What's On

Kalender
alle Veranstaltungen

ÖKF-Brüssel Vorstellung

image

Im Rahmen der Vorstellung der Österreichischen Kulturforen mit „mica – music austria", dem professionellen Partner für Musikschaffende in Österreich, wurde das ÖKF Brüssel mit Direktorin Marina Chrystoph präsentiert.

Auslandspraktikum

Personal, Mannschaft, Gemeinsam, Gruppe

Das Österreichische Kulturforum sucht für 2018 engagierte PraktikantInnen für jeweils drei Monate. Sehr gute Französischkenntnisse sind Voraussetzung. Mehr Info

Video zu Aldina Topcagics Tanzperformance in Brüssel

Aldina Topcagics Tanzperformance "Timeless in Space", aufgeführt im Februar 2017 im Foyer der Königlichen Museen für Schöne Künste, war ein großer Erfolg. Wer selbst nicht dabei war, kann nun das soeben hochgeladene Youtube-Video dazu anschauen!

TRANSPOESIE Festival Eröffnung

Am 26.09.2017, dem Tag der europäischen Sprachen, wird Brüssels erste Sound-Installation „Poetry Jukebox“ um 16.00 in der Saint-Catherine Nachbarschaft präsentiert und das diesjährige TRANSPOESIE Festival eingeläutet.

Danach präsentieren die SlammerInnen: Harkaitz CANO (Frankreich), EstradpoesiFI (Malin et Melinda, Finnland), Zuzanna FUKSOVÁ (Tschechien), Anja GOLOB (Slowenien) und Fatih OKUMUŞ (Türkei) ihre bunten Texte den Festival-BesucherInnen. Bei freiem Eintritt in der Muntpunt.

„Transpoesie“, ein Projekt von EUNIC Brüssel zum Europäischen Tag der Sprachen, möchte die Kultur- und Sprachenvielfalt der EU erlebbar machen. Seit 5 Jahren werden jährlich Gedichte von jungen AutorInnen aus verschiedenen europäischen Ländern einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht.

Große Preis der Briefmarken

Am Samstag, 16. September 2017 fand in Brüssel die Verleihung des Großen Preises der Briefmarken statt. Die Direktorin des Österreichischen Kulturforums Brüssel, Frau Mag. Marina Chrystoph, war vor Ort dabei, um die Zweitplatzierung der Österreichische Post AG in der Kategorie „Jugendbriefmarken“ (Timbres de la Jeunesse) zusammen mit Frau Mag. Gerlinde Scholler, Leitung Produktmanagement Philatelie der Österreichischen Post AG, zu feiern.

Wir gratulieren sehr herzlich!

Neuauflage des Musikprogramms NASOM

Die 25 Ensembles bzw. jungen Musikerinnen und Musiker für die 6. Neuauflage des Musik-Förderprogramms des Außenministeriums „The New Austrian Sound of Music (NASOM)” für die Jahre 2018/2019 sind nominiert.  Eine Fachjury hat in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Musikinformationszentrum mica – music austria sowie mit allen heimischen Musikuniversitäten jeweils die besten fünf Acts in den Genres Klassik, Jazz, Pop/Elektronik, Neue Musik und Weltmusik ausgewählt. Das Nachwuchsprogramm wurde vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres vor 15 Jahren initiiert. Die ausgewählten 25 Ensembles bzw. SolistInnen werden durch die Österreichischen Kulturforen, Botschaften und Generalkonsulate des BMEIA bei ihren Auslandsauftritten bestmöglich unterstützt. Dies umfasst die Empfehlung an ausländische Veranstalter und Festivals sowie die Organisation von Konzerten. Diese Unterstützung durch das Außenministerium bietet somit eine wichtige Starthilfe für junge aufstrebende Musikerinnen und Musiker auf dem Weg zu internationalen Auftritten. Folgende Ensembles wurden für das Biennium 2018/2019 ausgewählt:

  • Klassik: Karner und Wagner, Pacific Quartet Vienna, Stratos Quartett, Trio Immersio, Vivid Consort
  • Jazz: First gig never happened, HI5, Month of Sunday, Sinfonia De Carnaval, Woody Black 4
  • Weltmusik: Alpine Dweller, Die Wandervögel, Golnar & Mahan, Kusimanten, Turumtay Zaric
  • Neue Musik: Airborne Extended, Duo Siedl, Kevin Fairbairn, Nimikry, Vier halbiert
  • Pop: Hearts Hearts, Koenig, Leyya, Lukas Lauermann, Soia

Weiter Informationen zu den Ensembles auf mica austria

Wir beglückwünschen alle MusikerInnen sehr herzlichst!

