Krankenversicherung

Versicherungsschutz

In Österreich gilt das Prinzip der Pflichtversicherung. Der Versicherungsschutz entsteht somit automatisch kraft Gesetzes und besteht grundsätzlich für alle in Österreich selbständig oder unselbständig beschäftigten Personen sowie für bestimmte Angehörige. Versicherte können sich daher weder für oder gegen eine Versicherung entscheiden noch einen bestimmten Versicherungsträger wählen. Sind Personen nicht oder nur zum Teil von der Sozialversicherung erfasst, besteht die Möglichkeit einer freiwilligen Versicherung.

Versicherungsträger

Welcher Versicherungsträger für eine Person zuständig ist, richtet sich grundsätzlich nach der Art der Beschäftigung:

Die Gebietskrankenkassen besitzen eine sogenannte „Generalkompetenz“. Sie sind immer zur Durchführung der Versicherung zuständig, wenn nicht ein anderer Versicherungsträger zuständig ist, vor allem für ArbeiterInnen und Angestellte sowie PensionsbezieherInnen nach dem ASVG. In jedem Bundesland besteht eine eigene Gebietskrankenkasse.

Neben den Gebietskrankenkassen bestehen mehrere Sonderversicherungen, die sich an einzelnen Berufsgruppen orientieren:

Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB): ist für selbstständig Erwerbstätige in der Land- und Forstwirtschaft und ihre hauptberuflich mittätigen Angehörigen in ganz Österreich zuständig.

Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft (SVA): ist vor allem für Mitglieder der Kammer der gewerblichen Wirtschaft, für GesellschafterInnen eines Unternehmens, für sogenannte „neue Selbständige“ und für PensionsbezieherInnen nach dem GSVG in ganz Österreich zuständig.

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB): ist vor allem für Bedienstete der öffentlichen Eisenbahnen (ÖBB, Privat- und Seilbahnen), für DienstnehmerInnen in knappschaftlichen Betrieben und für PensionsbezieherInnen aus diesen Berufen in ganz Österreich zuständig.

Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA): ist vor allem für Personen im öffentlichen Dienst (Bund, Länder, Gemeinden, Universitäten) und für Politiker in ganz Österreich zuständig.

Für einige österreichische Unternehmen bestehen spezielle Betriebskrankenkassen. Sie sind nur für Bedienstete aus diesem Betrieb zuständig.

Zu konkreten Fragen der Krankenversicherung in Österreich erteilen die einzelnen Versicherungsträger direkt Auskunft.