Flagge Italien Italien (Italienische Republik)

Stand 31.10.2014 (Unverändert gültig seit: 07.10.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard.

Die italienischen Sicherheitsbehörden haben auf die Gefahr terroristischer Anschläge hingewiesen und ihre Sicherheitsvorkehrungen verstärkt. Als Ziel möglicher Anschläge gelten primär Verkehrseinrichtungen (U-Bahn, Bahnhöfe, Flug- und Seehäfen), Orte mit großen Menschenansammlungen (Einkaufszentren, Museen, Vergnügungsstätten, kulturelle und sportliche Veranstaltungen), Sehenswürdigkeiten mit hohem Symbolcharakter, touristische Einrichtungen, aber auch Versorgungseinrichtungen. Weiterführende Informationen auf Italienisch und Englisch erhalten Sie auf der Homepage des italienischen Innenministeriums

In den Großstädten gibt es erhöhte Kriminalität: insbesondere Fälle von Trickbetrug, in denen Touristen abgelenkt (z.B. durch Hinweis auf eine angebliche Reifenpanne, Anrempeln, etc.) und dann durch Komplizen beraubt werden. Besonders auf der Regionalbahnstrecke vom Flughafen Rom-Fiumicino in die Innenstadt sowie in den Bahnhöfen selbst und in Bussen (hier insbesondere der Linien 40, 62 und 64) wird zu erhöhter Wachsamkeit geraten. Gleiches gilt für alle größeren Städte und deren touristische Mittelpunkte (Hauptbahnhöfe Mailand und Neapel, belebte Metrostationen, in Neapel die Buslinien R2, 152 und 202, die das Zentrum mit dem Bahnhof verbinden). In jüngster Zeit treten Diebstähle verstärkt auch in Strandnähe auf, z.B. in Ostia bei Rom. In Neapel ist besondere Umsicht im Umgang mit wertvollen Uhren und Schmuck geboten, die bevorzugt entwendet werden. Taschendiebstähle (in Autobussen, Zügen, auf der Straße, in Kirchen), Einbrüche und Autodiebstähle sind häufig. Vor allem in den Nachtzügen aus Wien oder Innsbruck kommend kommt es häufig zu Diebstählen. Zugabteile sollten daher immer versperrt werden. Es sollte daher nur wenig Bargeld mitgeführt werden, Dokumente sollten fotokopiert werden. Ebenso sollte vom Tragen wertvoller Schmuckstücke abgesehen werden. Wertgegenstände sollten keinesfalls in Pkws zurückgelassen werden. Zur Vermeidung von Diebstählen sollten Autotüren versperrt und Fenster geschlossen gehalten werden.

Vor allem nachts sollten Autobahnparkplätze gemieden werden und Fahrzeuge nicht unbewacht geparkt werden.

Tragen Sie Taschen oder Fotoapparate bei Spaziergängen generell nicht zur Straßenseite, um Diebstähle vom Motorrad aus zu erschweren.

Beachten Sie die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gegen Kleinkriminalität sowie die Tips und Informationen der Polizei - hier der Staatspolizei aúf Englisch

In den heißen Sommermonaten kommt es in Italien gelegentlich zu Waldbränden. Informationen in italienischer Sprache finden sich auf der Homepage der italienischen Forstbehörde.

Allgemeine Informationen in englischer Sprache zu Risiken im Zusammenhang mit Naturkatastrophen finden sich auf der Homepage des italienischen Zivilschutzes.

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass oder gültiger Personalausweis
  • Passgültigkeit: Kann bis zu 5 Jahre abgelaufen sein
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Sonstiges: Es sollte unbedingt ein gültiger Reisepass oder Personalausweis benützt werden, da erfahrungsgemäß die Anmeldung in einem Hotel nur mit einem gültigen Reisedokument möglich ist, der Antritt einer Kreuzfahrt mit einem abgelaufenen Reisepass nicht möglich ist und bei Flugreisen Passagieren mit abgelaufenem Reisepass die Beförderung aufgrund privatrechtlich geregelter Beförderungsbestimmungen verweigert werden kann.
    Bei Passverlust ist mit der polizeilichen Verlustanzeige-Bestätigung die Rückreise innerhalb einer Woche auf dem kürzesten Weg nach Österreich möglich. Bei der Benützung eines Flugzeugs ist mit der Fluggesellschaft Kontakt aufzunehmen.
    Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten eine von der italienischen Botschaft amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitführen.

