Flagge Malta Malta (Republik Malta)

Stand 19.09.2014 (Unverändert gültig seit: 29.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard!

Dennoch kommt es insbesondere in den Sommermonaten in verstärktem Ausmaß zu Diebstählen, wobei vor allem Taschendiebstähle zugenommen haben. Dies betrifft in erster Linie den Bezirk St. Julians / Paceville.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass; Personalausweis
  • Passgültigkeit: Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen oder gültiger Personalausweis.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert

In- und ausländische Währung kann unbegrenzt nach Malta eingeführt werden. Summen über 12.000 Euro bzw. dem entsprechenden Gegenwert in anderen Währungen sind bei der Einreise zu deklarieren.

Für die Einfuhr von Gütern für den persönlichen Bedarf (auch Alkohol, Tabak etc.) gelten seit 1. Mai 2004 dieselben Schwellenwerte wie für die Einreise in andere EU Staaten.

Die Einfuhr folgender Güter ist entweder generell untersagt oder nur mit vorheriger Genehmigung erlaubt: Waffen (inklusive Springmesser, Totschläger), Drogen, gefälschte oder illegal kopierte Produkte, bestimmte Pflanzen und landwirtschaftliche Produkte, Tiere (auch Haustiere), aus gefährdeten oder geschützten Tieren gewonnene Produkte, Funkgeräte (z.B. CB-Funkanlagen).

Bei Haustieren sind die sehr strengen und oftmals geänderten Einfuhrbestimmungen zu beachten. Zeitgerecht vor Einreise müssen, zur Vermeidung von bis zu sechs Monaten dauernden Quarantäneerfordernissen, die gerade aktuellen Normen erfragt werden.

Zuständige Behörde:

Ministry for Resources & Rural Affairs
Agriculture & Fisheries Regulation Department
Veterinary Regulation Directorate
Albertown
Marsa

Tel.: +356 21650393
Fax: +356 21650373
E-mail: petstravel.mrra(at)gov.mt

Es sind keine absoluten Ausfuhrverbote bekannt. Artefakte, die mehr als 50 Jahre alt sind, dürfen grundsätzlich nur mit Genehmigung ausgeführt werden.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Weitgehend europäischer Standard bei der medizinischen Versorgung. 

Zusätzlich gibt es moderne Privatkliniken. Bei der Medikamentenversorgung kommen fallweise Engpässe vor.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt insbesondere auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

In Malta ist Linksverkehr.

Lokale Verkehrsmittel: Taxis und Mietwagen. Es werden Taxameter verwendet, dennoch empfiehlt es sich, den Fahrpreis im Vorhinein zu erfragen, da Taxis die Taxameter oftmals nicht einschalten. Anreise per Flugzeug oder Schiff (ganzjährige Fährverbindung zu Italien). Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Da es bei der Anreise per KFZ mit der Fähre sonst zu Problemen kommen kann, wird nachdrücklich empfohlen, die grüne Versicherungskarte mitzuführen. Bei der Anmietung eines Leihwagens gilt ein Mindestalter von 25 Jahre bzw. von 21 Jahren, wenn eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde. Generell gelten 0,0 Promille. Wegen der schlechten Straßenbeleuchtung ist bei Nacht erhöhte Vorsicht geboten.

2011 wurden die lokalen Linienbusse, die wegen ihrer Farbenpracht und der zum Teil sehr alten Modelle zu Maltas Touristenatraktionen gehörten, durch moderne, zentral organisierte und klimatisierte Busse ersetzt. Das neue Bussystem brachte zwar diverse Verbesserungen, allerdings kann es weiterhin zu sehr langen Wartezeiten und unregelmäßigen Busfolgen kommen.

Auch bei längeren Aufenthalten in Malta kann der österreichische Führerschein bzw. Führerschein eines anderen EU-Mitgliedstaats in Malta verwendet werden.

Mediterranes Klima mit heißen Sommern (August durchschnittlich 31° Celsius) und kühlen, regenreichen Wintern (Februar durchschnittlich 12° Celsius); speziell in der heißen Jahreszeit ist auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Weiters sollte in den Sommermonaten unbedingt auf einen entsprechenden Schutz vor der starken Sonneneinstrahlung geachtet werden, sowie – besonders in der Mittagshitze - anstrengende Betätigungen vermieden werden; die Mitnahme von regelmäßig benötigten Arzneimitteln ist ratsam, da in Malta meist andere Medikamente (vorwiegend britische und italienische Erzeugnisse) als in Österreich angeboten werden.

Gleichgeschlechtliche Handlungen sind nicht strafbar.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.



Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


Valletta

Botschaft
Whitehall Mansions, 3rd floor, Ta Xbiex Seafront, Ta Xbiex, XBX 1026, Malta

Telefon:
(+356) 23 27 90 00 (Amt)
(+356) 23 27 99-DW (Amt)
Telefax:
(+356) 21 31 74 30

Leitung:
SCHNEEBAUER Petra | ao. und bev. Botschafterin

Amtsbereich:
Malta

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00   Di 09.00 - 12.00   Mi 09.00 - 12.00   Do 09.00 - 12.00   Fr 09.00 - 12.00  

Botschaft der Republik Malta | Honorargeneralkonsulat der Republik Malta; Salzburg | Honorarkonsulat der Republik Malta; Wien, NÖ u. Burgenland | Honorarkonsulat der Republik Malta; Linz | Honorarkonsulat der Republik Malta; Wattens | Honorarkonsulat der Republik Malta; Graz | Ständige Vertretung der Republik Malta bei den Internationalen Organistationen

Botschaft der Republik Malta

Opernring 5/1, 1010 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 586 50 10
Telefax:
(+43 / 1) 586 50 109
Notruf:
(+43 / (0) 664) 454 47 27
Amtsbereich:
Republik Österreich

Parteienverkehr:
Mo - Fr 09.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00

Honorargeneralkonsulat der Republik Malta; Salzburg

Harriet-Walderdorff-Weg 10, 5026 Salzburg

Telefon:
(+43 / (0) 662) 64 22 68
Telefax:
(+43 / (0) 662) 64 22 68 21
Amtsbereich:
Salzburg, Steiermark, Kärnten

Parteienverkehr:
Mo - Fr (nach telefonischer Vereinbarung)

Honorarkonsulat der Republik Malta; Wien, NÖ u. Burgenland

Reisnerstrasse 13, Top 13, 1030 Wien

Telefon:
(+43 / (0) 664) 201 53 30
Telefax:
(+43 / (0) 2173 80 175
Amtsbereich:
Wien, Niederösterreich, Burgenland

Parteienverkehr:
Mo - Fr (nach telefonischer Vereinbarung)

Honorarkonsulat der Republik Malta; Linz

Novaragasse 4, 4020 Linz

Telefon:
(+43 / (0) 732) 600 241 - 10
Telefax:
(+43 / (0) 732) 600 241 - 13
Amtsbereich:
Oberösterreich

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 12.00 (und nach Vereinbarung)

Honorarkonsulat der Republik Malta; Wattens

Swarovskistraße 30, 6112 Wattens

Telefon:
(+43 / (0) 5224) 512 22
Telefax:
(+43 / (0) 5224) 512 23
Amtsbereich:
Tirol, Vorarlberg

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00

Honorarkonsulat der Republik Malta; Graz

Elisabethstraße 50b, c/o Christandl Rechtsanwalt GmbH, 8010 Graz

Telefon:
(+43 / (0)) 316 81 00 45-0
Telefax:
(+43 / (0)) 316 81 00 45-14
Amtsbereich:
Steiermark

Parteienverkehr:
Mo-Fr, telefonische Voranmeldung

Ständige Vertretung der Republik Malta bei den Internationalen Organistationen

Opernring 5/1, 1010 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 586 50 10
Telefax:
(+43 / 1) 586 50 109


Vertrauensärztin Dr.med. Maria-Iris FELICE-KLAUMANN

Institution:
The Family Practice
Straße:
Triq-ir-Rand, Attard ATD 1300
Stadt:
Attard

Telefon:
(+356) 21 421 607
(+356) 21 421 617
Telefax:
(+356) 21 421 625

Arbeitsgebiet:
Allgemeinmedizin
Sprachkenntnisse:
Deutsch, Englisch, Maltesisch


Vertrauensanwalt Dr. Christian FARRUGIA

Straße:
Head Office: Tower Business Center, Level 1, Tower Street
Stadt:
Swatar; Malta BKR 4013

Telefon:
(+356) 254 96 000
Telefax:
(+356) 254 96 444

Sprachkenntnisse:
Maltesisch, Italienisch, Englisch, Französisch

Sicherheitsstufe

1 2 3 4 5 6
Was ist eine Sicherheitsstufe?

Basisdaten

Hauptstadt
Valletta
Int. Kennzeichen
MT
Sprache
Maltesisch und Englisch (Amtssprache)
Fremdsprachen
Italienisch
Währung
1 Euro (EUR) = 100 Cent
Elektrischer Strom
230 Volt/50, Hertz; dreipolige Stecker (Zwischenstecker erforderlich)