 

 

 

 

 

Video zur Ausstellung "Die Seelen der Städte" von Hedy Maimann

Von 6. bis 25. September 2017 sind die Werke der österreichischen Malerin Hedy Maimann im Oud Sint-Jan Museum Brügge zu bewundern. In ihrem Projekt "Die Seelen der Städte" stellt sie verschiedene Städte in Form von Porträts von Menschen dar. Einen ersten Eindruck kann man sich bereits vor dem Besuch mit diesem Video verschaffen.

Vernissage mit der Künstlerin: 09.09.2017, 15:00-18:00.

Mehr Info

schreibART AUSTRIA

Die zweite Ausgabe von schreibART AUSTRIA, dem Literaturempfehlungsprogramm der Kultursektion des BMEIA, versammelt 16 von einer Fachjury ausgewählte bemerkenswerte literarische Stimmen, die einen Querschnitt des aktuellen Literaturschaffens in Österreich bilden. Ziel von schreibART AUSTRIA ist, eine neue Generation von Autorinnen und Autoren aus Österreich über das weltweite Netzwerk der Österreichischen Auslandskultur einem breiten internationalen Publikum bekannt zu machen. Mehr Info

Call for Applications: Artists in Residence Programme 2018

KünstlerInnen verschiedener Sparten können sich noch bis 18.9.2017 um ein Stipendium bewerben, das es ihnen erlaubt, für eine gewisse Zeit in Österreich zu leben und zu arbeiten. Insgesamt stehen 50 Plätze zur Verfügung. Die Ateliers befinden sich teils in Wien, teils in Salzburg. Mehr Info

BMEIA Videoportal

Projektor, Filmprojektor, Kino, Vorführung, Film

Das laufende erweiterte Angebot an Videos zu verschiedenen Themen ist unter folgendem Link erreichbar: Hier klicken

Bildung & Wissenschaft

Deutschkurs Campus Austria

Bildung sowie Wissenschafts- und Forschungskooperationen zwischen Österreich und Belgien sind ein großes Anliegen des Kulturforums. Österreich bietet umfangreiche Stipendien und Programme in diesem Bereich. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit, in Österreich zu studieren oder einen Sprachkurs zu besuchen!

EUNIC

Logo EUNIC Brüssel

Das Österreichische Kulturforum Brüssel ist Mitglied von „EUNIC Brussels“.

Haus der Zukunft

Im Rahmen der Neugestaltung des Wiener Heldenplatzes soll ein Haus der Zukunft errichtet werden. Dieses hat die wissensbasierte Be- und Erarbeitung von Zukunftsthemen zum Ziel. Es soll nicht nur ein Ort des Austauschs, der Begegnung und Kreation von Ideen und der Vorstellung von Zukunftskonzepten sein, sondern auch ein Ort der Exploration neuer Modelle des Entscheidungsprozesses, ein zentraler Ort des Zukunftsdialogs zwischen Wissenschaft/Forschung, Wirtschaft, Politik/Verwaltung, Kunst und Zivilgesellschaft.

NASOM

Logo - The New Austrian Sound of Music

NASOM - THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC ist ein Schwerpunkt des Österreichischen Kulturforums Brüssel.
Download: Programm 2016/17

STRABAG Artaward International 2017

Der STRABAG Artaward 2017 wurde vergeben. Gewinnerin des mit 15.000€ dotierten internationalen Kunstförderungspreises ist die Schweizer Malerin Julia Steiner. Anerkennungspreise gingen an vier weitere junge KünstlerInnen. Mehr Info