Unbeschränkte Einfuhr von Landes- und Fremdwährung, ab einem Betrag von umgerechnet 10.000 EUR Deklarationspflicht. Kreditkarten werden im Allgemeinen akzeptiert. An Geldautomaten kann Bargeld mit der entsprechenden Bankomatkarte abgehoben werden, jedoch kommt es häufig zu Problemen bei der Bargeldabhebung an Bankomaten (Verweigerung der Auszahlung). Gegenstände für den persönlichen Bedarf können zollfrei eingeführt werden.

Unbeschränkte Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung, ab einem Betrag von umgerechnet 10.000 EUR Deklarationspflicht.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Für Reisen mit bestimmten Heimtieren beachten Sie bitte die aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die medizinische Qualität in den öffentlichen Krankenhäusern reicht nicht immer an das österreichische Niveau heran, die Versorgung in Privatkliniken ist tendenziell besser.

In den Sommermonaten sollte auf einen entsprechenden Schutz vor der starken Sonneneinstrahlung geachtet sowie anstrengende Betätigungen reduziert werden. Leitungswasser weist regional und saisonal unterschiedliche Qualität auf. Aufgrund der großen Hitze in den Sommermonaten sollten anstrengende Tätigkeiten in der Mittagszeit unterlassen werden.

Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Bedenken Sie jedoch: In vielen Ländern gelten besondere Vorschriften für die Mitnahme von betäubungsmittelhaltigen Medikamenten und Substanzen, mit denen psychische Erkrankungen behandelt werden.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK). 

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Auf die rigorosen Kontrollen vor allem von beruflichen KFZ-Lenkern (LKW- und Autobuschauffeure) und drakonischen Strafmaßnahmen wird hingewiesen.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, Eisenbahnen, Busverbindungen. In Mailand und Rom: U-Bahnen.

Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen. Die Mitnahme der Versicherungskarte wird empfohlen. Das Abblendlicht bei Mopeds und Motorräder muss immer eingeschaltet sein. PKWs und LKWs müssen auf Autobahnen und Straßen außerhalb des Ortsgebiets auch tagsüber das Abblendlicht benützen. Das Telefonieren beim Fahren ist nur mit Freisprechanlage erlaubt, Warnwesten sind mitzuführen und erforderlichenfalls anzulegen. Es gelten 0,5 Promille, für Alkohol oder Drogen am Steuer gelten harte Strafen.

Für Verstöße gegen die Straßenverkehrsvorschriften gibt es ein Punktesystem, wobei Ausländer italienischen Staatsangehörigen gleichgestellt sind und daher auch Fahrverbote wirksam werden können.

Bei Verlust des Führerscheins ist eine polizeiliche Verlustanzeige notwendig. Mit dieser ist die Rückkehr nach Österreich innerhalb eines Monats möglich.

Die Benutzung von Autobahnen und Schnellstraßen ist für Motorräder mit einem Hubraum von weniger als 150 ccm verboten.

Geschwindigkeitsbeschränkungen: in Ortschaften: 50 km/h, auf Schnellstraßen: 110 km/h, auf Autobahnen: 130 km/h bzw. 110 km/h bei Regen.

Mehr Informationen zur Straßenverkehrsordnung in Italien finden Sie auf der Startseite der Österreichischen Botschaft in Rom sowie in der Länderdatenbank von ÖAMTC  und ARBÖ  sowie ACI (Automobile Club D'Italia) italienischer Automobilclub (nur in italienischer Sprache).

Mittelmeerklima mit den niedrigsten Temperaturen um den Gefrierpunkt, gelegentlich kalte Nordwinde. Sehr heiße Sommer mit häufig hoher Luftfeuchtigkeit, verbunden mit feucht-warmem Südwind. In den Bergen generell kälter.

Italien liegt in einem besonderen tektonischen Spannungsfeld, sodass es zu schwereren Beben kommen kann. Weitere Informationen dazu erhalten Sie beim Nationalen US-Geologieinstitut.

Beträge ab 1.000 EUR können nicht bar bezahlt werden, nur mit Kreditkarte oder Banküberweisung.

