Flagge Litauen Litauen (Republik Litauen)

Stand 21.11.2014 (Unverändert gültig seit: 29.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard

Es besteht erhöhte Diebstahlsgefahr. Nur wenig Bargeld sollte mitgeführt und Dokumente sollten fotokopiert werden. Bei Überlandfahrten mit dem PKW ist Vorsicht geboten. Um das Diebstahlsrisiko zu vermindern, wird die Benützung bewachter Parkplätze angeregt, ebenso sollten keine Wertgegenstände oder Dokumente im Fahrzeug (auch nicht im Kofferraum) zurückgelassen werden. Radiokonsolen sollten, falls möglich, stets aus dem Fahrzeug herausgenommen werden. Campingreisenden wird die Benützung bewachter Campingplätze empfohlen. Beim Besuch von Nachtlokalen und Diskotheken ist Vorsicht beim Genuss von unverlangt angebotenen Getränke angebracht.

  • Visumpflicht:  Nein
  • Reisedokumente:  Reisepass ; Personalausweis
  • Passgültigkeit:  Der Reisepass oder Personalausweis muss für die Aufenthaltsdauer gültig sein.
  • Cremefarbiger Notpass:  Wird akzeptiert

Die die Einfuhr von Landes- bzw. Fremdwährung aus Nicht-Mitgliedsstaaten der Europäischen Union von mehr als 10.000 EUR ist schriftlich dem Zoll anzuzeigen (Deklarationspflicht). Die Einfuhr von Bargeld aus Drittstaaten ist ansonsten unbeschränkt möglich.

Dollar und Euro können als Zahlungsmittel mitgeführt werden, ebenso Travellerschecks oder Kreditkarten. Mastercard-Eurocard ist die gängigste akzeptierte Kreditkarte, vereinzelt werden American Express oder VISA akzeptiert. An vielen Geldausgabeautomaten kann mit der österreichischen Bankomatkarte oder Kreditkarten mit Bankomat- Funktion Bargeld in Landeswährung bis zu einem Tagesbetrag von 1.200 LTL behoben werden.

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden. Detaillierte Informationen können der litauischen Zollbehörde entnommen werden. Alle Arten von Waffen unterliegen der Anzeigepflicht bei der Einreise, wobei die Vorlage der entsprechenden Genehmigungen bei der Einreise erforderlich ist. Die Einfuhr von Haustieren unterliegt der Vorlage der allgemeinen Impfnachweise, insbesondere gegen Tollwut.

Es gelten die zollrechtlichen Regelungen für Reisen innerhalb der Gemeinschaft. Nähere Informationen - auch betr. geltender Einfuhrbestimmungen bzw. -beschränkungen - unter Bundesministerium für Finanzen (siehe Zoll).

Information zu Reisen mit Haustieren.

Die Ausfuhr von Landes- bzw. Fremdwährung (im Gegenwert) von mehr als 10.000 EUR ist schriftlich dem Zoll anzuzeigen. Die Ausfuhr von Bargeld nach Drittstaaten ist unbeschränkt möglich.

Keine Beschränkungen hinsichtlich Waren bekannt.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen

Europäischer Standard

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). Nähere Informationen zur Sozialversicherung in Litauen können dem litauischen Gesundheitsministerium (Englische Version) entnommen werden.

Im Hinblick auf einen allfällig notwendigen Heimtransport nach Österreich wird nach Rücksprache mit dem österreichischen Versicherungsträger der Abschluss einer Zusatzversicherung angeraten, die die Kosten für Krankentransporte (Flüge) abdeckt.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, Autobusse und Eisenbahnen.

Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Es gilt ein Alkohollimit von 0,4 Promille. Fahren unter Alkoholeinfluss wird mit hohen Strafen bis zum Entzug des Führerscheins und allenfalls Beschlagnahme des Fahrzeugs geahndet. Auch tagsüber muss ganzjährig mit Abblendlicht oder Tagfahrlicht gefahren werden. Das Mitführen eines Autofeuerlöschers ist vorgeschrieben. Bei Verlassen des Fahrzeuges aufgrund einer Panne oder eines erzwungenen Halts während der Dunkelheit sind eine Warnweste oder Reflektoren an der Kleidung zu tragen. Besondere Vorsicht bei Teilnahme am Straßenverkehr, vor allem bei Nachtfahrten. Grundsätzlich besteht ein erhöhtes Unfallrisiko auch aufgrund der riskanten Fahrweise der anderen Verkehrsteilnehmer.

 Eine in Österreich ausgestellte grüne Versicherungskarte wird anerkannt wenn darauf LT eingetragen und nicht durchgestrichen ist.

Winterreifen sind in der Zeit von 1. November bis 1. April verpflichtend vorgeschrieben. Tempolimit - wenn nicht anders angegeben - innerorts 50 km/h, überland 90 km/h und auf Autobahnen 110 km/h. Auf Landstraßen mit Schotterbelag besteht ein Tempolimit von 70 km/h. Auf Schnellstraßen (z.B. Vilnius-Kaunas) besteht in der Zeit von 1.4. bis 1.11. ein Tempolimit von 110 km/h, in der Zeit von 1.11. bis 1.4. ein Tempolimit von 100 km/h.

