Flagge Mauritius Mauritius (Republik Mauritius)

Stand 21.12.2014 (Unverändert gültig seit: 25.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard

Beachten Sie vor allem in der Hauptstadt die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gegen Kleinkriminalität (wie Taschendiebstähle) und deponieren Sie Ihre Wertsachen im Hotelsafe. Ärmere Wohngebiete und einsame Strände, wo es gelegentlich zu kriminellen Übergriffen auf Touristen kommt, sind nach Einbruch der Dunkelheit zu meiden. Die Strände der Hotelkomplexe sind abgesichert.

  • Visumpflicht: Nein. Visumfreier Aufenthalt für touristische Zwecke bis zu 3 Monate
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: Der Reisepass muss länger gültig sein als die geplante Aufenthaltsdauer
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Reisende müssen ihre Wiederausreise (Rückflug- oder Weiterreiseticket) sowie genügend Geldmittel für den Aufenthalt nachweisen können. Eine Verlängerung des Aufenthaltes bis zu 6 Monaten ist bei Nachweis ausreichender finanzieller Mittel möglich. Für die Verlängerung ist das "Passport and Immigration Office" in Port Louis zuständig.

Die Einfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von 700 MR, die Mitnahme von Fremdwährung unbegrenzt erlaubt (jedoch deklarationspflichtig). Es empfiehlt sich die Mitnahme von Euro und/oder Dollar in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten. Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden (dazu gehören auch wahlweise 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 250 Gramm Tabak sowie 1 Liter Spirituosen und 2 Liter Wein oder Bier). Die Einfuhr von Lebensmitteln, Pflanzen und Pflanzenteilen ist verboten.

Die Ausfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von 350 MR, die Mitnahme von Fremdwährung bis zum bei der Einreise deklarierten Betrag erlaubt. Hinsichtlich Waren sind keine Beschränkungen bekannt.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Die medizinische Qualität reicht nicht an den europäischen Standard heran, medizinische Grundversorgung ist jedoch gegeben.

Chikungunya: 
Im letzten Jahrkam es vermehrt zu Infektionen mit dem Chikungunya-Virus in La Réunion, Seychellen und Mauritius. 
Aufgrund des bestehenden Infektionsrisikos wird weiterhin geraten, höchste Vorsicht walten zu lassen und sich vor Mückenstichen als prophylaktische Maßnahme zu schützen.

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen des Körpers vermieden werden. Außerdem ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und entsprechenden Sonnenschutz zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte, wenn überhaupt, nur in abgekochtem Zustand getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird empfohlen. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Auf Mauritius herrscht Linksverkehr!

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Busverbindungen. Taxis sind günstig und können auch tageweise gebucht werden. Die Tarife sollten unbedingt vor Fahrbeginn ausgehandelt werden. Mietwagen stehen zur Verfügung (je nach Firma Mindestalter 21 bis 23 Jahre).

Der österreichische Führerschein wird anerkannt. Personen, die älter als 60 Jahre sind, müssen ein ärztliches Attest vorlegen, aus dem hervorgehrt, dass sie zum Lenken von Fahrzeugen geeignet sind.

Die Straßen sind eng und kurvenreich, weshalb besondere Vorsicht angebracht ist.

Subtropisches Klima mit einem Wechsel von Regen- und Trockenzeit. Die Regenzeit dauert von Novem- ber bis April, zwischen September und Mai kommt es zu tropischen Wirbelstürmen.

Die örtliche Zuständigkeit wird von der österreichischen Berufsvertretungsbehörde in Pretoria wahrgenommen. Für Notfälle steht Ihnen zudem das HK in Port Louis zu Verfügung.

Einvernehmliche homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen sind verboten. Strafverfolgung ist gelegentlich auch über den Tatbestand der "Erregung öffentlichen Ärgernisses" bzw. "unzüchtiger Handlungen" möglich. Der Strafrahmen beträgt bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe. Wird der gleichgeschlechtliche Geschlechtsverkehr an einer minderjährigen oder körperlich oder geistigen behinderten Person vollzogen, kann eine Haftstrafe von nicht unter zwei Jahren verhängt werden.

Sexuelle Handlungen (hetero- und homosexuell) in der Öffentlichkeit sind strafbar ("grob unanständige Handlung" bzw. "Erregung öffentlichen Ärgernisses"). Hinsichtlich des Zusammenwohnens unverheirateter Paare sind keine Erfahrungswerte, jedoch auch keine Probleme bekannt.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Port Louis


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Südafrika

  • Port Louis

    Honorarkonsulat
    MSC House, Old Quay 'D' Road, Port Louis

    Telefon:
    (+230) 202 6868
    (+230) 202 6800-1
    Telefax:
    (+230) 217 47 47

    Leitung:
    SANSON Jacques | Honorargeneralkonsul ad personam

    Konsularbezirk:
    Mauritius

    Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
    Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
    Notpassausstellung vor Ort
    Visabefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo 07.00 - 18.00     Di 07.00 - 18.00     Mi 07.00 - 18.00     Do 07.00 - 18.00     Fr 07.00 - 18.00    

    Botschaft der Republik Mauritius | Honorarkonsulat der Republik Mauritius, Wien | Ständige Vertretung der Republik Mauritius bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Botschaft der Republik Mauritius

    Kurfürstenstraße 84, 10787 Berlin

    Telefon:
    (+49 / 30) 263 93 60
    Telefax:
    (+49 / 30) 265 58 323


    Honorarkonsulat der Republik Mauritius, Wien

    Paul Ehrlichgasse 25, Top 8, 1190 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 320 8737
    Telefax:
    (+43 / 1) 320 8737
    Notruf:
    (+43 / (0) 664) 100 63 88
    Amtsbereich:
    Republik Österreich

    Parteienverkehr:
    nach telefonischer Vereinbarung

    Ständige Vertretung der Republik Mauritius bei den Internationalen Organisationen in Wien

    37-39, Rue de Vermont, 1211 Genf

    Telefon:
    (+41 / 22) 734 85 50
    Telefax:
    (+41 / 22) 734 86 30

    Sicherheitsstufe

    1 2 3 4 5 6
    Was ist eine Sicherheitsstufe?

    Basisdaten

    Hauptstadt
    Port Louis
    Int. Kennzeichen
    MU
    Creole, Französisch, Hindi
    Fremdsprachen
    Englisch
    Währung
    1 Mauritius Rupie (MUR) = 100 Cent
    Zeitunterschied zu MEZ
    +3 h
    Elektrischer Strom
    200-240 Volt/50 Hertz, runde bzw. eckige dreipolige Stecker (Zwischenstecker erforderlich)

     

    Reiseregistrierung.at

    Einfach online registrieren - damit wir Sie im Fall des Falles besser unterstützen können.