Es werden immer wieder Fälle von Betrug (so genannte "Rip-Deals") in Norditalien bekannt, bei denen Kreditnehmern günstige Kredite versprochen werden oder der Kauf einer Immobilie oder eine Firmenbeteiligung (sei es in Österreich oder in Italien) zu besonders guten Konditionen in Aussicht gestellt wird. Als Voraussetzung für die Abwicklung des Geschäftes wird jedoch zuerst auf die Übergabe eines meist hohen Bargeldbetrages als Provision oder Besicherung in Italien bestanden, meist in Verbindung mit einem lukrativen Geldwechselgeschäft. Von derartigen Geschäften wird dringendst gewarnt, auch wenn das Geschäft in den Räumen einer Bank oder in einem anderen, vermeintlich seriösen Ambiente abgewickelt werden sollte! Wenn Sie einem solchen Betrug zum Opfer gefallen sind, wenden Sie sich bitte auf schnellstem Wege an die Polizei.

Beihilfe zu illegaler Einreise ist mit Haftstrafen sowie Bußgeld belegt. Bei Mitnahme von Anhaltern wird daher zu besonderer Vorsicht geraten.

Auch wenn gefälschte Markenartikel offen von Straßenverkäufern und am Strand angeboten werden, ist deren Verkauf und Erwerb verboten und es drohen hohe Geldbußen.

Vergehen gegen das Drogengesetz werden schon bei geringen Mengen und bei jeder Art von Drogen mit mehrjährigen Haftstrafen geahndet. 

Homosexualität ist legal.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

 

 

  1. Bari
  2. Bologna
  3. Florenz
  4. Genua
  5. Mailand
  6. Neapel
  7. Palermo
  8. Rom
  9. Triest
  10. Turin
  11. Venedig
  12. Verona


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


Bari

Honorarkonsulat
Via Pasquale Vallari 50, I-70122 Bari

Telefon:
(+39) 080 9757736
Telefax:
(+39) 080 9757736

Leitung:
MUSOLINO Marzio | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Region Apulien

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    


Bologna

Honorarkonsulat
Via Ugo Bassi 13, I-40121 Bologna

Telefon:
(+39) 051 26 87 11
Telefax:
(+39) 051 23 75 06

Leitung:
COSTANTINI COCCHERI Maria Letizia | Honorarkonsulin

Konsularbezirk:
Provinzen Bologna, Modena, Regio Emilia (Region Emilia Romagna)

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 14.00 - 16.00     Di 14.00 - 16.00     Mi 14.00 - 16.00     Do 14.00 - 16.00    


Florenz / Firenze

Honorarkonsulat
Lungarno Vespucci 58, I-50123 Florenz

Telefon:
(+39) 055 26 54 222
Telefax:
(+39) 057 47 33 7779

Leitung:
ALBINI Edoardo | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Region Toskana

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 10.00 - 12.00     Di 10.00 - 12.00     Mi 10.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00     Fr 10.00 - 12.00    


Genua / Genova

Honorarkonsulat
Via Assarotti 5/6, I-16122 Genova

Telefon:
(+39) 010 83 93 983
Telefax:
(+39) 010 83 93 983

Leitung:
PLOEDERL Peter | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Region Ligurien

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 10.00 - 12.00     Di 10.00 - 12.00     Mi 10.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00     Fr 10.00 - 12.00    


Mailand / Milano

Generalkonsulat
Piazza del Liberty 8/4, I-20121 Mailand

Telefon:
(+39) 02 78 37 43 (Amt)
(+39) 02 78 35 45 (Amt)
Telefax:
(+39) 02 78 36 25

Leitung:
BERKA Sigrid | Generalkonsulin

Konsularbezirk:
Regionen Lombardei, Trentino-Südtirol; Provinzen Parma und Piacenza (Region Emilia-Romagna)
Anmerkung:
Amtslokal in Bozen: Silbergasse 6, Merkantilgebäude, 1. Stock, I-39100 Bozen, Tel. (0471) 97 03 94. (Das Datum der Amtstage wird auf der Homepage des Generalkonsulats Mailand bekanntgegeben.)

