school für Studierende und AkademikerInnen aus der ganzen Welt. Die „winter school for Cultural Historical Studies“ findet vom 2. bis 17. Februar 2018 an der Hauptuniversität Wien statt.

Das zweiwöchige Programm kombiniert erstklassige akademische Kurse mit einem umfangreichen sozialen und kulturellen Programm. Wiens reiches kulturelles Erbe, vor allem die Museen, eröffnen einen sehr guten Eindruck über den Einfluss des Fin-de-siècle auf die Gesellschaft Europas.Diese einzigartige winter school besteht aus Vorlesungen renommierter ProfessorInnen am Morgen und geführten Ausflügen in die Stadt sowie in verschiedene Museen am Nachmittag.

Das akademische Kursumfeld fördert den interkulturellen und sozialen Austausch und begünstigt das gegenseitige Verständnis innerhalb der internationalen TeilnehmerInnen. Die Studierenden erweitern ihren Horizont, treffen KollegInnen aus verschiedenen Studienrichtungen, schließen neue Freundschaften und knüpfen Verbindungen für ihr zukünftiges Berufsleben.

Weitere Informationen über die Sommerhochschule und die winter school 2018 finden Sie auf unserer Webseite unter: http://shs.univie.ac.at/winterschool  

Infoblatt und Anmeldeform. Weitere Informationen: Verena Bauer sommerhochschule(at)univie.ac.at 

Bewerbungsfrist: 30. November

Diagonale 2018

Diagonale’18: Jetzt Filme einreichen!

Ab sofort können Filme für die kommende Diagonale eingereicht werden. Wir freuen uns auf Arbeiten von österreichischen bzw. in Österreich lebenden Filmemacher/innen sowie Filme mit österreichischem Produktionshintergrund. Die Einreichfrist endet am 1. Dezember 2017. Die genauen Einreichkriterien sowie alle weiteren Informationen rund um die Filmeinreichung finden sich unter http://www.diagonale.at/filmeinreichung-2018/ 

Unabhängig vom Filmwettbewerb der Diagonale können Kino- und Fernsehdokumentarfilme außerdem für den Franz-Grabner-Preis eingereicht werden. Mehr dazu unter http://www.diagonale.at/franzgrabner/