Übersiedlung nach Österreich

Zur Vorbereitung der (Rück-)Übersiedlung nach Österreich finden sich nachstehend eine Auswahl an wichtigen Informationen und praktischen Hinweisen sowie Verweise auf relevante Behörden und Institutionen.

Anmeldung in Österreich
Bei Bezug einer Unterkunft in Österreich sind Sie aufgrund des Meldegesetzes verpflichtet, Ihren Wohnsitz innerhalb von drei Tagen bei der zuständigen Behörde (Gemeindeamt bzw. Magistrat) anzumelden. Mehr dazu unter HELP.gv.at.

Krankenversicherung
Die Krankenversicherung ist in Österreich eine Pflichtversicherung, d.h. jede/r DienstnehmerIn ist automatisch krankenversichert, die Angehörigen der Versicherten sind durch die Mitversicherung in der Krankenversicherung geschützt. Umfangreiche Information zu diesem Thema finden Sie auf der Homepage der Sozialversicherung.

Pensionsversicherung
Personen, die sowohl in Österreich als auch im Ausland Pensionsversicherungszeiten erworben haben, müssen ihre Anspruchsvoraussetzungen mit dem Versicherungsträger klären. Für einen EU-Mitgliedsstaat, EWR-Staat, die Schweiz oder Vertragsstaat, gelten besondere Bestimmungen. Detaillierte Informationen finden Sie auf den Webseiten der Pensionsversicherung.

Arbeitssuche / Arbeitslosigkeit
Anspruchsvoraussetzungen für den Bezug von Arbeitslosengeld wären bei der regionalen Geschäftsstelle des Arbeitsamtes (AMS - Arbeitsmarktservice) Ihres Hauptwohnsitzes zu klären bzw. geltend zu machen. Näheres dazu entnehmen Sie bitte der Homepage des AMS.

Sozialleistungen
Zu diesem Thema informiert Sie die Website des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Übersiedlungsgut
Zollbestimmungen für die Einfuhr von Übersiedlungsgut sowie KFZ entnehmen Sie bitte der Website des Bundesministeriums für Finanzen.

KFZ
Bevor Sie Ihr Kraftfahrzeug bei einer Zulassungsstelle der Versicherungsgesellschaften anmelden können, müssen Sie eine Haftpflichtversicherung abschließen. Genaue Hilfestellung zu KFZ-Import, Typisierung, Zulassung, Kennzeichen u.a. finden Sie auf HELP.gv.at.

Führerschein
Für umfassende Informationen zur Gültigkeit bzw. Umschreiben ausländischer Führerscheine besuchen Sie bitte HELP.gv.at.

Mitnahme von Haustieren
Weiterführende Informationen und Bestimmungen zu diesem Thema bietet Ihnen das Bundesministerium für Gesundheit.

Schule und Ausbildung in Österreich
Familien, die mit Schulkindern nach Österreich übersiedeln, wird empfohlen, betreffend Einschulung in Österreich (Einstufungsprüfungen) möglichst frühzeitig Kontakt mit inländischen Schulbehörden und Schulleitungen aufzunehmen, um möglichen Schul- bzw. Umstellungsschwierigkeiten von minderjährigen Kindern entgegenzuwirken.
Detaillierte Informationen zum Thema stellt das Bundesministerium für Bildung und Frauen zur Verfügung. 

Ausländische Studienabschlüsse/Berufsausbildungen: Auf der Webseite www.berufsanerkennung.at werden Sie in nur wenigen Schritten zur richtigen Kontaktstelle für Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen und Abschlüssen geführt.

     

Ausgenommen im Fall der Übernahme in die heimatliche Fürsorge bei entsprechender Bedürftigkeit (Mittellosigkeit) gibt es keine zentrale öffentliche Anlaufstelle zur organisatorischen und finanziellen Unterstützung von AuslandsösterreicherInnen, die nach Österreich zurück übersiedeln. Die oben dargestellten Behördenwege müssen daher einzeln bei den angeführten zuständigen Stellen erledigt werden. Für AuslandsösterreicherInnen, die im Ausland geboren wurden oder nach einem jahrelangen Auslandsaufenthalt nach Österreich zurückkehren möchten, bietet jedoch der Österreichische Integrationsfonds als Service ein erstes Beratungsgespräch an. Bitte beachten Sie, dass der Österreichische Integrationsfonds bei AuslandsösterreicherInnen ausschließlich beratend tätig werden kann und keine Fördermittel – etwa für Sprachkurse – zuerkennen kann. EhegattInnen, die nicht die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, unterliegen dieser Beschränkung hingegen nicht.