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    


Mailand / Milano

Kulturforum
Piazza del Liberty 8/4, I-20121 Mailand

Telefon:
(+39) 02 78 37 41
(+39) 02 78 37 42
Telefax:
(+39) 02 78 36 25

Leitung:
JÄGER Herbert | Konsul (kulturelle Angelegenheiten)


Neapel / Napoli

Honorarkonsulat
Via Ricciardi, 10, I-80142 Napoli

Telefon:
(+39) 081 553 43 72
Telefax:
(+39) 081 553 43 72

Leitung:
PATRONI GRIFFI Eugenio Maria | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Regionen Kampanien, Basilikata, Kalabrien

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 09.30 - 12.30     Di 09.30 - 12.30     Mi 09.30 - 12.30     Do 09.30 - 12.30     Fr 09.30 - 12.30    


Palermo

Honorarkonsulat
Via Leonardo da Vinci 145, I-90145 Palermo

Telefon:
(+39) 091 68 25 696
Telefax:
(+39) 091 68 23 956

Leitung:
CILLARI-SALCHER Irene | Honorarkonsulin

Konsularbezirk:
Region Sizilien

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 16.30 - 18.30     Di 16.30 - 18.30     Mi 16.30 - 18.30     Do 16.30 - 18.30    


Rom / Roma

Botschaft
Via Pergolesi 3, I-00198 Rom

Telefon:
(+39) 06 844 014-1 (Amt)
Telefax:
(+39) 06 854 32 86 (Amt)
E-Mail:

Leitung:
DERZEIT UNBESETZT |

Amtsbereich:
Italien
Konsularbezirk:
Regionen Abruzzen, Latium, Marken, Molise, Sardinien, Umbrien
Anmerkung:
Verteidigungsattaché: Via Giacinta Pezzana 57, 00197 Rom

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    


Rom / Roma

Konsularabteilung
Viale Bruno Buozzi 111, I-00197 Roma

Telefon:
(+39) 06 841 82 12
Telefax:
(+39) 06 853 52 991
Kurzwahl:
5100-DW (VoIP-verschlüsselt)

Leitung:
UNGER Leopold | Generalkonsul

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 12.00     Di 09.00 - 12.00     Mi 09.00 - 12.00     Do 09.00 - 12.00     Fr 09.00 - 12.00    


Rom / Roma

Kulturforum
Viale Bruno Buozzi 113, I-00197 Rom

Telefon:
(+39) 06 360837-1 (Amt)
Telefax:
(+39) 06 321 67 87

Leitung:
MERAN Christoph | Direktor
UNGER Leopold | Generalkonsul

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 18.00     Di 09.00 - 18.00     Mi 09.00 - 18.00     Do 09.00 - 18.00     Fr 09.00 - 18.00    


Triest / Trieste

Honorarkonsulat



Konsularbezirk:
Friaul - Julisch Venetien
Anmerkung:
VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN.

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis


Turin / Torino

Honorarkonsulat
Corso A. De Gasperi 46, I-10128 Torino

Telefon:
(+39) 011 591 332
Telefax:
(+39) 011 568 33 09

Leitung:
OSSOLA Giovanni | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Regionen Piemont, Aostatal

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 09.00 - 11.00     Di 09.00 - 11.00     Mi 09.00 - 11.00     Do 09.00 - 11.00     Fr 09.00 - 11.00    


Venedig / Venezia

Honorarkonsulat
Palazzo Condulmer, S. Croce 251, I-30135 Venedig

Telefon:
(+39) 041 52 40 556
Telefax:
(+39) 041 52 42 151

Leitung:
ZOPPAS Gianfranco | Honorarkonsul

Konsularbezirk:
Provinzen Venezia, Padova, Rovigo Treviso (Region Venetien) und Provinz Ferrara (Region Emilia Romagna)

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo 10.00 - 12.00     Di 10.00 - 12.00     Mi 10.00 - 12.00     Do 10.00 - 12.00    


Verona

Honorarkonsulat
Piazza Broilo 3, I-37121 Verona

Telefon:
(+39) 045 80 10 292
Telefax:
(+39) 045 59 67 29

Leitung:
SCHÖNFELDT KLEEMANN Isabelle | Honorarkonsulin

Konsularbezirk:
Provinzen Verona, Vicenza (Region Venetien)

Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
Notpassausstellung vor Ort
Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 15.30 - 17.00     Mi 15.30 - 17.00     Do 15.30 - 17.00    

