Flagge Schweiz Schweiz (Schweizerische Eidgenossenschaft)

Stand 19.12.2014 (Unverändert gültig seit: 26.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard!

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass, Personalausweis
  • Passgültigkeit:  Reisepass kann bis zu 5 Jahren abgelaufen sein
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung, es besteht jedoch eine Anmeldepflicht bei der Ausfuhr von Bargeldbeträgen aus der EU ab einem Betrag in Höhe von 10.000 EUR bzw. dessen Gegenwert.

Für die Einfuhr von Bargeldbeträgen von 10.000 CHF oder mehr (bzw. deren Gegenwert) besteht eine Anzeigenpflicht nur auf Verlangen.

Euro können problemlos gewechselt werden.  Kreditkarten werden im Allgemeinen akzeptiert. Weiters besteht auch die Möglichkeit der Bargeldabhebung bei Bankomaten. (es können dafür jedoch zusätzliche Gebühren verrechnet werden).

Persönliche Gebrauchsgegenstände sowie Waren des Reiseverkehrs bis zu einem Gesamtwert von 300 CHF pro Person können abgabenfrei eingeführt werden.

Einfuhr alkoholischer Getränke: . 2 Liter bis 15% Vol und 1 Liter über 15% Vol.

Einfuhr von Tabakerzeugnissen: wahlweise 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 Gramm Tabak.

Vor allem in den Tourismus- und Grenzregionen wird der Euro neben dem Franken vermehrt als Zahlungsmittel verwendet. Der überwiegende Teil der inländischen Zahlungen erfolgt weiterhin in CHF.

Unbeschränkte Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung, es besteht jedoch eine Anmeldepflicht bei der Einfuhr von Bargeldbeträgen in die EU ab einem Betrag in Höhe von EUR 10.000,00 bzw. dessen Gegenwert.

Seitens der Schweiz besteht für die Ausfuhr von Bargeldbeträgen von CHF 10.000,00 oder mehr (bzw. deren Gegenwert) eine Anzeigenpflicht nur auf Verlangen..

Die Schweiz ist kein EU-Mitgliedsstaat. Die Schweizerische Grenze gilt somit als EU-Außengrenze. Die Einfuhr von Waren aus der Schweiz unterliegt daher auch den entsprechenden Bestimmungen.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Europäischer Standard

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Bei Urlaub in der Schweiz ist im Falle einer plötzlichen Erkrankung die kostenlose Behandlung – mit Ausnahme ausländischer Selbstbehalte – durch die jeweiligen Schweizer Vertragseinrichtungen garantiert. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahe gelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, dichtes Eisenbahnnetz. Lokal Taxis und öffentliche Verkehrsmittel (Busse, Straßenbahnen). Bei Autofahrten sind der Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte wird empfohlen.

Autobahnen sind mautpflichtig! Vignetten (es gibt nur Jahresvignetten) können in der Regel an der Grenze gekauft werden.

 • Promillegrenze: 0,5 Promille

• Fahrzeuge, deren Höchstgeschwindigkeit unter 80 km/h pro Stunde liegt, sind auf Autobahnen und Autostraßen* nicht zugelassen.

• Sicherheitsgurte müssen in Reisebussen und allen jenen Fahrzeugen, die entsprechend ausgerüstet sind, angelegt werden.

• Kinder unter 12 Jahren müssen im Auto in einem speziellen Kindersitz sitzen, sofern sie kleiner als 1,50 Meter sind.

 • Das Fahren von so genannte Trikes und Quads ist nur mehr mit Helm erlaubt.

 • Fahrzeuge, bei denen eine Nichtbetriebssicherheit festgestellt wurde, bleiben bis zur Instandstellung oder Überführung ins Ursprungsland sichergestellt.

Geschwindigkeitsbeschränkungen: in Ortschaften: 50 km/h auf Landstraßen/Schnellstraßen: 80/100 km/h auf Autobahnen: 120 km/h

Die Geldstrafen für Verkehrsübertretungen sind in der Schweiz empfindlich höher als in Österreich. Geringfügige Geldstrafen können direkt bezahlt werden, bei schweren Verkehrsübertretungen muss ein Depot für die Untersuchungsbehörde erlegt werden. Strafverfügungen werden nur in der jeweiligen Sprache (deutsch, französisch oder italienisch) ausgestellt.

