Flagge Belarus Belarus (Republik Belarus)

Stand 20.12.2014 (Unverändert gültig seit: 28.08.2014)

Guter Sicherheitsstandard

Guter Sicherheitsstandard.

Die üblicherweise gebotenen Vorsichtsmaßnahmen – nur wenig Bargeld mitführen, Wertgegenstände nicht öffentlich zu Schau stellen, Reisepässe und wichtige Dokumente sicher verwahren, Vorsicht nach Einbruch der Dunkelheit – sind zu beachten. Reisepass, Visum und Migrationskarte sollten möglichst sicher verwahrt und nur eine Fotokopie immer mitgeführt werden. Demonstrationen und Kundgebungen sollten auf jeden Fall gemieden werden.

  • Visumpflicht: Ja.
  • Visum erhältlich: Botschaft der Republik Belarus; nur in besonderen Fällen (mit Einladungsschreiben) auch direkt am Flughafen „Minsk 2“.
  • Reisedokumente: Reisepass
  • Passgültigkeit: Zumindest 3 Monate nach Ausreise
  • Cremefarbener Notpass: Keine Angaben über Akzeptanz
  • Sonstiges: Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen für Belarus sind unter Einreisebestimmungen und Visa abzurufen.
    Transitreisende müssen im Besitz von 60 EUR pro Tag sein und dürfen nur das internationale Fernstraßennetz benutzen. Bei mehr als drei Tagen Aufenthalt ist eine Registrierung bei der zuständigen Polizeibehörde erforderlich. Bei Hotelaufenthalten übernimmt das Hotel die Registrierung.
    Wird ein minderjähriges Kind nur von einem sorgeberechtigten Elternteil begleitet, so wird eine notariell beglaubigte und mit Apostille versehene Erklärung in russischer Sprache verlangt. Bei Begleitung durch Dritte oder im Falle von unbegleiteten Minderjährigen ist eine entsprechende Erklärung des Obsorgeberechtigten erforderlich.

Die Einfuhr von Landes- und Fremdwährung ist bis zu einem Betrag von umgerechnet 10.000 USD erlaubt, darüber deklarationspflichtig. Es empfiehlt sich die Mitnahme von US-Dollar oder Euro in bar, Travellerschecks oder Kreditkarten.

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können bis zu einem Wert von 1500 EUR und bis zu einem Gewicht von 50 kg zollfrei eingeführt werden. Dazu gehören auch alkoholische Getränke und Bier bis zu 3 Liter, 200 Zigaretten oder 50 Zigarren (Zigarillos) oder 250 Gramm Tabak pro volljähriger Person. Waren im Wert von über 1500 EUR oder über 50 kg bzw. Einzelteile mit über 35 kg sind zu deklarieren.

Die Einfuhr von pornografischen oder staatsschädlichen Druckwerken ist verboten. Waffen dürfen nur mit Genehmigung des Innenministeriums eingeführt werden.

Bei der Einfuhr von Lebensmitteln werden die veterinärmedizinischen Vorschriften streng eingehalten. Die Einfuhr von von Obst und Gemüse ist verboten. Es dürfen maximal 5 kg Lebensmittel importiert werden.

Selbst bei kleinsten Verstößen gegen die geltenden Vorschriften kommt es vor, dass die Behörden sehr harte Strafen bis zur Konfiszierung der betreffenden Gegenstände unabhängig von ihrem Wert verhängen. Hierzu zählen auch die Bestimmungen über die erforderlichen Dokumente, die mit größtmöglicher Sorgfalt ausgefüllt werden sollten. Auch Fahrzeuge, Maschinen und hochwertige Konsumgüter können von Beschlagnahmungen betroffen sein. Eine besonders strikte Kontrolle der Einhaltung geltender Vorschriften ist bei der vorübergehenden Einfuhr und dem Transit von Waren (insbesondere Fahrzeugen aller Art) zu beobachten. Erfahrungsgemäß wird eine vom Zoll veranlasste Konfiszierung unmittelbar anschließend gerichtlich bestätigt.

