What's On

Kalender
alle Veranstaltungen

ÖKF-Brüssel Vorstellung

image

Im Rahmen der Vorstellung der Österreichischen Kulturforen mit „mica – music austria", dem professionellen Partner für Musikschaffende in Österreich, wurde das ÖKF Brüssel mit Direktorin Marina Chrystoph präsentiert.

EUNIC

Logo EUNIC Brüssel

Das Österreichische Kulturforum Brüssel ist Mitglied von „EUNIC Brussels“.

Künstlerinnenportrait: Sigrid Sandker

Seit 2007 beschäftigt sich Sigrid Sandker intensiv mit Keramik. Sie arbeitet selbstständig in ihrem Atelier in Tervuren und studiert Malerei an der Akademie für Bildende Kunst in Overijse (BKO), nachdem sie bereits jahrelang als Malerin tätig war. Sie studierte an der „Burrow’s School of Art“ in Guyana, Südamerika und arbeitete und lernte bei namhaften belgischen Keramikerinnen. Neben Soloausstellungen in Belgien stellte sie unter anderem in der National Art Gallery in Guyana aus und nahm zum dritten Mal an der „Artiestentoer“ in Tervuren teil.

Die Suche nach der Ästhetik in der Einfachheit und Schnörkellosigkeit ist der rote Faden in den keramischen Arbeiten von Sigrid Sandker. Sie versucht sich mit organischen Formen der Natur zu nähern, deren Schönheit oft nicht in der perfekten Form liegt, sondern ein Ergebnis des Einwirkens verschiedener Kräfte über lange Zeit ist. Das Zufällige und das Unerwartete dürfen ihren Platz haben und sind sogar gewollt. Von japanischer Kunst und Keramik beeindruckt, beschäftigte sich Sigrid mit dem ästhetischen Konzept Wabi-Sabi, das eigentlich keine Kunstrichtung, sondern eine Art Dinge wahrzunehmen ist. Kurz zusammengefasst ist Wabi der bewusste Verzicht auf materiellen Reichtum zugunsten einer verstärkten Beziehung zu Natur und Realität während der Begriff Sabi aber vor allem für die Vergänglichkeit, den Kreislauf von Werden und Vergehen steht. Seit einigen Jahren gibt Sigrid Sandker Kunst und Keramikkurse für Kinder, in 2016 gründete sie „Het Kleine Atelier“ in Tervuren, wo sich alles um Kreativität mit und von Kindern dreht. Mehr Info

schreibART AUSTRIA

Die zweite Ausgabe von schreibART AUSTRIA, dem Literaturempfehlungsprogramm der Kultursektion des BMEIA, versammelt 16 von einer Fachjury ausgewählte bemerkenswerte literarische Stimmen, die einen Querschnitt des aktuellen Literaturschaffens in Österreich bilden. Ziel von schreibART AUSTRIA ist, eine neue Generation von Autorinnen und Autoren aus Österreich über das weltweite Netzwerk der Österreichischen Auslandskultur einem breiten internationalen Publikum bekannt zu machen. Mehr Info

Lesung & Performance: Vera Hagemann

Vera Hagemann zeigt in "Briefe aus der Fremde oder Über die Kunst des Verweilens" erste Auszüge einer Arbeit,, in der sie sich mit dem "Duft der Zeit" beschäftigt, die Maxime des pausenlos strebenden Menschen genauso untersucht, wie den Strukturwandel der Aufmerksamkeit und im Schreiben von Briefen die Langsamkeit (wieder)entdeckt. Am 21.06.2017 um 18:30 Uhr im Steiermark-Büro.

Eröffnung von Kulturlandesrat Christopher Drexler. Mehr Info

Lesung: Pfarrerin Manuela Tokatli

2017 jährt sich der Thesenanschlag in Wittenberg durch Martin Luther zum 500. Mal. Heute gilt dieses Ereignis als die Geburtsstunde der Reformation, die neben einer Vielzahl von kirchlichen Veränderungen, auch Einfluss auf die Entwicklung von Kultur und Sprache genommen hat.

