Die Ständige Vertretung Österreichs bei der EU und ihre Aufgaben

Die Ständige Vertretung Österreichs bei der EU in Brüssel ist sozusagen die "Botschaft" Österreichs bei der EU. Unter allen diplomatischen Vertretungen Österreichs ist sie weltweit die größte. Insgesamt etwa 110 Personen, die sich aus MitarbeiterInnen des BMEIA sowie ExpertInnen aus allen österreichischen Bundesministerien, der Verbindungsstelle der Bundesländer und den Vertretern von Sozialpartnern, Industriellenvereinigung, Nationalbank, Gemeindebund und Städtebund zusammensetzen, arbeiten hier im Interesse Österreichs.

Botschafter Mag. Walter Grahammer leitet die Ständige Vertretung, die bereits seit dem Beitritt zur Europäischen Union im Jahr 1995 besteht.

Ein Informationskreislauf

Botschafter Grahammer und seine MitarbeiterInnen haben die Aufgabe, Österreichs Standpunkt in den täglichen Verhandlungen mit unseren europäischen Partnern in Brüssel zu vertreten. Sie tun dies in den täglich zusammenkommenden Ratsarbeitsgruppen und dem Ausschuss der Ständigen Vertreter. In Berichten informieren sie anschließend die österreichische Bundesregierung über aktuelle Verhandlungsergebnisse. Diese Berichte und Analysen dienen der österreichischen Bundesregierung wiederum als Grundlage, um zu entscheiden, welchen Standpunkt Österreich bei den folgenden Sitzungen einnehmen soll. Dieser Standpunkt wird über eine Schnittstelle des Außenministeriums in Wien koordiniert und der Ständigen Vertretung übermittelt.

Unterstützung der Minister

Die Ständige Vertretung Österreichs bei der EU ist in die laufenden Themen eingearbeitet und weiß sehr gut, wie andere Mitgliedsstaaten sich in den Ratsarbeitsgruppen oder dem Ausschuss der ständigen Vertreter positioniert haben. Bei den Ministerräten, wenn sich Regierungsvertreter der 28 Mitgliedsstaaten der EU in Brüssel treffen, um endgültige Entscheidungen zu treffen, sitzen daher Botschafter Mag. Walter Grahammer oder sein Stellvertreter, Gesandter Dr. Harald Günther, neben den österreichischen Minister am Verhandlungstisch und leisten Unterstützung.

Kooperation mit den Medien

Da mittlerweile ein Großteil der in Österreich geltenden Gesetze in Brüssel entsteht, ist es eine bedeutsame Aufgabe, auch die Öffentlichkeit von Gesetzesvorhaben der EU-28 rechtzeitig zu informieren. Eine Presseabteilung unterstützt daher die in Brüssel stationierten österreichischen EU-KorrespondentInnen von Fernsehen, Radio und Tageszeitungen.

Betreuung von Besuchergruppen

Eine weitere wichtige Aufgabe der Ständigen Vertretung ist es, interessierten BürgerInnen direkten Einblick in die tägliche Arbeit zu gewähren. Seit vielen Jahren ist ein Besucherdienst bemüht, Besuchergruppen aus Österreich kostenlos über die EU und Österreich in der EU zu informieren.

Außenansicht der ÖV Brüssel

Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union

Avenue de Cortenbergh 30
B-1040 Brüssel

Website       Facebook