StadtschreiberIn der Stadt Graz von 9/2017 bis 8/2018

Das ausgeschriebene Stipendium bietet einer Schriftstellerin / einem Schriftsteller die Möglichkeit, ein Jahr lang bei freier Logis und einer monatlichen finanziellen Zuwendung in der Literaturstadt Graz zu leben und zu arbeiten.

Mehr Informationen sowie die Richtlinien auch auf der Seite des Kulturamtes der Stadt Graz: http://www.kultur.graz.at/kulturamt/33

Intercultural Achievement Award (IAA)

Bewerben Sie sich!
Wir suchen erfolgreiche, lösungsorientierte Projekte im interkulturellen Dialog! Der Intercultural Achievement Award (IAA) ist ein Schlüsselprojekt des interkulturellen Dialogs.
Der Preis zeichnet erfolgreiche, innovative Projekte im Bereich des interkulturellen Dialogs auf österreichischer und internationaler Ebene aus. Der Preis steht jenen offen, die Chancen im interkulturellen Zusammenleben erkennen und nutzen. Gewürdigt werden auch jene, die erfolgreich neue Wege im interkulturellen Dialog beschreiten, die eine konkrete Herausforderung durch interkulturelles Handeln gemeistert haben, und die durch ihre mediale Präsenz den Dialog der Kulturen und Religionen befördern.
Einsendeschluss: 12. April 2017
per E-Mail an dialog(at)bmeia.gv.at.
IAA 2017

Migrationsforschungsprojekt der Uni Salzburg

Ein Forschungsteam der Universität Salzburg widmet sich der Bewahrung der Lebensgeschichten von österreichischen Auswanderern vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und sammelt dafür persönliche Schriftstücke wie Briefe und Tagebücher sowie Fotos von Migranten. Zur Sammlungserweiterung sind die Forscher auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Übermittelte Dokumente werden nach der Digitalisierung zurückgegeben; sie werden im Rahmen des Projekts ausgewertet und auf Wunsch anonymisiert. Nähere Informationen und Kontaktdaten finden Sie unter: http://uni-salzburg.at/index.php?id=205628

 

 

StaTTschreiber/in für Wels 2017

Dokumente, Papier, Schreiben

Zur Ausschreibung gelangt ein dreimonatiges Stipendium für Literatinnen und Literaten (ohne Altersbeschränkung) in der Höhe von monatlich € 1.100,--.

Erläuterungen
Das Projekt „Welser Stadtschreiber/in“ hat in den vergangenen drei Jahren wesentlich zur kulturellen Vielfalt und Weltoffenheit der Stadt beigetragen. Die Einblicke der internationalen Gäste gaben Anlass zu Diskussion, Selbstreflexion und Freude. Die Lesungen von Michal Hvorecký (SK, 2014), Stefan Petermann (D, 2015) und Stefanie Sourlier (CH, 2016) waren stets gut besucht, die Kooperation mit den „Oberösterreichischen Nachrichten“ beförderte die literarische Auseinandersetzung.

Da die Finanzierung des Projekts seitens des Landes Oberösterreich (Agenda 21) Anfang des Jahres 2017 plangemäß endete und es der Stadt Wels nicht gelang, einen adäquaten Ersatz bereitzustellen, ist es notwendig, dass wir, das Netzwerk Freie Kulturszene Wels PRO.VIELE, kurzfristig einspringen. Die Fortführung lautet daher auf den temporären Namen „StaTTschreiber/in für Wels“ und ist als einmaliges, per Crowdfunding finanziertes Projekt konzipiert.

Mit der Ausschreibung ist das Ziel verbunden Literaten/Literatinnen zu fördern, die
- in Ihrer Arbeit über einen ausgeprägten Gegenwartsbezug verfügen,
- künstlerische Eigenständigkeit aufweisen und
- in einen Austausch mit der lokalen Bevölkerung treten wollen.

Kriterien
- mindestens eine selbstständige literarische Publikation (nicht im Eigenverlag) oder fünf unselbstständige Publikationen in Zeitschriften oder Anthologien
- Bereitschaft, sich auf einen Dialog in Wels einzulassen
- Bereitschaft zu Lesungen, Schulbesuchen, Diskussionen
- Bekanntgabe einer konkreten Projektidee, an der während des Aufenthaltes gearbeitet werden soll

Unterlagen für die Einreichung
- Lebenslauf inkl. Angaben zum literarischen Werdegang
- 2 Publikationsbeispiele (max. 10 Seiten pro Textprobe, keine Büchersendungen)
- Skizzierung des Projektvorhabens für den Aufenthalt (max. 2 Seiten)

Auswahl
Die Auswahl trifft eine Jury im Juni 2017, eine Verständigung erfolgt bis Mitte Juli 2017.

Einreichschluss
31. Mai 2017

Die Einreichungen richten Sie bitte ausschließlich in ausgedruckter Form an „StaTTschreiber/in für Wels“, Postfach 0001, 4601 Wels.


 

 

Start-Stipendien 2017

©BMEIA

Unter dem Titel „Start-Stipendien 2017“ schreibt das Bundeskanzleramt Österreich 95 Stipendien für den künstlerischen Nachwuchs in neun Bereichen aus, darunter 35 Stipendien für den Bereich „Musik und darstellende Kunst“. Bewerbungsschluss: 31. März 2017. Hier finden Sie die Ausschreibung auf der Website des Bundeskanzleramts.

 

 

 

„Verweilen am Mozartweg“

„Verweilen am Mozartweg“ 2017 – Bach-Kantaten

jeweils am ersten Montag im Monat um 18.00 Uhr Nach dem 100. „Verweilen mit Mozart“ wenden wir uns dieses Jahr J.S. Bach zu.
Weitere Informationen unter: www.mozartweg.ch




Sommerkurs für Deutsche Sprache und Österreichische Landeskunde

Der Sommerkurs der Diplomatischen Akademie Wien bietet intensiven Deutschunterricht für Lernende aller Leistungsniveaus. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene, die ihre Deutschkenntnisse perfektionieren möchten, finden hier den ihren Kenntnissen entsprechenden Kurs. Der Unterricht findet in Kleingruppen statt und wird von einem Team hoch qualifizierter Lehrkräfte mit einer spezifischen Ausbildung in Deutsch als Fremdsprache durchgeführt. Im Rahmen von Vorlesungen und Exkursionen können die TeilnehmerInnen Kenntnisse über österreichische Politik, Geschichte und Wirtschaft erwerben. Themenrecherchen, kreative Spracharbeit und Freizeitaktivitäten bieten die Möglichkeit die Österreichische Gesellschaft und Kultur kennenzulernen und das im Unterricht erworbene Sprachwissen anzuwenden.
Weitere Infos unter: https://www.da-vienna.ac.at/sommerkurs