Konventionelle Waffen

Der Schutz der Zivilbevölkerung in bewaffneten Konflikten ist einer der thematischen Schwerpunkte der österreichischen Außenpolitik. Bemühungen, den Gebrauch bestimmter konventioneller Waffengattungen zu verbieten bzw. zu beschränken, sind ein wichtiger Beitrag zu diesem übergeordneten Ziel. Hervorzuheben ist insbesondere das langjährige Engagement Österreichs gegen Antipersonenminen und Streumunition, ein wichtiger humanitärer Beitrag, da diese Waffen auch noch Jahrzehnte nach dem Ende von Kampfhandlungen eine akute Gefahr für die Zivilbevölkerung darstellen und zahllose Opfer fordern.