Für alle Fahrzeugtypen (auch PKW) wird auf der Kurischen Nehrung eine Straßenbenützungsgebühr als Umweltschutzabgabe erhoben.

Information für Bus- und LKW-Fahrer: Für die Benützung von höherrangigen Straßen wird eine Straßenbenützungsgebühr in Form einer Vignette zu entrichten.  Die Vignette ist an Tankstellen und besonders gekennzeichneten Verkaufsstellen erhältlich.

Lithuanian Road Administration bietet nähere Informationen zu den gebührenpflichtigen Straßenabschnitten und zur Höhe der zu entrichtenden Gebühr.

Kontinentales Klima mit sehr kalten und oft schneereichen Wintern.

Homosexuelle Handlungen sind nicht strafbar.

Der Handel, Besitz und Konsum von Drogen werden mit hohen Strafen geahndet.  

Das Trinken von Alkohol auf öffentlichen Plätzen ist in den Städten untersagt.

Die Ausübung, Inanspruchnahme und Förderung von Prostitution ist strafbar.

Das Bundesministerium Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.



Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


Wilna / Vilnius

Botschaft
Gaono 6, LT-01131 Vilnius

Telefon:
(+370 / 5) 266 05 80 (Amt)
Telefax:
(+370 / 5) 279 13 63

Leitung:
SPITZER Johann | ao. und bev. Botschafter

Amtsbereich:
Litauen

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    

Botschaft der Republik Litauen | Honorarkonsulat von Litauen, Graz | Honorarkonsulat von Litauen, Wien | Honorarkonsulat von Litauen, Salzburg | Honorarkonsulat von Litauen, Linz | Ständige Vertretung der Republik Litauen bei den Internat.Organisationen

Botschaft der Republik Litauen

Löwengasse 47/4, 1030 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 718 54 67
Telefax:
(+43 / 1) 718 54 69
Notruf:
(+43 / (0) 664) 100 86 63, (+370 / 5) 2362 444
Amtsbereich:
Republik Österreich, Slowakische Republik, Republik Kroatien, Fürstentum Liechtenstein, Republik Slowenien

Parteienverkehr:
Mo - Fr 09.00 - 17.00

Honorarkonsulat von Litauen, Graz

Glacisstrasse 37, 8010 Graz

Telefon:
(+43 / (0) 316) 33 79 76
Telefax:
(+43 / (0) 316) 33 80 48
Amtsbereich:
Steiermark, Burgenland und Niederösterreich

Parteienverkehr:
Montag - Donnerstag 09.00 - 16.00
Freitag 09.00 - 12.00

Honorarkonsulat von Litauen, Wien

Glanzinggasse 17/2, 1190 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 604 25 42
Telefax:
(+43 / 1) 603 19 50
Amtsbereich:
Wien

Parteienverkehr:
Di, Fr 10.00 - 12.00

Honorarkonsulat von Litauen, Salzburg

Franz-Hattinger Strasse 14, 5023 Salzburg

Telefon:
(+43 / (0) 662) 640 395
Telefax:
(+43 / (0) 662) 643 420
Amtsbereich:
Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Kärnten

Parteienverkehr:
Mo - Fr 09.00 - 11.00

Honorarkonsulat von Litauen, Linz

Roseggerstrasse 58, 4020 Linz

Telefon:
(+43 / (0) 732) 784 33 10
Telefax:
(+43 / (0) 732) 774 331
Amtsbereich:
Oberösterreich


Ständige Vertretung der Republik Litauen bei den Internat.Organisationen

Löwengasse 47/4, 1030 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 718 54 67
Telefax:
(+43 / 1) 718 54 69

Parteienverkehr:
Mo - Fr 09.00 - 17.00

Vertrauensärztin Dr. Alicija DRANENKIENE

Institution:
Santariskes Klinik
Straße:
Santariskiu Straße 1
Stadt:
Vilnius 08406

Telefon:
(+370/5) 2365161
(+370/5) 2390500
Mobil:
(+370/8) 68722533

Arbeitsgebiet:
Kardiologie
Sprachkenntnisse:
Deutsch, Englisch, Russisch, Litauisch
Anmerkung:
Vormittags: Universitätsklinik für Herzchirurgie, Santariskiu 2, Vilnius 08406. Nachmittags: Zentrum für Herzchirurgie, Laisves prospektas 64 a, Vilnius 05263


Vertrauensanwältin Dr. Liudvika MESKAUSKAITE

Straße:
Subaciaus 5-16
Stadt:
Wilna LT-01127

Telefon:
(+370/5) 2126544

Sprachkenntnisse:
Litauisch, Russisch, Polnisch, Deutsch

Sicherheitsstufe

1 2 3 4 5 6
Was ist eine Sicherheitsstufe?

Basisdaten

Hauptstadt
Vilnius
Int. Kennzeichen
LT
Litauisch
Fremdsprachen
Russisch, Englisch, Deutsch
Währung
1 Litas (LTL) = 100 Centas
Zeitunterschied zu MEZ
+1 h
Elektrischer Strom
230 Volt/50 Hertz Wechselstrom