Wien, 31. Dezember 2010 Aussendung

Königlicher Besuch im Außenministerium

SternsingerInnen zu Gast bei Außenminister Spindelegger

Wien, 31. Dezember 2010 – Außenminister Michael Spindelegger empfing heute königlichen Besuch: Die SternsingerInnen der Katholischen Jungschar waren zu Gast im Außenministerium. „Ich bin Jahr für Jahr beeindruckt von dem Enthusiasmus und dem Einsatz der jungen Leute, die ihre Freizeit opfern, um Spenden zu sammeln und so anderen Kindern zu helfen“, betonte der Außenminister gegenüber den SternsingerInnen.

Wie bei der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit spielen bei den Projekten der Dreikönigsaktion Nachhaltigkeit und Partnerschaftlichkeit eine große Rolle. „Es geht darum, die Menschen vor Ort zu befähigen, ihre Zukunft selbst zu gestalten und ihren eigenen Entwicklungsweg zu wählen“, erklärt Spindelegger und fuhr fort/ fügte hinzu: „Die Sternsingeraktion ist nicht nur gelebte Solidarität, sie schafft auch echte Perspektiven für Menschen in den Partnerländern.“ Die Dreikönigsaktion (DKA) wird im Rahmen der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit durch die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit gefördert. Aber auch viele der über 400 Projekte der DKA in Partnerländern Österreichs, wie etwa Guatemala, werden über die Organisation Horizont 3000 mit Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt. Durch die Projekte der Dreikönigsaktion in den Bereichen Bildung, Soziales, Pastoral, Menschenrechte, Minderheiten- und Umweltschutz werden über eine Million Menschen direkt erreicht.

Im vergangenen Jahr konnten durch das Sternsingen rund 14,5 Millionen Euro gesammelt werden. „Es wäre schön, wenn auch in diesem Jahr möglichst viele Österreicherinnen und Österreicher motiviert werden können, zu helfen“, wünscht sich Außenminister Spindelegger.

Rückfragehinweis:
Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3(at)bmeia.gv.at