Rom/Wien, 9. Dezember 2009 Aussendung

Italienisches Wissenschaftlerpaar erhält hohe österreichische Orden

Rom/Wien, 9. Dezember 2009 – Bundespräsident Heinz Fischer hat der Professorin für Rechtsphilosophie an der römischen Universität „Tor Vergata“, Agata Amato Mangiameli, das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, und dem früheren Prorektor der Universität Teramo, Stelio Mangiameli, das Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Die Orden wurden ihnen heute vom Österreichischen Botschafter in Rom überreicht.

Sowohl Agata als auch Stelio Mangiameli haben sich seit vielen Jahren in ihrer Forschung auf dem Gebiet des Staats- und Europarechts mit den Ideen der großen Denker der österreichischen Rechtswelt, insbesondere mit der Rechtslehre Hans Kelsens, der Wiener Rechtsschule, mit den Wiener Rechtsgelehrten Adolf Merkel und Alfred Verdross, als auch mit der Naturrechtsschule und dem Wiener Sozialethiker Johannes Messner beschäftigt. Beide Gelehrte stehen in engem wissenschaftlichem Kontakt mit ihren Fachkollegen österreichischer Universitäten, was auch Niederschlag in ihren zahlreichen Publikationen gefunden hat. Bei den von ihnen organisierten wissenschaftlichen Veranstaltungen luden sie stets österreichische Rechtsgelehrte ein und gaben damit ein wegweisendes Beispiel einer grenzüberschreitenden kollegialen Zusammenarbeit mit Österreich.

Rückfragehinweis:
Österreichische Botschaft in Rom
Tel.: (+39) 06 844 014-1
Fax: (+39) 06 854 32 86
ÖB Rom
rom-ob(at)bmeia.gv.at