Flagge Bhutan Bhutan (Königreich Bhutan)

Stand 24.10.2014 (Unverändert gültig seit: 27.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard.

Eine Gefahrenquelle stellen die unzureichenden Brandschutzvorkehrungen in den meist aus Holz gefertigten Hotels dar; in den vergangenen Jahren ist es immer wieder zu größeren Bränden gekommen. Insbesondere während der Schneeschmelze und Regenzeit kann es auf den meist nicht gesicherten Gebirgsstraßen zu Steinschlägen und Murenabgängen kommen.

  • Visumpflicht: Ja
  • Visum erhältlich: Beantragung über Reisebüro. Das Visum wird anlässlich der Einreise an der Grenze ausgestellt.
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: Zumindest 6 Monate bei Ausreise.
  • Cremefarbener Notpass: Keine Angaben über Akzeptanz
  • Sonstiges: Nach Bhutan kann man nur über zwei Punkte einreisen, auf dem Luftweg (empfohlen) über den Flughafen Paro ab Bangkok, Kolkata, New Delhi, Dhaka, Gaya, Kathmandu, and Yangon oder auf dem Landweg an der Grenze zu Indien bei Phuentsholing. Alle Reisen müssen über ein autorisiertes Reisebüro organisiert werden. Jeder Besucher muss pro Besuchstag in Bhutan je nach Saison 200 bis 250 USD bezahlen (inkludiert Unterkunft, Verpflegung, Transport, Touristenführungen, Kulturprogramme). Dieser Betrag wird vom staatlichen Bhutanischen Tourismusamt festgelegt.

Unbeschränkte Einfuhr von Landeswährung. Die Mitnahme von Fremdwährung ist unbegrenzt erlaubt, doch ab einem Betrag von 5.000 USD deklarationspflichtig. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US Dollar und Euro in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten.

Computer, Mobiltelefone, Kameras oder andere Elektronische Geräte müssen bei der Einreise registriert werden, die Wiederausfuhr dieser Geräte wird bei der Ausreise vom bhutanischen Zoll genauestens überprüft. Einreisende müssen das Zollformular bei der Ausreise den Zollbeamten am Flughafen wieder abgeben.

1 Liter Alkohol darf zollfrei eingeführt werden. Bei der Mitnahme von Tabakprodukten für den persönlichen Bedarf fällt eine Importsteuer von 200% an. Die folgenden Mengen dürfen dabei nicht überschritten werden: 200 Zigaretten oder 3 Dosen Pfeifentabak à 50 Gramm oder 50 Stück Zigarren. Es ist verboten, Tabakprodukte in Bhutan zu verkaufen, dies erfüllt den Tatbestand des Schmuggels und wird bestraft.

Einfuhrverbot für Waffen, Munition, Sprengstoff und Drogen. Drogenbesitz wird mit langen Freiheitsstrafen und hohen Geldbußen bestraft.

Ausfuhr von Landeswährung bis 5.000 BTN erlaubt. Unbeschränkte Ausfuhr von Fremdwährung. Die Ausfuhr von Antiquitäten und seltenen religiösen Kunstgegenständen ist verboten.

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Vor allem in der Eingewöhnungsphase sollten größere Belastungen des Körpers vermieden werden. Außerdem ist speziell in der heißen Jahreszeit auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Man sollte eher leichte Kost zu sich nehmen und fette Speisen vermeiden; übermäßiger Alkoholgenuss setzt die ohnehin geminderte Leistungsfähigkeit des Körpers weiter herab.

Auf Grund der großen Höhen besteht erhöhtes Risiko von Höhenkrankheit bei Auftreten von Symptomen wie Kopfweh, Schwindel, Seh- und Gleichgewichtsstörungen sollte umgehend der Abstieg angetreten werden.

Auf die Einhaltung normaler Hygienemaßnahmen wie häufiges Händewaschen ist besonders zu achten. Vorsicht ist beim Genuss von rohem Obst und Salaten angeraten, Leitungswasser sollte, wenn überhaupt, nur in abgekochtem Zustand getrunken werden. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen.

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird nahegelegt. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Busverbindungen, Taxis und Mietwagen.

Im Süden subtropisches Monsunklima mit Monsun von Juni bis Oktober. Gegen Norden zu stetiger Übergang zum Hochgebirgsklima.

Rauchen ist an den meisten öffentlichen Plätzen, sowie auch bei Festivals untersagt; Zuwiderhandlungen werden mit Geldstrafe geahndet.

Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind illegal. Auch wenn keine Fälle der Strafverfolgung unter diesem Tatbestand bekannt sind, sollten Reisende jederzeit die lokalen Gebräuche und Empfindsamkeiten respektieren und nicht durch provokantes Verhalten auffallen.

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Thimphu


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Indien

  • Thimphu

    Koordinationsbüro Entwicklungszusammenarbeit
    P. O. Box 307, Thimphu

    Telefon:
    (+975 / 2) 32 44 95
    Telefax:
    (+975 / 2) 32 44 96

    Leitung:
    JANTSCHER Christine Anna | Botschaftsrätin

    Amtsbereich:
    Bhutan

    Botschaft des Königreiches Bhutan | Honorarkonsulat des Königreiches Bhutan, Wien | Honorarkonsulat des Königreiches Bhutan, Bregenz | Ständige Vertretung des Königreiches Bhutan bei der UNIDO

    Botschaft des Königreiches Bhutan

    17-19 Chemin du Champ d'Anier, 1209 Geneva

    Telefon:
    (+41 / 22) 799 08 90 - 91
    Telefax:
    (+41 / 22) 799 08 99
    Amtsbereich:
    Republik Österreich


    Honorarkonsulat des Königreiches Bhutan, Wien

    Säulengasse 4/32, 1090 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 504 01 65
    Notruf:
    (+43 / (0)) 676 784 19 17
    Amtsbereich:
    Wien

    Parteienverkehr:
    Mi + Do 10.00 - 16.00 (außerhalb der Öffnungszeiten nach telef. Vereinbarung)

    Honorarkonsulat des Königreiches Bhutan, Bregenz

    Riedergasse 43, 6900 Bregenz

    Telefon:
    (+43 / (0) 664-1000 657
    Amtsbereich:
    Vorarlberg und Tirol

    Parteienverkehr:
    Di + Mi 10.00 - 16.00

    Ständige Vertretung des Königreiches Bhutan bei der UNIDO

    17-19, Chemin du Champ d'Anier, 1209 Genf

    Telefon:
    (+41 / 22) 799 08 90
    Telefax:
    (+41 / 22) 799 08 99

    Sicherheitsstufe

    1 2 3 4 5 6
    Was ist eine Sicherheitsstufe?

    Basisdaten

    Hauptstadt
    Thimphu
    Int. Kennzeichen
    BT
    Sprache
    Dzongkha, Nepali und Dialekte
    Fremdsprachen
    Englisch
    Währung
    1 Ngultrum (BTN) = 100 Chetrum
    Zeitunterschied zu MEZ
    +5 h
    Elektrischer Strom
    220 Volt/50 Hertz Wechselstrom