Konsulargebühren

Manche Leistungen der österreichischen Vertretungsbehörden sind gebührenpflichtig. Die Rechtsgrundlage dafür bildet das Konsulargebührengesetz 1992.

Hier einige der wichtigsten Tarife:

LeistungGebühr in Euro
Dokumentenbeschaffung   24
Antrag Aufenthaltstitel   80
Beglaubigung   40
Staatsbürgerschaftsnachweis   48
Reisepass   76
Reisepass (bis 12 J.)   30
Änderung Reisepass   29
Personalausweis   62
Personalausweis (bis 16 J.)   27

vollständiger Konsulargebührentarif

Bestimmte Amtshandlungen sind von den Konsulargebühren befreit. Etwa solche, die unmittelbar durch die Geburt eines Kindes veranlasst sind (insbesondere die Ausstellung von Staatsbürgerschaftsnachweisen und Reisedokumenten), sofern sie innerhalb von zwei Jahren ab der Geburt vorgenommen werden.

Konsulargebühren für den Monat Februar 2018 (Beträge in USD):

Bitte den genauen Betrag in bar!

  • Schengen Visum C für Erwachsene: 74,00
  • Schengen Visum C für Kinder (6 bis 12 Jahre): 44,00
  • Schengen Visum C für Kinder (0 bis 6 Jahre): gratis
  • Schengen Visum C für Staatsangehörige der Russischen Föderation, Ukraine, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Moldau und Georgien: 44,00
  • Nationales Visum D (Studenten, Arbeitsaufnahme, Volontäre, etc.): 123,00
  • Aufenthaltstitel: 99,00
  • Aufenthaltstitel f. Minderjährige: 62,00
  • Biometrische Datenabnahme für Aufenthaltstitel: 25,00
  • Neuausstellung Reisepass: 94,00
  • Ausstellung Express Reisepass: 271,00
  • Neuausstellung Kinderpass (bis zum 12. Lebensjahr): 37,00
  • Ausstellung Express Kinderpass (bis zum 12. Lebensjahr): 203,00
  • Neuaustellung Personalausweis: 77,00
  • Neuausstellung Personalausweis für Minderjährige unter 16 Jahre: 34,00
  • Staatsbürgerschaftsnachweis: 60,00
  • Beglaubigung einer Unterschrift: 50,00
  • Beglaubigung einer Abschrift: 50,00
  • Strafregisterauszug: 52,00
  • Zustellung/Weiterleitung einer Schrift: 23,00
  • Zustellung/Weiterleitung einer Beilage: 8,00
  • Dokumentenbeschaffung: 30,00
  • Amtshandlungen außerhalb der regulären Dienstzeiten: Zuschlag von 50% auf die jeweils zur Anwendung kommende Tarifpost