16.12.2017 - 16.02.2018 Veranstaltung

“Dialogue with Emperor Qin, La vie en rose on Silk road”

In diesem multinationalen Kunstprojekt treten 3 chinesische KünstlerInnen in einen Dialog mit 28 KünstlerInnen aus den 28 EU-Mitgliedsstaaten. Das Medium der Skulptur nimmt eine zentrale Rolle ein, wobei jede/r KünstlerIn ein persönliches Kunstwerk beisteuert. So werden in der Ausstellung interkulturelle Beziehungen aktiv gefördert und alle KünstlerInnen, sowie BesucherInnen zu einem offenen Austausch zwischen Asien und Europa angeregt. Die Exponate sind so international wie die Ausstellung selbst: Seit 2011 ist die Ausstellung, die vorerst in verschiedenen Museen in China gezeigt wurde, auf Wanderschaft und besucht unterschiedliche Ausstellungsorte in ganz Europa. Nach Brüssel wird die Ausstellung nunmehr im neuen Hafengebäude in Antwerpen gezeigt. Das neue Hafengebäude in Antwerpen wurde vom Architekturbüro Zaha Hadid entworfen, das auch die neue Wirtschaftsuniversität in Wien geplant hat. Österreich wird durch Birgit Pleschberger mit ihrer Installation „Peacemakers“ bis Mitte Februar vertreten sein. Pleschberger stellt der chinesischen jahrtausende überdauernden Terrakottaarmee von Emperor Qin, die eine Armee von Kriegern war, eine junge Mannschaft von Friedensschaffenden - Peacemakers gegenüber. Mehr Info