Flagge Sri Lanka Sri Lanka (Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka)

Stand 30.08.2014 (Unverändert gültig seit: 22.08.2014)

Erhöhtes Sicherheitsrisiko

Erhöhtes Sicherheitsrisiko!

Derzeit kommt es zu schweren Ausschreitungen zwischen radikalen Buddhisten und der muslimischen Minderheit in Aluthgama und Beruwala (Südwestküste). Es wird dazu geraten, erhöhte Vorsicht walten zu lassen, sich von Demonstrationen und größeren Menschenansammlungen fernzuhalten, und sich über die aktuellen Entwicklungen (inklusive allfälliger Ausgangssperren) informiert zu halten.  

In den ehemals von den radikalen Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE) besetzten Gebieten im Norden und Nordosten des Landes befinden sich noch zahlreiche, nicht markierte Minenfelder. Derzeit finden insbesondere bei Makulam und entlang der Hauptverkehrswege in den Nördlichen und im Norden der Östlichen Provinz umfangreiche Entminungsaktionen statt. Es wird daher dringend empfohlen, in diesen Gegenden die Wege nicht zu verlassen. Die Zahl der Kontrollposten der Sicherheitskräfte im Norden des Landes ist in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Anweisungen des Militärs und der Polizei sollten jedenfalls Folge geleistet werden. Das Betreten und Fotografieren der militärischen Hochsicherheitszonen ist streng untersagt.

Frauen wird von Alleinreisen auch in touristischen Gebieten abgeraten, um sexuelle Belästigungen zu vermeiden.

Jeder Reisende, der sich in ein Gebiet mit erhöhtem Sicherheitsrisiko begeben möchte, muss sich der Gefahr bewusst sein. In diesem Fall wird dringend empfohlen, sich über die Sicherheitslage vor Ort genauestens zu informieren und diese während des Aufenthaltes regelmäßig zu überprüfen.

  • Visumpflicht: Ja
  • Visum erhältlich: Das Visum ist online (Electronic Travel Authorization, ETA) zu beantragen. Nach Genehmigung wird ein Visum für einen touristischen Aufenthalt bis zu 30 Tagen am Eintrittsgrenzübergang erteilt. Bei Ablehnung muss das Visum an der sri-lankischen Botschaft beantragt werden.
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: Mindestens 6 Monate bei Einreise.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Visa für Touristen können im Land selbst nicht mehr in andere Aufenthaltstitel (z.B. für Hilfsorganisationen, Studenten etc.) umgewandelt werden.

Die Einfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von 1.000 LKR, die Mitnahme von Fremdwährung unbegrenzt erlaubt, aber ab umgerechnet 10.000 USD deklarationspflichtig. Die Einfuhr der indischen und pakistanischen Währung ist verboten. Es empfiehlt sich die Mitnahme von EUR oder USD in bar, Bankomat- bzw. Kreditkarten oder Travellerschecks. Geldwechsel ist nur bei autorisierten Stellen, Banken und Hotels, die den Umtausch auf einem dafür bestimmten Formular bestätigen, möglich. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden. Dazu gehören auch 2 Liter Wein und 1,5 Liter Spirituosen). Parfums in geringen Mengen sowie Reisesouvenirs bis zu einem Wert von 250 USD, Computer, Mobiltelefone, Kameras und andere elektronische Geräte dürfen zollfrei eingeführt werden, solange sie bei der Ausreise wieder ausgeführt werden. Die Einfuhr von pornographischem Material, sowie von Gegenständen, die religiöse Gegfühle verletzen, ist verboten.

Achtung: Auf die illegale Einfuhr von Drogen steht die Todesstrafe!

Die Ausfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von 1.000 LKR, die Mitnahme von Fremdwährung bis zum bei der Einreise deklarierten Betrag erlaubt. Das Reisegepäck muss vollständig wiederausgeführt werden.

Die Ausfuhr von Antiquitäten (Gegenstände, die älter als 50 Jahre alt sind) ist untersagt. Muscheln, Korallen, jegliche Art von Pflanzen sowie Tiere dürfen ebenfalls nicht ausgeführt werden. Vor der Ausreise finden diesbezüglich strenge Kontrollen statt.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Vorsicht bezüglich Speisen (Vermeidung von rohen Speisen; Eiswürfeln, Speiseeis), Trinkwasser (Leitungswasser nicht trinkbar!) und erhöhte Hygiene (häufiges Händewaschen, Mitnahme eines tragbaren Handdesinfektionsmittels) wird empfohlen. Durchfallerkrankungen und weitere Infektionskrankheiten treten relativ häufig auf. Die Gefahr einer Infektion mit Dengue-Fieber ist vor allem während und nach der Regenzeit gegeben (Mitnahme von starken Insektenschutzmitteln und das Tragen langärmeliger Kleidung empfohlen). Tollwutgefahr besteht aufgrund streunender, kranker Tiere.