Die Ausfuhr von Landes- bzw. von Fremdwährungen ist bis zu einem Betrag von umgerechnet 10.000 USD erlaubt (darüber deklarationspflichtig). Die Ausfuhr von unverarbeiteten oder verarbeiteten Edelmetallen sowie Pelzen ist verboten. Eine spezielle Genehmigung ist für Antiquitäten und Kunstgegenstände notwendig (ebenso hohe Verzollung).

Bitte beachten Sie bei der Einreise nach Österreich die geltenden Einfuhrbestimmungen.

Aufgrund der hygienischen Verhältnisse und der teilweise unzureichenden Versorgung mit Medikamenten sowie des Mangels an entsprechendem Fachpersonal entspricht die Lage in den Krankenhäusern nicht dem österreichischen Standard. Die Umwelt ist insbesondere in südlichen Regionen durch die Auswirkungen des Reaktorunglücks von Tschernobyl relativ stark radioaktiv belastet. Gerichte aus Pilzen, Beeren, Süßwasserfischen und Wild sollten gemieden werden.

Aufgrund der starken chemischen Belastung ist der Genuss von Leitungswasser nicht zu empfehlen. Es kann auch zu unangenehmen Hautreizungen kommen.

Die Behörden verlangen von Ausländern gelegentlich einen HIV-Test (üblicherweise nur bei Aufenthaltsdauer über 3 Monaten).

Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen.

Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien, Tel. 01/ 4000-87621, und auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird empfohlen. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden. Bei der Einreise muss eine Krankenversicherung mit einer belarussischen Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden.

Die öffentlichen Verkehrsmittel (Eisenbahn, Bus, Taxi, Sammeltaxi) funktionieren gut. Es gibt in Belarus keine Inlandsflüge.

Die Straßenverhältnisse sind teilweise sehr schlecht. Fahrten nach Einbruch der Dunkelheit sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Bei Autofahrten sind der österreichische Führerschein und die Zulassung mitzuführen (eine Übersetzung muss bei der Grenze angefertigt werden). Eine Haftpflichtversicherung ist an der Grenze abzuschließen.

Die Maut wird über ein elektronisches Mautsystem (BelToll) eingehoben. Hierfür benötigt man eine On-Board-Unit (OBU) - die bei Tankstellen und an den Grenzen gegen Kaution erhältlich ist. Genaue Informationen sowie eine Auflistung der mautpflichtigen Strecken finden Sie auf der Seite des belarussischen Außenministeriums bzw. auf der Seite des elektronischen Mautsystems BelToll. Bei Nichtentrichtung der Maut werden Strafzahlungen in Höhe von mehreren hundert Euro fällig.

Mit einem vorübergehend eingeführten Fahrzeug darf ausschließlich die Person fahren, die das Fahrzeug nach Belarus eingeführt hat.

Es gelten 0,0 Promille. Bei wiederholtem Lenken eines Fahrzeugs in alkoholisiertem Zustand kann das Auto beschlagnahmt werden.

Gemäßigtes Kontinentalklima mit warmen Sommern und feuchten, auch schneereichen Wintern.

Bei besonders schweren Verbrechen, wie Mord, terroristischen Akten, Hochverrat, die Todesstrafe verhängt werden. Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen wurde diese in den vergangenen Jahren in mehreren Fällen sowohl verhängt als auch vollzogen.

Rechtsvorschriften und Strafmaß entsprechen häufig nicht den Regelungen in den Staaten der Europäischen Union. Dies gilt insbesondere für Rauschgift- und Sexualdelikte. Bereits kleine Mengen von Drogen aller Art können zu hohen Freiheitsstrafen führen.

Das Fotografieren von militärischen Anlagen und Anlagen von strategischer Bedeutung ist verboten.

Politische Diskussionen und Äußerungen sollten unbedingt vermieden werden.