Maßnahmen gegen Raser: Ein Raserdelikt liegt vor, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit wie folgt überschritten wird: in der 30km/h-Zone: um 40 km/h,  innerorts (50km/h): um 50km/h, ausserorts (80km/h): um 60km/h, auf Autobahnen (120km/h): um 80 km/h. Bei einem Raserdelikt wird der Führerschein für mindestens 2 Jahre entzogen. Im Wiederholungsfall erfolgt dies für immer. Eine ausnahmeweise Wiedererteilung nach 10 Jahren ist nur möglich, wenn ein positives verkehrspsychologisches Gutachten vorliegt. Zudem wird die Strafandrohung bei Raserdelikten verschärft. Neu gilt eine Mindestfreiheitsstrafe von 1 Jahr, und die Höchststrafe wird auf 4 Jahre Freiheitsstrafe angehoben. Bei groben Verkehrsregelverletzungen, wie krassen Geschwindigkeitsübertretungen, kann das Fahrzeug eingezogen und verwertet werden, sofern der Täter oder die Täterin dadurch von der Begehung weiterer Delikte abgehalten werden kann.

Öffentliche oder entgeltliche Warnungen (gilt auf für GPS-Geräte!) vor Verkehrskontrollen sind verboten.

Informationen zur aktuellen Straßen- und Verkehrslage können in der Schweiz unter der Telefonnummer 163 sowie auf der Verkehrsinformationsseite des Touring Clubs Schweiz (TCS) abgefragt werden.

Grundsätzlich werden ausländische Führerscheine in der Schweiz anerkannt, wenn sie rechtmäßig erworben und gültig sind, von einer zuständigen Behörde ausgestellt wurden (in Österreich Bezirkshauptmannschaften und Bundespolizeidirektionen) und derInhaber das in der Schweiz geltende Mindestalter zum Führen der entsprechenden Kategorie erreicht hat.

In der Schweiz kann der nationale Führerschein für 12 Monate nach der Einreise weiterverwendet werden. Bei einem darüber hinausgehenden Aufenthalt ist ein Austausch auf einen schweizerischen Führerausweis notwendig. Eine bei Verlust oder Diebstahl des Führerscheins durch die Schweizer Behörden ausgestellte Verlust- oder Diebstahlsbestätigung wird als Ersatz für den abhanden gekommenen Führerschein akzeptiert.

Personen, die berufsmäßig in der Schweiz immatrikulierte Motorfahrzeuge der Kategorie C/C1 (=Lastwagen/“Leichtlastwagen“ bis 7,5 Tonnen), D/D1 (=Gesellschaftswagen/“Kleinbusse“ bis 17 Plätze inklusive Lenker) führen oder eine Bewilligung zum berufsmäßigen Personentransport besitzen, benötigen bereits für den Antritt der ersten gewerbsmäßigen Fahrt einen Schweizer Führerausweis. Für detailliertere Informationen (z.B. Kosten) bzw. für die genaue Vorgehensweise für den Austausch sollte mit dem Straßenverkehrsamt des jeweiligen Kantons Kontakt aufgenommen werden.

Das Klima ist im Westen von atlantisch-ozeanischen Einflüssen geprägt und geht gegen Osten ins kontinentale Klima über. In den Alpen wirkt zudem die Höhenlage auf die Wettersituation ein.

Homosexualität ist nicht strafbar.

Schnee- und Lawineninformationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 187 oder können direkt beim Eidgenössischen Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) abgerufen werden.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Basel
  2. Bern
  3. Chur
  4. Genf
  5. Lugano
  6. Luzern
  7. St. Gallen
  8. Zürich


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


Basel

Honorargeneralkonsulat
Engelgasse 11, CH-4002 Basel

Telefon:
(+41 / 61) 271 35 35
Telefax:
(+41 / 61) 280 29 10

Leitung:
HONEGGER Ralph-Thomas | Honorargeneralkonsul

Konsularbezirk:
Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 11.30     Di 09.00 - 11.30     Mi 09.00 - 11.30     Do 09.00 - 11.30     Fr 09.00 - 11.30    


Bern

Botschaft
Kirchenfeldstrasse 77/79, CH-3005 Bern

Telefon:
(+41 / 31) 3565-252 (Amt)
(+41 / 31) 3565-251 (Amt)
(+41 / 31) 3565-277 (Verteidigungsattaché)
Telefax:
(+41 / 31) 3515 664 (Amt)
(+41 / 31) 3521 946 (Verteidigungsattaché)

