Laibach, 15. November 2007 Aussendung

Slowenische EU-Präsidentschaft als Auftrag für mehr kulturelle Nachbarschaft

15.11.2007

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Slowenien und Österreich

Laibach, 15. November 2007 - Mit einem Round-Table-Gespräch bei dem hochkarätige Experten, wie u. a. der slowenische Minister für Regionalentwicklung Ivan Zagar, die Staatssekretärin des Kulturministerium Jelka Pirkovic, der Kärntner EU-Landesrat Josef Martinz, Botschafter Emil Brix, Leiter der Kulturpolitischen Sektion im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten zum Thema "Unsere gemeinsame europäische Zukunft - Grenzüberschreitende Kooperation im Lichte der slowenischen EU-Präsidentschaft" diskutieren, sowie der Übergabe der wissenschaftlichen Bibliothek des verstorbenen Prof. Dr. Stanislaus Hafner an die Bibliothek der Akademie der Wissenschaften und Künste Sloweniens in der Residenz des österreichischen Botschafters in Slowenien, Valentin Inzko, geht am 15. November die vom Österreichischen Kulturforum Laibach gemeinsam mit dem Österreichischen Wissenschaftsbüro (ASO) und dem Alpe-Adria-Zentrum für grenzüberschreitende Kooperation (AACC) initiierte Veranstaltungsreihe "Wochen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit" zu Ende.

Die "Wochen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit" waren am 4. November 2007 im Pavelhaus im österreichischen Laafeld unter Anwesenheit des slowenischen Botschafters in Wien, Ernst Petric, und des österreichischen Botschafters in Ljubljana, Valentin Inzko sowie der anschließenden symbolischen Grenzöffnung am Grenzübergang Cankova und der Eröffnung einer Ausstellung von SchülerInnenzeichnungen in der Grundschule Cankova zum Leitgedanken "Europa" eröffnet worden.

Schwerpunkt der Initiative war die kulturwissenschaftliche Zusammenarbeit zweier Nachbarländer, die in Anerkennung und Würdigung der kulturellen Vielfalt einen gemeinsamen Beitrag zur Stärkung der Kooperation im gemeinsamen Europa, gerade im Hinblick auf die bevorstehende EU-Präsidentschaft Sloweniens im ersten Halbjahr 2008 leisten wollten. Neben traditionellen Programmpunkten, wie Konzerten, Theater- und Filmvorführungen sowie Ausstellungen, stand besonders der wissenschaftliche Aspekt kultureller Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Ein Round-Table-Gespräch, das sich mit der Frage "Kulturelles Erbe der Kärntner Slowenen als Chance für grenzüberschreitende Kooperationen im Tourismus" beschäftigte, bot den geeigneten Rahmen für einen aktiven Dialog. Von besonderem Interesse war auch ein in Tainach/Kärnten abgehaltenes zweisprachiges Seminar, bei dem den Teilnehmern die Vorbereitung und Abwicklung von grenzüberschreitenden (EU) Projekten in Kultur und Wissenschaft näher gebracht wurde.

Die "Wochen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit" boten aber auch Volksgruppenangehörigen kulturelle Perspektiven. Als ein künstlerischer Höhepunkt kann wohl die slowenische Uraufführung des Theaterstückes "Prophet Ilja" durch die Kärntner Theatergruppe Trotamora genannt werden. Abgerundet wurde der Wissens- und Kulturtransfer durch ein Konzert von Gabriel Lipus und Mirjam Kalin sowie durch die Fotoausstellung "Kratzungen-Porträts der Worte" mit Werken von Marko Lipu".

Rückfragehinweis:
Österreichisches Kulturforum Laibach
Mag. Natascha Grilj
Leiterin des Kulturforums
Tel.: ++386 1 479 07 41
Fax: ++386 1 251 34 36
natascha.grilj(at)bmeia.gv.at