Homosexuelle Handlungen zwischen Erwachsenen stehen nicht unter Strafe. Öffentliche Handlungen, die gleichgeschlechtliche Partnerschaften erkennen lassen, können dennoch homophobe Übergriffe provozieren. 

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Informationen sowie für gegebenenfalls daraus resultierenden Schaden übernimmt.

  1. Minsk


Legende:     zutreffend     nicht zutreffend


  • Botschaft: siehe Russische Föderation

  • Minsk

    Honorarkonsulat
    V. Khoruzhey Str. 31-A, Minsk, 220002, Belarus

    Telefon:
    (+375) 17 28 99 594
    Telefax:
    (+375) 17 28 99 424

    Leitung:
    KOSTYUCHENKO Sergey | Honorarkonsul

    Konsularbezirk:
    Republik Belarus

    Antragstelle für alle Reisepässe und Personalausweise
    Antragstelle nur für Kinderpässe, Notpässe und Personalausweise
    Notpassausstellung vor Ort
    Visabefugnis

    Parteienverkehr:
    Mo 13.30 - 17.00     Di 13.30 - 17.00     Mi 09.00 - 12.30     Do 09.00 - 12.30     Fr 09.00 - 12.30    


    Minsk

    Büro der Österreichischen Botschaft Moskau
    Delegation of the European Union to Belarus 34A Engelsa Str., 7th Floor, Minsk 220030, Belarus

    Mobil:
    (+375) 44 581 44 54

    Leitung:
    BAYERL Bernd Alexander | Gesandter

    Amtsbereich:
    Belarus

    Botschaft der Republik Belarus | Honorarkonsulat der Republik Belarus, Bregenz | Ständige Vertretung der Republik Belarus bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Botschaft der Republik Belarus

    Hüttelbergstraße 6, 1140 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 419 96 30
    Telefax:
    (+43 / 1) 419 96 30 - 30
    Notruf:
    (+43 / 1) 419 96 30 - 21
    Amtsbereich:
    Republik Österreich

    Parteienverkehr:
    Mo - Fr 08.30 - 17.30

    Honorarkonsulat der Republik Belarus, Bregenz

    In der Holzbündt 8/3, 6900 Bregenz

    Telefon:
    (+43 / (0) 664) 14 38 162
    Telefax:
    (+43 / (0) 5574) 82650
    Notruf:
    (+43 / (0) 664) 14 38 162
    Amtsbereich:
    Vorarlberg
    Amtsbefugnis:
    Keine Paß- und Visabefugnis, Beglaubigungsbefugnis

    Parteienverkehr:
    Fr. 07.30 - 10.00 Uhr

    Ständige Vertretung der Republik Belarus bei den Internationalen Organisationen in Wien

    Hüttelbergerstraße 6, 1140 Wien

    Telefon:
    (+43 / 1) 419 96 30
    Telefax:
    (+43 / 1) 419 96 30 - 30

    Parteienverkehr:
    09:00 - 17:30

    Vertrauensanwältin Valentina KARZAN

    Straße:
    Uljanofskaja 4
    Stadt:
    Minsk 220030

    Mobil:
    (+375/29) 192 98 88
    (+375/33) 631 98 88
    Telefax:
    (+375/172) 27 05 66
    E-Mail:

    Sprachkenntnisse:
    Deutsch

    Sicherheitsstufe

    1 2 3 4 5 6
    Was ist eine Sicherheitsstufe?

    Basisdaten

    Hauptstadt
    Minsk
    Int. Kennzeichen
    BY
    Belarussisch, Russisch, Polnisch
    Fremdsprachen
    Russisch, Polnisch
    Währung
    1 Belarus-Rubel (BYR) = 100 Kopeken
    Zeitunterschied zu MEZ
    +2h
    Elektrischer Strom
    220 Volt/50 Hertz Wechselstrom

     

    Reiseregistrierung.at

    Einfach online registrieren - damit wir Sie im Fall des Falles besser unterstützen können.