EU-Außenpolitik

Die Außenpolitik der Europäischen Union – unter Leitung des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) verfolgt vier Hauptziele: Sie unterstützt die Stabilität, fördert die Menschenrechte und Demokratie, bemüht sich um die Verbreitung des Wohlstands und unterstützt die Durchsetzung der Rechtsstaatlichkeit und der verantwortungsbewussten Regierungsführung. Die der Außenpolitik der EU zur Verfügung stehenden Instrumente reichen von bilateralen Vereinbarungen bis hin zu Leitlinien und Gesetzen.

Die EU unterhält bilaterale Beziehungen zu Ländern in allen Regionen und Kontinenten der Welt. Dabei kann sie auf ein Netz aus 139 EU-Delegationen Als Vertreter gegenüber den Behörden und der Bevölkerung der jeweiligen Gastländer zurückgreifen.