Europa-GemeinderätInnen

Logo Europa fängt in der Gemeinde an

Interessieren Sie sich für die Europäische Union und wollen über Vorhaben und Entscheidungen besser informiert werden? Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten und Chancen der österreichischen EU-Mitgliedschaft erfahren und dieses Wissen an die BürgerInnen Ihrer Gemeinde weitergeben? Dann machen Sie mit und werden Europa-Gemeinderätin oder Europa-Gemeinderat in der Initiative "Europa fängt in der Gemeinde an"!

Ein wichtiges Netzwerktreffen ist die regelmäßig stattfindende Generalversammlung der Europa-GemeinderätInnen. Hier sehen Sie einen Rückblick auf die 4. Generalversammlung am 1. März in Wien:

Als BürgermeisterInnen und GemeindevertreterInnen sind meist Sie die ersten Ansprechpersonen, wenn es um Sorgen oder Anliegen zu Europa geht. Aus diesem Grund versucht das österreichische Außenministerium, in möglichst vielen Städten und Gemeinden "Europa-GemeinderätInnen" für die Initiative zu gewinnen. Diese Europa-Beauftragten sollen – ähnlich wie GemeindereferentInnen für Umwelt- oder Jugendfragen – als AnsprechpartnerInnen und Drehscheiben für EU-Themen in den Gemeinden fungieren.

Welche Services bietet Ihnen die Initiative "Europa fängt in der Gemeinde an"?

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und die Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich vermitteln den Europa-Beauftragten Wissen, Erfahrung und Kontakte – damit die EU auch in Ihrer Gemeinde (be)greifbarer wird!

Zu den Services zählen eine Hotline im Außenministerium, Newsletter zu aktuellen EU Themen, Informationsreisen nach Brüssel, Fortbildungsmöglichkeiten sowie Netzwerktreffen mit EU-Beauftragten und eine interaktive Plattform für Europa-GemeinderätInnen.

Die EU-Helpline für Europa-GemeinderätInnen ist unter der Nummer 0501150-4540 aus dem Festnetz Österreichs zu erreichen.

Der regelmäßige E-Mail-Newsletter dient den EU-Beauftragten als Informationsquelle zu aktuellen EU-Themen und vermittelt Faktenwissen zu in der Öffentlichkeit kontroversiell diskutierten EU-Fragen. Die letzten Ausgaben des Newsletters stehen Ihnen in der rechten Spalte zur Verfügung.

Im Rahmen der Initiative der Europa-Partnerschaft fanden bisher zehn Bildungs- und Informationsreisen nach Brüssel statt, an denen Europa-GemeinderätInnen aus allen österreichischen Bundesländern und politischen Parteien teilgenommen haben.

Einen Bericht über die Brüssel Reise im Juni/Juli 2016 finden Sie hier.

In Form von maßgeschneiderten Aus- und Weiterbildungsseminaren in den Bundesländern erhalten die Europa-GemeinderätInnen die Möglichkeit zur Vertiefung ihres Wissens über EU-Themen.

Abbildung der interaktiven EUGR-Karte
Bild: BMEIAbitte anklicken

Die seit Anfang 2010 bestehende Initiative wird mittlerweile von über 800 Europa-GemeinderätInnen und BürgermeisterInnen aller Parteien und Bundesländer getragen. Mittels der interaktiven Karte können Sie einfach und schnell Ihre nächstgelegenen GemeinderätInnen finden.

Eine interaktive Plattform für die Europa-GemeinderätInnen bietet zudem ein Forum für Gedanken-, Ideen- und Informationsaustausch zwischen den Europa-GemeinderätInnen.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie für die Teilnahme gewinnen und Ihnen die Serviceleistungen des Außenministeriums und der Vertretung der Europäischen Kommission zukommen lassen könnten.

Weitere Informationen

Dr. Susanne Keppler-Schlesinger
Tel +43 (0) 50 11 50 - 4540
E-Mail

Mag. Maximilian Huck
Tel +43 (0) 50 11 50 - 3262
E-Mail