Flagge Slowakei Slowakei (Slowakische Republik)

Stand 29.08.2014 (Unverändert gültig seit: 26.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard!

Die Benützung bewachter Parkplätze oder Parkgaragen sowie die Verwendung zusätzlicher Lenkradsperren bzw. Zusatzwegfahrsperren (organisierte Autodiebe spezialisieren sich auf Alarmanlagen und Wegfahrsperren) wird angeraten. Dokumente, Bargeld, Kredit- und Scheckkarten sowie Wertgegenstände sollten keinesfalls im Auto zurücklassen werden (möglichst körpernah tragen oder im Hotel zur Verwahrung abgeben).

Kleinkriminalität in Form von Taschendiebstahl und Wageneinbruch kommt vor allem in den Touristenzentren vor. Auf die erhöhte Diebstahlgefahr bei Pkw-Reisen auch auf Parkplätzen und bei Tankstellen im Autobahnbereich wird hingewiesen.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass, Personalausweis
  • Passgültigkeit: Der Reisepass muss bis zur Ausreise gültig sein.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Österreicher sind verpflichtet, ihren Aufenthalt beim örtlich zuständigen Polizeikommissariat innerhalb von zehn Tagen zu melden (ähnlich dem österreichischen Meldezettel). Bei Unterbringung im Hotel oder einer Pension wird diese Anmeldung vom Betreiber durchgeführt. Sollte ein längerer Aufenthalt als 90 Tage geplant sein, muss eine Wohnsitzregistrierung beim zuständigen Polizeikommissariat des Wohnsitzes vorgenommen werden.

Die Einfuhr der Landeswährung sowie ausländischer Währungen ist unbegrenzt.

Der Umtausch von Kronen Banknoten ist nur bei der slowakischen Nationalbank möglich.

Gängige Kreditkarten und Reiseschecks werden akzeptiert. Eine Barbehebung mittels österreichischer Bankomatkarte ist bei den meisten Bankomaten möglich.

Bei Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen ist der einheitliche EU-Tier-Reisepass zu verwenden, in dem bestätigt sein muss, dass das Tier gegen Tollwut geimpft ist. Ebenso muss das Tier entweder über einen Mikrochip bzw. während einer Übergangsfrist über eine klar ersichtliche tätowierte Nummer verfügen.

Bei Kunstgegenständen mit Museumswert kann eine Bewilligung der zuständigen Organe auch für die Ausfuhr in einen anderen EU-Mitgliedstaat erforderlich sein.

Es gelten dieselben Ausfuhrbestimmungen wie in anderen EU-Mitgliedsstaaten. Die Ausnahme betreffend die Beschränkung der Einfuhr von Tabakwaren nach Österreich bleibt jedoch weiterhin aufrecht!

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

In der Regel sind Ärzte, Chirurgen und Zahnärzte gut ausgebildet. Allerdings herrscht ein Mangel an moderner medizinischer Technologie.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). Das Anrecht auf Gewährung einer Gesundheitsfürsorge in Notfällen können EU-Bürger nur in einer Gesundheitseinrichtung beanspruchen, die aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Dieses Recht beinhaltet jedoch keinen Anspruch für EU-Bürger auf ihre Rückholung in den Staat der Versicherung sowie auf Überführung im Falle eines Ablebens. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird daher nahe gelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: relativ dichtes Netz an Eisenbahnen und Busverbindungen. Lokale öffentliche Verkehrsmittel (Busse, Straßenbahnen) sowie Taxis.

Bei Auto- und Motorradfahrten sind der Führerschein, die Zulassungspapiere und die Grüne Versicherungskarte, ein Verbandskasten sowie eine Warnweste für den Fahrer, ein Warndreieck, ein Reserverad samt Montageschlüssel und ein Wagenheber mitzuführen. Kinder benötigen Kindersitze bis zu einem Alter von 12 Jahren oder einer Größe von 150 cm, wenn sie noch nicht 12 Jahre alt sind. Licht am Tag ist während der Fahrt ganzjährig vorgeschrieben.

Es gelten 0,0 Promille. Die Polizei führt bei jeder auch routinemäßigen Verkehrskontrolle einen verpflichtenden Alkoholtest durch. Für Alkohol am Steuer setzt es Strafen zwischen 150 und 800 Euro. Über ein Promille droht eine Gefängnisstrafe.

Die Verwendung eines Mobiltelefons ohne Freisprechanlage ist für den Fahrzeuglenker während der Fahrt verboten. Bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen sind bei Fahrzeugen bis zu 3,5t auf allen Rädern verpflichtet, Winterreifen zu verwenden.

Geschwindigkeitsbeschränkungen-PKW: Ortsgebiet: 50 km/h, Landstraßen und Schnellstraßen: 90 km/h, Autobahnen: 130 km/h, Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen: 50 km/h. Die meisten Autobahnen und Schnellstraßen in der Slowakei sind gebührenpflichtig (Vignette). Auf slowakischen Autobahnen besteht Mautpflicht bereits ab der Grenze.

Von den Polizeibehörden wird bei Verlust oder Diebstahl eine Bestätigung über den Verlust des Führerscheines zur ehestmöglichen Heimreise nach Österreich ausgestellt. Die maximale Befristung liegt bei 30 Tagen.

Fahrradfahrer haben außerhalb des Ortsgebietes einen Fahrradhelm zu verwenden. Für Kinder unter 15 Jahre gilt generelle Helmpflicht – auch im Ortsgebiet.

Fußgänger außerhalb des Ortsgebietes müssen bei Dunkelheit mit reflektierenden Rückstrahlstreifen ausgestattet sein.

Notrufnummern in der Slowakei:
Polizei 158
Feuerwehr 150
Rettung 155

Kontinentales Klima, praktisch kein Unterschied zu Österreich.

