BTWC

Das Übereinkommen über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung von biologischen Waffen und Toxinwaffen aus 1972 (BTWK) zählt derzeit 170 Vertrags- und zehn Unterzeichnerstaaten. In jährlich stattfindenden Experten- und Vertragsstaatentreffen werden Maßnahmen zur Erhöhung der Biosicherheit, Überwachung, Ausbildung und Erfahrungsaustausch behandelt. Beim letzten Vertragsstaatentreffen im Dezember 2013 in Genf wurde das intersessionale Programm bis zur nächsten Überprüfungskonferenz 2016 festgelegt. Im Unterschied zur Chemiewaffenkonvention verfügt die BTWK über kein Verifikationsregime. Verhandlungen, um ein solches zu schaffen, waren im Jahr 2001 gescheitert  und konnten seither nicht wieder aufgenommen werden.