Berlin, 6. November 2009 Aussendung

Buchpräsentation mit Dr. Paul Schulmeister und Dr. Hubertus Knabe am 6. November 2009 an der österreichischen Botschaft

Letzter Höhepunkt der Veranstaltungsreihe "Wendewoche" des österreichischen Kulturforums Berlin

Berlin, 6. November 2009 - Als Abschluss der Veranstaltungsreihe "Wendewoche" anlässlich des 20. Jahrestags des Falls der Berliner Mauer findet heute um 19:30 Uhr eine Buchpräsentation mit Dr. Paul Schulmeister und Dr. Hubertus Knabe an der österreichischen Botschaft statt.

Der Journalist Dr. Paul Schulmeister präsentiert sein neues Buch "Wende-Zeiten" im Friedrich Hoess-Saal der Österreichischen Botschaft und diskutiert anschließend mit dem renommierten DDR-Experten, Historiker und Direktor der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen Dr. Hubertus Knabe. Der promovierte Jurist Paul Schulmeister kann auf eine mehr als vierzigjährige Karriere als Journalist, vor allem als langjähriger Auslandskorrespondent des ORF in Berlin und Bonn, zurückblicken. Im Buch "Wende-Zeiten" ergänzt er seine Erinnerungen an den ungewissen Weg zur Wende durch Gespräche mit Schlüsselfiguren wie Hans-Dietrich Genscher und Experten wie Joachim Gauck und zieht nach 20 Jahren Herbstrevolution Bilanz.

Auch Hubertus Knabe schaut auf diese Zeit nicht nur mit dem analytischen Auge des Historikers, sondern mit dem persönlichen Blick des Zeitzeugen zurück. Er ist Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen im ehemaligen zentralen Untersuchungs-Gefängnis des Ministeriums für Staatsicherheit. Die Aufarbeitung des Stasi-Erbes ist ihm ein besonderes Anliegen.

Rückfragehinweis:
Österreichisches Kulturforum Berlin
Tel: +49 (0)30-202 87-114 
Website ÖKF Berlin