Unternehmen - starke Partner des OSZE-Vorsitzes

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bietet ihren 57 Teilnehmerstaaten und 11 Kooperationsländern eine bewährte Dialogplattform, wo unterschiedliche Perspektiven, Traditionen und Erfahrungen ausgetauscht werden, um sich den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft zu stellen. Als traditioneller Brückenbauer zwischen Ost und West setzt sich Österreich als OSZE-Vorsitz 2017 für den Austausch zwischen den beteiligten Staaten, der Zivilgesellschaft und auch der Wirtschaft ein.  

Höhepunkte des Vorsitzjahres sind das informelle Ministertreffen im Juli sowie der OSZE-Ministerrat im Dezember, die  als politische und diplomatische Großereignisse die OSZE und das Gastland medial in den Fokus rücken. Der österreichische Vorsitz nimmt die Chance wahr, mit Kooperationspartnern aus der Wirtschaft zusammenzuarbeiten, die ihre Erfahrung, ihre Erzeugnisse und ihr Know-how kostenfrei in Organisation und Logistik einbringen und ihrerseits aus der internationalen und medialen Aufmerksamkeit dieser hochrangigen Treffen einen Nutzen ziehen. Dieses Zusammenwirken von öffentlichem und privatem Sektor in der Praxis stärkt das wechselseitige Vertrauen und schafft für beide Seiten einen Mehrwert. Der österreichische OSZE-Vorsitz dankt folgenden Unternehmen für ihren Beitrag:

Porsche Austria Logo
Audi Parade

Porsche Austria stellt in Zusammenarbeit mit AUDI die KFZ-Flotte zur Verfügung, um bei den Konferenzen unter österreichischem OSZE-Vorsitz die teilnehmenden Außenminister und deren Delegationen zu befördern. Zum Einsatz gelangen Audi-Modelle der Reihen A6 und A8 sowie Q7 e-tron, zum Teil in sondergeschützter Ausführung, sowie Volkswagen Multivan.

Helvetia Logo

Helvetia stellt Kasko-Versicherungsschutz für die KFZ-Flotte des österreichischen OSZE-Vorsitzes zur Verfügung.

Logo Swarovski

Swarovski, führender Hersteller von Kristallglas, stellt Revers-Anstecknadeln für Delegationsleiter zur Verfügung.