In ihrem Vortrag legte Pfarrerin Manuela Tokatli aus Graz neben einer kurzen Einführung in die geschichtlichen Ereignisse, die zur Reformation führten, den Fokus vor allem auf die Auswirkungen der Reformation in Österreich. Von der Verfolgung bis zur Anerkennung, Gleichberechtigung und der außergewöhnlichen Situation, dass beim diesjährigen Jubiläum die evangelischen Kirchen mit der katholischen Kirche gemeinsam feiern können, in versöhnter Verschiedenheit. Mehr Info

Konzert: Snow Owl am Brussels Jazz Weekend

Der weltbekannte E-Bassist Juan García-Herreros erspielte auf seiner sechssaitigen Kontrabass Gitarre internationales Renommee. Mit seiner Band „Snow Owl“ bespielte er die Plux-Bühne am 21. Brussels Jazz Weekend. Die Show war geprägt von heißen Rhythmen, flinken Melodien und einer gekonnten Mischung aus Virtuosität und Schlichtheit, um ein breites aber niveauvolles Publikum anzusprechen. Charisma und Ausdruckskraft durften auf der Bühne keinesfalls fehlen, und davon besitzt Juan García-Herreros reichlich! Mehr Info 

Konzert: Das Gemüseorchester

Gemeinsam mit meakusma und dem OstbelgienFestival lud arsVitha in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum am 27. Mai das Gemüseorchester aus Wien in das Triangel nach St. Vith ein. Das Außerordentliche an diesem Orchester: Das Instrumentarium besteht ausschließlich aus Gemüse! Die Instrumente wurden vor dem Konzertauftritt hinter den Kulissen frisch hergestellt – dieser Entstehungsprozess dauert bis zu drei Stunden. Nach dem Konzert wurde das Gemüse zu einer Suppe verarbeitet und als „Zugabe“ an das Publikum ausgeschenkt. Das gemeinsame Essen bat zudem die Möglichkeit, mit den MusikerInnen ins Gespräch zu kommen. Mehr Info

Ausstellung: Wolfgang Walkensteiner

Am 15. Mai eröffneten der Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser und der österr. Botschafter Jürgen Meindl die Ausstellung „Ort und Stelle“ des Malers Wolfgang Walkensteiner im BOZAR in Brüssel. Der Künstler wurde 1949 in Klagenfurt geboren und studierte Architektur an der Akademie für Angewandte Kunst und Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.

Bis 18.05.2017 besteht noch die Möglichkeit, „Ort und Stelle" im BOZAR zu besuchen. Von 23.05.-16.06.2017 wird die Ausstellung in Eupen im Amtssitz des Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens zu sehen sein.

Österreichische Botschaft Brüssel

Logo Botschaft Brüssel

Auf der Webseite der Österreichischen Botschaft in Brüssel finden Sie Informationen über und aus Österreich in den Bereichen Politik, Kultur, Wirtschaft und Tourismus sowie eine Vielzahl von Konsularinformationen unter der Rubrik "Service für BürgerInnen".

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

Die Deadline für Stipendien zur Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg nähert sich mit dem 3. April 2017. Dieses Jahr gibt es 18 Kurse. HIER BEWERBEN

BMEIA Videoportal

Projektor, Filmprojektor, Kino, Vorführung, Film

Das laufende erweiterte Angebot an Videos zu verschiedenen Themen ist unter folgendem Link erreichbar.

Bildung & Wissenschaft

Deutschkurs Campus Austria

Bildung sowie Wissenschafts- und Forschungskooperationen zwischen Österreich und Belgien sind ein großes Anliegen des Kulturforums. Österreich bietet umfangreiche Stipendien und Programme in diesem Bereich. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit, in Österreich zu studieren oder einen Sprachkurs zu besuchen!

Auslandspraktikum

Personal, Mannschaft, Gemeinsam, Gruppe

Das Österreichische Kulturforum sucht laufend engagierte PraktikantInnen für drei Monate. Sehr gute Französischkenntnisse sind Voraussetzung.

Haus der Zukunft

Im Rahmen der Neugestaltung des Wiener Heldenplatzes soll ein Haus der Zukunft errichtet werden. Dieses hat die wissensbasierte Be- und Erarbeitung von Zukunftsthemen zum Ziel. Es soll nicht nur ein Ort des Austauschs, der Begegnung und Kreation von Ideen und der Vorstellung von Zukunftskonzepten sein, sondern auch ein Ort der Exploration neuer Modelle des Entscheidungsprozesses, ein zentraler Ort des Zukunftsdialogs zwischen Wissenschaft/Forschung, Wirtschaft, Politik/Verwaltung, Kunst und Zivilgesellschaft.

NASOM

Logo - The New Austrian Sound of Music

NASOM - THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC ist ein Schwerpunkt des Österreichischen Kulturforums Brüssel.
Download: Programm 2016/17

STRABAG Artaward International 2017

Der STRABAG Artaward wird als internationaler Kunstförderungspreis für Künstlerinnen und Künstler bis 40 Jahre in den Bereichen Malerei und Zeichnung ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt sind KünstlerInnen aus Österreich, den Benelux Ländern, Nordrhein-Westfalen (Deutschland) und der Schweiz. Mehr Info