Botschaft der Italienischen Republik | Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Klagenfurt | Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Linz | Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Salzburg | Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Graz | Ständige Vertretung der Italienischen Republik bei den Internationalen Organisationen in Wien

Botschaft der Italienischen Republik

Rennweg 27, 1030 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 712 51 21
Telefax:
(+43 / 1) 713 97 19
Notruf:
(+43 / (0) 676) 708 48 84
Amtsbereich:
Republik Österreich


Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Klagenfurt

St. Veiter Ring 43, 9020 Klagenfurt

Telefon:
(+43 / (0) 463) 513 055, 513 309
Telefax:
(+43 / (0) 463) 513 246
Amtsbereich:
Kärnten
Amtsbefugnis:
Beglaubigungsbefugnis, keine Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo - Fr 09.00 - 12.00

Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Linz

Peter-Behrens-Platz 2, 4020 Linz

Telefon:
(+43 / (0) 660 40 20 000
Amtsbereich:
Oberösterreich
Amtsbefugnis:
Beglaubigungsbefugnis, keine Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Di 13:00 -14:00
Do 18:00 -19:00
(nach vorheriger Anmeldung per Telefon oder E-Mail),

Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Salzburg

Lederergasse 6, 5020 Salzburg

Telefon:
(+43 / (0) 662) 87 83 01
Telefax:
(+43 / (0) 662) 87 07 22
Amtsbereich:
Salzburg
Amtsbefugnis:
Beglaubigungsbefugnis, keine Pass- und Visabefugnis

Parteienverkehr:
Mo - Fr 10.00 - 12.00

Honorarkonsulat der Italienischen Republik; Graz

St. Peter Hauptstrasse 141, 8042 Graz

Telefon:
(+43 / (0) 316) 425 000
Telefax:
(+43 / (0) 316) 425 000-70
Amtsbereich:
Steiermark

Parteienverkehr:
Di und Do 09:00 - 13:00

Ständige Vertretung der Italienischen Republik bei den Internationalen Organisationen in Wien

Lugeck 1-2/5, 1010 Wien

Telefon:
(+43 / 1) 535 16 29
Telefax:
(+43 / 1) 535 16 29 - 35

Parteienverkehr:
Mo - Fr 08.30 - 19.00

Vertrauensarzt Dr. Andreas HEINZ

Institution:
Straße:
Via Stazione San Pietro 45
Stadt:
Rom 00165

Telefon:
(+39/06) 39 38 79 84 (24 h Bereitschaft)

Arbeitsgebiet:
Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Kardiologie, Psychosomatik
Sprachkenntnisse:
Deutsch, Italienisch, Englisch


Vertrauensärztin Dott.ssa Ute SAMTLEBEN

Institution:
Straße:
Via Angelo Mauri 3
Stadt:
Mailand 20144

Telefon:
(+39/02) 4985600
Telefax:
(+39/02) 4985186

Arbeitsgebiet:
Allgemeinmedizin
Sprachkenntnisse:
Italienisch, Deutsch, Englisch


Vertrauensanwalt Dr. Reinhard GEBHARD

Straße:
Piazza Castello 24
Stadt:
Mailand 20100

Telefon:
(+39/02) 720 234 23
Telefax:
(+39/02) 720 237 23

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Italienisch, Englisch, (Französisch)


Vertrauensanwältin Dr. Ulrike Christine WALTER

Straße:
Viale Venezia 2
Stadt:
Udine I - 33100

Telefon:
(+39/0432) 60 38 62
Telefax:
(+39/0432) 52 62 37

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch


Vertrauensanwältin Dr. Ulrike Christine WALTER

Straße:
Corso Verdi 90
Stadt:
Gorizia I - 34170

Telefon:
(+39/0432) 54 72 76
Telefax:
(+39/0432) 54 72 93

Sprachkenntnisse:
Deutsch, Italienisch, Englisch, Französisch

Sicherheitsstufe

1 2 3 4 5 6
Was ist eine Sicherheitsstufe?

Basisdaten

Hauptstadt
Rom
Int. Kennzeichen
IT
Sprache
Italienisch
Fremdsprachen
Englisch, Französisch
Währung
1 Euro (EUR) = 100 Cent
Elektrischer Strom
230 Volt/50 Hertz Wechselstrom; teilweise noch dreipolige Steckdosen in Verwendung (Adapter erforderlich)