Ausschreibung: Dolmetschleistungen für den Österreichischen EU-Ratsvorsitz 2018

Die Republik Österreich wird im zweiten Halbjahr 2018 den EU-Ratsvorsitz innehaben. Im Rahmen des EU-Ratsvorsitzes werden in Österreich neben Treffen auf politischer Ebene, die aufgrund der Erfordernisse durch den SCIC (Dolmetschdienst der Europäischen Kommission) abzudecken sind, auch für ca. 60 Veranstaltungen auf Beamten- und Experten- sowie parlamentarischer Ebene Dolmetschleistungen und die Organisation derselben benötigt. Diese Leistungen sind Gegenstand beiliegender Ausschreibung. Die Dolmetschkabinen und die technische Infrastruktur sind von dieser Ausschreibung getrennt und werden auftraggeberseitig beigestellt. 

Die Bekanntmachung zur Vergabe der ausgeschriebenen Leistungen wurde bereits im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Ausschreibungsunterlage enthält zusätzliche Informationen über die ausgeschriebenen Leistungen und die für das Vergabeverfahren gültigen Verfahrensregeln.

InteressentInnen sind eingeladen, ihre Bewerbungsunterlagen beim Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, Exekutivsekretariat der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft 2018, Minoritenplatz 8, 1010 Wien

einzureichen. Das Angebot muss bis spätestens 10. Jänner 2018, 14:00 Uhr, eingelangt sein.

Für allfällige Anfragen in Zusammenhang mit dieser Ausschreibung wenden Sie sich bitte an das Exekutivsekretariat der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft 2018 (Tel. 051150-4701 bzw. 4720 bzw. esiat(at)bmeia.gv.at).

Für die Mitteilung relevanter Information in Zusammenhang mit der Ausschreibung werden alle Bezieher von Ausschreibungsunterlagen um Bekanntgabe einer Emailadresse in untenstehendem Feld ersucht:

* Pflichtfeld