Leitung:
MEINDL Jürgen | ao. und bev. Botschafter
HERMANN Martina | Presse- u. Kulturattachée

Amtsbereich:
Schweiz
Konsularbezirk:
Schweiz und Liechtenstein
Anmerkung:

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00 14.00 - 16.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    


Bern

Kulturforum
Kirchenfeldstrasse 77/79, CH-3005 Bern

Telefon:
(+41 / 31) 3565-252
(+41 / 31) 3565-251
Telefax:
(+41 / 31) 3515 664

Leitung:
HERMANN Martina | Presse- u. Kulturattachée


Chur

Honorarkonsulat
Obere Gasse 41, CH-7002 Chur

Telefon:
(+41 / 81) 25 70 195
Telefax:
(+41 / 81) 25 70 191

Leitung:
WUNDERLICH Wolfgang | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Kanton Graubünden

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 10.00 - 11.30     Mi 10.00 - 11.30    


Genf

Ständige Vertretung beim Büro der Vereinten Nationen und den Spezialorganisationen in Genf
35 - 37, avenue Giuseppe Motta, CH-1202 Genève

Telefon:
(+41 / 22) 748 20-48 (Amt)
Telefax:
(+41 / 22) 748 20-40

Leitung:
HAJNOCZI Thomas | ao. und bev. Botschafter


Abteilung WTO
35 - 37, avenue Giuseppe Motta, CH-1202 Genève

Telefon:
(+41 / 22) 748 20-53
Telefax:
(+41 / 22) 748 20-52

Leitung:
PROCHAZKA Robert | Gesandter


Genf / Genève

Honorargeneralkonsulat
Rue des Cordiers 14, 1207 Genève

Telefon:
(+41 / 22) 786 42 66
Telefax:
(+41 / 22) 786 49 97

Leitung:
ZOELLS Robert | Honorargeneralkonsul

Konsularbezirk:
Kantone Genf und Waadt
Anmerkung:
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 10.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00    


Lugano

Honorarkonsulat
Via Carlo Frasca 5, CH-6901 Lugano

Telefon:
(+41 / 91) 911 95 50
Telefax:
(+41 / 91) 911 95 55

Leitung:
BRUNONI Attilio Brenno | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Kanton Tessin
Anmerkung:
Das Honorarkonsulat ist von 18.12.2014 bis 4.1.2015 geschlossen.

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
-     Di 09.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00    


Luzern

Honorarkonsulat
Falkengasse 3, 6002 Luzern

Telefon:
(+41 / 41) 210 41 82
Telefax:
(+41 / 41) 410 20 02

Leitung:
MÜHLEBACH Urs | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Kanton Luzern

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 10.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00    


St. Gallen

Honorarkonsulat
Geltenwilenstraße 18, CH-9000 St. Gallen

Telefon:
(+41 / 71) 230 19 70
Telefax:
(+41 / 71) 230 19 71

Leitung:
MALIK Fredmund | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Kantone St. Gallen, Appenzell (Ausser-Rhoden und Inner-Rhoden)
Anmerkung:
Nach telefonischer Absprache können auch nachmittags Termine vereinbart werden.

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 09.30 - 12.30     Mi 09.30 - 12.30     Do 09.30 - 12.30    


Zürich

Honorargeneralkonsulat
Alfred Ulrich-Straße 2, CH-8702 Zollikon-Zürich

Telefon:
(+41 / 44) 395 44 49
Telefax:
(+41 / 44) 345 44 41

Leitung:
KELLERHALS Andreas | Honorargeneralkonsul

Konsularbezirk:
Kantone Zürich, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zug, Schaffhausen, Aargau und Thurgau
Anmerkung:
Parteienverkehr ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung. Das Honorargeneralkonsulat ist von 22.12.2014 bis 11.01.2015 geschlossen.