Das Fotografieren von strategisch wichtigen Einrichtungen (vor allem militärische Einrichtungen bzw. Atomkraftwerke) ist verboten.

Bei Bergtouren ist auf geeignete Ausrüstung zu achten (besonders in der Hohen Tatra kommt es jedes Jahr zu Todesopfern)

Der Besitz und Konsum von Drogen ist strafbar und wird mit hohen Gefängnisstrafen geahndet. Dabei wird nicht zwischen sogenannten leichten und schweren Drogen unterschieden!

Homosexualität ist nicht strafbar.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

Botschaft Pressburg | Kulturforum Pressburg

Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


Pressburg

Botschaft
Hodzovo námestie 1/A, 81106 Bratislava

Telefon:
(+421 / 2) 59 30 15-00
(+421 / 2) 59 30 15-00
(+421 / 2) 59 30 15-00
Telefax:
(+421 / 2) 54 43 24 86

Leitung:
WUKETICH Josef Markus | ao. und bev. Botschafter

Amtsbereich:
Slowakei

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00   Di 09.00 - 12.00   Mi 09.00 - 12.00   Do 09.00 - 12.00   Fr 09.00 - 12.00  


Pressburg

Kulturforum
Hodzovo námestie 1/A, 81106 Bratislava

Telefon:
(+421 / 2) 59 30 15-00
Telefax:
(+421 / 2) 54 43 17 06

Leitung:
TRINKL Brigitte | Gesandte

Anmerkung:
Parteienverkehr nach telefonischer Vereinbarung.

Parteienverkehr:
Mo 10.00 - 18.00   Di 10.00 - 18.00   Mi 10.00 - 18.00   Do 10.00 - 18.00   Fr 10.00 - 16.00  

Ständige Vertretung der Slowakischen Republik bei den Vereinten Nationen und Internationalen Organisationen in Wien | Botschaft der Slowakischen Republik | Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Salzburg | Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Innsbruck | Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Linz | Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Graz | Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Eisenstadt

Ständige Vertretung der Slowakischen Republik bei den Vereinten Nationen und Internationalen Organisationen in Wien

Blaasstraße 34, 1190 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 368 94 33 200
Telefax:
(+43 / 1) 368 94 33 222

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 15.30


Botschaft der Slowakischen Republik

Armbrustergasse 24, 1190 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 318 90 55 - 200
Telefax:
(+43 / 1) 318 90 55 - 208
Notruf:
(+43 (0) 664) 340 18 61
Amtsbereich:
Republik Österreich

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 16.00


Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Salzburg

Innsbrucker Bundesstrasse 67, 5020 Salzburg

Telefon:
(+43 / (0) 662) 83 00 43
Telefax:
(+43 / (0) 662) 83 00 43 - 5
Notruf:
(+43 / (0)) 664 308 94 00
Amtsbereich:
Salzburg
Amtsbefugnis:
keine Visa- und Passbefugnis


Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Innsbruck

Maria - Theresien - Straße 38, 6020 Innsbruck

Telefon:
(+43 / (0) 512) 24 444
Telefax:
(+43 / (0) 512) 24 444 - 244
Amtsbereich:
Tirol
Amtsbefugnis:
Keine Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo - Fr 10.00 - 12.00


Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Linz

Lederergasse 44, 4020 Linz

Telefon:
(+43 / (0) 732) 774 243
Telefax:
(+43 / (0) 732) 774 243 44
Notruf:
(+43 / (0) 676) 360 00 70
Amtsbereich:
Oberösterreich
Amtsbefugnis:
keine Visa- und Passbefugnis

Parteienverkehr:
Mo - Do 08.00 - 12.00


Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Graz

Polzergasse 16, 8010 Graz

Telefon:
(+43 / (0) 650) 215 72 10
Notruf:
(+43 / (0) 650) 215 72 10
Amtsbereich:
Steiermark, Kärnten
Amtsbefugnis:
keine Paß-, und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo, Di, Do, 08.00 - 12.00


Honorarkonsulat der Slowakischen Republik, Eisenstadt

Hauptstraße 40, 7000 Eisenstadt

Telefon:
(+43 (0)) 2682/64446-34
Telefax:
(+43 (0)) 2682/64446-22
Notruf:
(+43 / (0)) 699 110 868 34
Amtsbereich:
Burgenland
Amtsbefugnis:
kein Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 09.00 - 12.00 / Mo, Mi, Do & Fr nach telef. Vereinbarung


Vertrauensanwalt Dr. Jozef MARKO

Straße:
Karpatská 18
Stadt:
Bratislava 1 811 05

Telefon:
(+421/2) 52 492 237
Telefax:
(+421/2) 52 492 237
Mobil:
(+421/911) 727 437

Sprachkenntnisse:
Slowakisch, Deutsch, Englisch, Russisch (passiv)


Vertrauensanwalt Mag. Marek PARA

Straße:
Sancová 48
Stadt:
Bratislava SK-811 05

Telefon:
(+421/2) 5262 0202-01
Telefax:
(+421/2) 5262 0203
Mobil:
(+421/905) 555 002

Sprachkenntnisse:
Slowakisch, Deutsch, Englisch

Sicherheitsstufe

1 2 3 4 5 6
Was ist eine Sicherheitsstufe?

Basisdaten

Hauptstadt
Pressburg (Bratislava)
Int. Kennzeichen
SK
Sprache
slowakisch, Minderheitensprachen
Fremdsprachen
Tschechisch, Deutsch, Englisch, Russisch
Währung
1 Euro (EUR) = 100 Cent
Elektrischer Strom
230 Volt/50 Hertz Wechselstrom, Flachstecker oder Schukostecker (Zwischenstecker erforderlich)