Flagge Singapur Singapur (Republik Singapur)

Stand 31.10.2014 (Unverändert gültig seit: 26.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard. Singapur gehört zu den sichersten Städten der Welt – auch für allein reisende Frauen. Auch abends besteht kein Grund zur Besorgnis.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: Mindestens 6 Monate bei Einreise
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachweisen können. Schwangere Frauen benötigen ab der 24. Schwangerschaftswoche ein Visum für Singapur, das beim Honorarkonsulat von Singapur in Wien beantragt werden kann (Bearbeitungsdauer: 5 bis 8 Arbeitstage)

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung. Barmittel (Schecks, Reiseschecks, Zahlungs- oder Postanweisungen, etc.) ab einem Wert von 30.000 SGD müssen sowohl bei der Ein- als auch Ausreise deklariert werden. 

Es empfiehlt sich die Mitnahme von EUR in bar, Travellerschecks, Kreditkarten oder Bankomatkarten: Es werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehört auch 1 Liter Alkohol). Die Einfuhr von Zigaretten (es darf nur eine angebrochene Schachtel pro Person mitgeführt werden), von Fleischwaren und von Kaugummi sowie pornographischem Material ist verboten; auf Besitz und Einfuhr von Drogen steht die Todesstrafe!

Unbeschränkte Ausfuhr der Landes- und Fremdwährung. Barmittel (Schecks, Reiseschecks, Zahlungs- oder Postanweisungen, etc.) ab einem Wert von 30.000 SGD müssen sowohl bei der Ein- als auch Ausreise deklariert werden, siehe dazu nähere Details.

Keine Beschränkungen hinsichtlich Waren bekannt.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Das durch Mückenstiche übertragenen Dengue Fieber tritt häufig auf, mit bis zu 23.000 Neuerkrankungen pro Jahr wird gerechnet. Auf ausreichenden Insektenschutz und entsprechende Kleidung (Bedeckung Arme und Beine) sollte geachtet werden. Nähere Informationen zum Thema Dengue-Fieber gibt das Bundesministerium für Gesundheit und die Umweltbehörde von Singapur.

Die medizinische Versorgung hat europäischen Standard. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, ist ratsam.

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen des Körpers vermieden werden, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: U-Bahn, Busverbindungen und Taxis.

Mietwagen können nur mit internationalem Führerschein und Kreditkarte gemietet werden, österreichische Führerscheine werden nicht akzeptiert. 

Es herrscht Linksverkehr. Die zahlreichen Verkehrsbeschränkungen und Stadtmautbestimmungen sind für Neuankömmlinge und Touristen sehr unübersichtlich. Bei Verstößen gegen die umfangreichen Regeln können auch Ausländer mit keiner Nachsicht rechnen.

Tropisches Klima, das ganze Jahr fast unverändert (Durchschnittstemperatur: ca. 30 Grad Celsius) mit hoher Luftfeuchtigkeit und häufigen Regenschauern. Die kühlsten, aber regenreichsten Monate sind Dezember und Jänner während des Nordost-Monsunregens.

Homosexualität ist mit Gefängnis- und Geldstrafe strafbar. In den letzten Jahren werden die Strafbestimmungen selten angewandt, außer wenn durch das Verhalten Verbreitung von AIDS befürchtet wird. Auch heterosexuelle Reisende sollten Anstoß erregendes Verhalten in der Öffentlichkeit vermeiden. Zuneigungsbezeugungen werden auf den privaten Raum beschränkt. Die gemeinsame Unterkunft von nicht verheirateten Personen ist generell möglich.

Beim Besuch von Bars, Diskotheken und anderen Abendlokalen sollten unterschiedliche kulturelle Prägungen beachtet werden. Unangemessenes Verhalten von Männern gegenüber Frauen („outrage of modesty“) kann zu Festnahme, Haftstrafe und im Extremfall zu Prügelstrafe führen.

Das Wegwerfen von Abfall (auch Zigarettenresten) ist strikt untersagt und wird mit Geldstrafen geahndet. Unbedingt zu beachten ist auch das absolute Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden, Aufzügen, klimatisierten Restaurants und öffentlichen Verkehrsmitteln und deren Stationen (wo auch Ess- und Trinkverbot herrscht); Zuwiderhandeln wird streng bestraft.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Singapur


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Indonesien

  • Singapur

    Botschaft
    600 North Bridge Road, #24-04/05 Parkview Square, Singapore 188788

    Telefon:
    (+65) 63 96 63 50 (Amt)
    (+65) 63 96 63 51 (Amt)
    (+65) 63 96 63 52 (Amt)
    Telefax:
    (+65) 63 96 63 40

    Leitung:
    AMMANN Volker Robert | Handelsrat

    Konsularbezirk:
    Singapur
    Anmerkung:
    (Büro des Handelsrates); Passbefugnis: Nein, Notpassbefugnis: Ja, Passannahmestelle: Ja, Sichtvermerksbefugnis: Nein

    Parteienverkehr:
    Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    

    Botschaft der Republik Singapur | Honorargeneralkonsulat von Singapur, Wien | Ständige Vertretung der Republik Singapur bei der IAEA | Ständige Vertretung der Republik Singapur bei der CTBTO

    Botschaft der Republik Singapur

    c/o Ministry of Foreign Affairs, Tanglin, 248163 Singapore

    Telefon:
    (+65) 63 798 000, 65 687 129
    Telefax:
    (+65) 64 747 885


    Honorargeneralkonsulat von Singapur, Wien

    Am Stadtpark 9 (Haus der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG), 1030 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 71 707-1250 (Frau Susanne Pabisch)
    Telefax:
    (+43 / 1) 71 707-1656
    Amtsbereich:
    Republik Österreich
    Amtsbefugnis:
    Beglaubigungs-, Pass- und Visabefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 09.00 - 12.00

    Ständige Vertretung der Republik Singapur bei der IAEA

    Avenue de Pailly, 10, 1219 Genf

    Telefon:
    (+41 / 2279) 501 01
    Telefax:
    (+41 / 2279) 68078


    Ständige Vertretung der Republik Singapur bei der CTBTO

    ICC (International Centre Cointrin), Block G, 6th Floor, Route de Pré-Bois 20, 1215 Genf

    Telefon:
    (+41 / 22) 929 66 55
    Telefax:
    (+41 / 22) 929 66 58


    Vertrauensanwalt Dr. Knut UNGER

    Straße:
    4 Battery Road #25-01, Bank of China Building
    Stadt:
    Singapore 049908

    Telefon:
    (+65) 6408 8000
    Telefax:
    (+65) 6408 8001

    Sprachkenntnisse:
    Deutsch, Englisch

    Sicherheitsstufe

    1 2 3 4 5 6
    Was ist eine Sicherheitsstufe?

    Basisdaten

    Hauptstadt
    Singapur
    Int. Kennzeichen
    SG
    Sprache
    Englisch, Malaysisch, Chinesisch, Indisch
    Fremdsprachen
    Englisch
    Währung
    1 Singapur-Dollar (SGD) = 100 Cent
    Zeitunterschied zu MEZ
    +7 h
    Elektrischer Strom
    220 Volt/50 Hertz Wechselstrom