Aufgrund der hygienischen Verhältnisse und des Medikamentenmangels entspricht die Lage in den Krankenhäusern insbesondere im ländlichen Raum nicht dem europäischen Standard. Bei Krankenhausaufenthalten ist unbedingt auf die Verwendung von sterilem Material zu achten – die Infektionsgefahr, etwa durch verunreinigte Spritzen, ist groß. Außerhalb der Städte ist die medizinische Versorgung nicht gewährleistet. Bei schweren Erkrankungen bzw. Unfällen, die Operationen nötig machen, ist der Rücktransport nach Colombo oder Österreich angeraten.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer in Sri Lanka gültigen Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird dringend empfohlen.

Bei Autofahrten sind der internationale Führerschein und die Zulassung sowie eventuell ein Carnet de Passage mitzuführen. Eine Haftpflichtversicherung muss an der Grenze abgeschlossen werden.

Von Nachtfahrten außerhalb der Städte wird aus Sicherheitsgründen abgeraten.

Auf Sri Lanka herrscht Linksverkehr.

Es gibt keine Jahreszeiten im eigentlichen Sinn, sondern nur einen Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Es herrscht tropisches Monsunklima, im Norden und Nordosten heißes und trockenes Klima (Regenzeit von November bis Februar), im Süden und Südwesten heiß und feucht (Regenzeit von Mai bis September). Das zentrale Bergland ist trocken, teils feucht und kühl (Regenzeit Juli bis November). Nützliche Information bietet die Website des Sri Lanka Disaster Managements Centers.

Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind illegal. Auch wenn keine Fälle der Strafverfolgung unter diesem Tatbestand bekannt sind, sollten Reisende jederzeit die lokalen Gebräuche und Empfindsamkeiten respektieren und nicht durch provokantes Verhalten auffallen.

Auf Schmuggel oder Besitz von Drogen steht die Todesstrafe!

Besondere Sensibilität ist beim Verhalten gegenüber religiösen Stätten und Symbolen geboten. Buddhistischen Tempeln und Statuen sollte mit Respekt begegnet werden (es ist verboten, sich mit dem Rücken zu einer Buddha-Statue fotografieren zu lassen). Kleidungsstücke und Tätowierungen mit buddhistischen Motiven sollten nicht offen gezeigt werden, da diese als Beleidigung des Buddhismus empfunden werden können. In der Vergangenheit wurde in mehreren Fällen ausländischen Touristen mit solchen Tätowierungen die Einreise verweigert.

Die sexuelle Ausbeutung von Kindern, auch wenn sie im Ausland begangen wird, ist strafbar und wird rechtlich in Österreich verfolgt (siehe Kindesmissbrauch im Zusammenhang mit Tourismus).

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

Botschaft | Honorarkonsulat Colombo

Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Indien

  • Colombo

    Honorarkonsulat
    424, Car Mart Building, Union Place, Colombo 2

    Telefon:
    (+94 / 11) 269 63 11
    (+94 / 11) 269 16 13
    (+94 / 11) 269 34 94
    Telefax:
    (+94 / 11) 269 83 82
    (+94 / 11) 269 83 82

    Leitung:
    AMERASINGHE Senake | Honorarkonsul

    Konsularbezirk:
    Sri Lanka

    Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
    Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
    Notpassausstellung vorort
    Sichtvermerksbefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo 09.30 - 12.30   Di 09.30 - 12.30   Mi 09.30 - 12.30   Do 09.30 - 12.30   Fr 09.30 - 12.30  

    Botschaft der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka | Honorarkonsulat der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Salzburg | Honorarkonsulat der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Graz | Ständige Vertretung der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Botschaft der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka

    Weyringergasse 33-35 (4. Stock), 1040 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 503 79 88
    Telefax:
    (+43 / 1) 503 79 93
    Amtsbereich:
    Republik Österreich

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 09.00 - 17.00


    Honorarkonsulat der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Salzburg

    Ernst-Grein-Strasse 5 / EG, 5026 Salzburg

    Telefon:
    (+43 / (0) 662) 4581 8115
    Telefax:
    (+43 / (0) 662) 4581 8117
    Notruf:
    (+43 / (0)) 664 210 0084
    Amtsbereich:
    Salzburg

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 09.00 - 12.00


    Honorarkonsulat der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka, Graz

    Heinrichstraße 69, 8010 Graz

    Telefon:
    (+43 / (0) 664) 101 48 38
    Notruf:
    (+43 / (0) 664) 101 48 38
    Amtsbereich:
    Steiermark und Kärnten
    Amtsbefugnis:
    keine Visa- Beglaubigungs- und Paßbefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 09:00 - 13:00 Uhr


    Ständige Vertretung der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Weyringergasse 33-35 (4. Stock), 1040 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 503 79 88
    Telefax:
    (+43 / 1) 503 79 93

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 09.00 - 17.00

    Sicherheitsstufe

    1 2 3 4 5 6
    Was ist eine Sicherheitsstufe?

    Basisdaten

    Hauptstadt
    Colombo
    Int. Kennzeichen
    LK
    Sprache
    Singhalesisch (Sinhala), Tamil
    Fremdsprachen
    Englisch
    Währung
    1 Sri Lanka Rupie (LKR) = 100 Cent
    Zeitunterschied zu MEZ
    + 4,5 h
    Elektrischer Strom
    220 Volt/50 Hertz Wechselstrom, UK-Dreipunktestecker (Zwischenstecker erforderlich, lokal erhältlich)