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 09.00 - 12.00     Do 14.00 - 17.00    

Schweizerische Botschaft | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Graz | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Linz | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Salzburg | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; KLagenfurt | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Bregenz | Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Innsbruck | Ständige Vertretung der Schweizerischen Eidgenossenschaft bei den Internationalen Organisationen in Wien

Schweizerische Botschaft

Kärntner Ring 12, 1010 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 795 05 - 0
Telefax:
(+43 / 1) 795 05 21
Amtsbereich:
Republik Österreich


Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Graz

c/o Bankhaus Kreutschker & Co. AG, Hamerlingg. 8, Ecke Am Eisernen Tor 3, 8010 Graz

Telefon:
(+43 / (0) 316) 8030 38 802
Telefax:
(+43 / (0) 316) 8030 38961
Amtsbereich:
Steiermark
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungs-, Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
nach telefonischer Vereinbarung

Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Linz

Eisenhandstraße 13-15 (Postfach 371), 4010 Linz

Telefon:
(+43 / (0) 732) 78 37 41
Telefax:
(+43 / (0) 732) 30 33 75
Amtsbereich:
Oberösterreich
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungsbefugnis

Parteienverkehr:
nach telefonischer Vereinbarung

Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Salzburg

Alpenstraße 85, 5020 Salzburg

Telefon:
(+43 / (0) 662) 62 25 30, 62 35 81
Telefax:
(+43 / (0) 662) 623 581 35
Amtsbereich:
Salzburg
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungs-, Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 12.00

Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; KLagenfurt

Pierlstraße 33, 9020 Klagenfurt

Telefon:
(+43 / (0) 4232) 2340
Telefax:
(+43 / (0) 4232) 2340
Amtsbereich:
Kärnten
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungs-, Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
nach telefonischer Vereinbarung

Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Bregenz

Arlbergstraße 111a, 6900 Bregenz

Telefon:
(+43 / (0) 699 170 38 713
Amtsbereich:
Vorarlberg
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungs-, Pass- und Sichtvermerksbefugnis

Parteienverkehr:
nach telefonischer Vereinbarung

Honorarkonsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft; Innsbruck

c/o ATP Planungs- und Beteiligungs-AG, Heiliggeiststraße 16, 6020 Innsbruck

Telefon:
(+43 / (0) 512) 537 01 500
Telefax:
(+43 / (0) 512) 537 01 100
Amtsbereich:
Tirol
Amtsbefugnis:
ohne Beglaubigungs-, Pass- und Sichtvermerksbefugnis

Parteienverkehr:
nach telefonischer Vereinbarung

Ständige Vertretung der Schweizerischen Eidgenossenschaft bei den Internationalen Organisationen in Wien

Wächtergasse 1, 1010 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 263 41 18
Telefax:
(+43 / 1) 263 34 13

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 17.00

Vertrauensärztin Dr.med. Elsbeth CASAL

Institution:
Praxis Dr. Casal
Straße:
Thunstrasse 103
Stadt:
Bern CH-3006

Telefon:
(+41/31) 352 38 44
Telefax:
(+41/31) 351 78 51

Arbeitsgebiet:
Allgemeinmedizin
Sprachkenntnisse:
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch


Vertrauensarzt Dr.med. Dieter KRAFT

Institution:
Ordination
Straße:
Chemin Gilbert-Trolliet 2
Stadt:
Genève 1209

Telefon:
(+41/22) 7401111
Telefax:
(+41/22) 7401772
Mobil:
(+41) 0 792106040

Arbeitsgebiet:
Allgemeinmedizin
Sprachkenntnisse:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Schweizerdeutsch


Vertrauensanwalt Hans ROTH

Straße:
Münzgraben 6/Postfach 453
Stadt:
Bern 7 CH-3000

Telefon:
(+41/31) 326 27 28
Telefax:
(+41/31) 326 27 29

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Englisch, Französisch


Vertrauensanwalt lic. iur. utr. et lic.oec Wolfgang WUNDERLICH

Straße:
Obere Gasse 41, Postfach 522
Stadt:
Chur CH-7000

Telefon:
(+41/81) 25 70 190
Telefax:
(+41/81) 25 70 191

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

Sicherheitsstufe

1 2 3 4 5 6
Was ist eine Sicherheitsstufe?

Basisdaten

Hauptstadt
Bern
Int. Kennzeichen
CH
Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch
Fremdsprachen
Englisch
Währung
1 Schweizer Franken (CHF) = 100 Rappen
Elektrischer Strom
230 Volt/50 Hertz Wechselstrom, meist dreipolige Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

 

Reiseregistrierung.at

Einfach online registrieren - damit wir Sie im Fall des Falles besser unterstützen können.