Wien, 4. Dezember 2006 Aussendung

10 Jahre Wassenaar Arrangement – Festakt im Außenministerium

04.12.2006

Wien, 4. Dezember 2006 - 1996 nahm in Wien das Sekretariat des Wassenaar Arrangements, einer Einrichtung zur Kontrolle von konventionellen Waffen sowie von doppelverwendungsfähigen Gütern und Technologien, die neben ihrer Funktion im Zivilbereich auch waffentauglich sind, seine Tätigkeit auf. Benannt wurde es nach dem gleichnamigen Vorort von Den Haag, in dem 1995 das Gründungsdokument verhandelt wurde. Vorrangiges Ziel des Wassenaar Arrangements ist es, durch die Koordination nationaler Exportkontrollen zu verhindern, dass sensitive Waren, Technologien und Know-how in die Hände von Akteuren geraten, die damit militärische Zwecke verfolgen könnten.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Wassenaar Arrangements lädt das Außenministerium interessierte Medienvertreter zu folgenden zwei Terminen ein:

1. Presse-Hintergrundgespräch (auf Englisch) mit

Botschafter Peter Shannon, australischer Vorsitzender des Plenums des Wassenaar Arrangements für das Jahr 2006; Botschafter Sune Danielsson, Leiter des Sekretariats des Wassenaar Arrangements; Botschafter Frans Engering, Leiter der Verhandlungsrunden des Wassenaar Arrangements 1993-1996

Ort: Pressezentrum des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten, Minoritenplatz 8, 1014 Wien

Zeit: Donnerstag, 7. Dezember 2006, 10:00 Uhr

Um Eintreffen bis spätestens 9 Uhr 45 wird ersucht.

2. Festakt anlässlich des 10. Jahrestags des Wassenaar-Arrangements mit Staatssekretär Hans Winkler und den oben Genannten.

Ort: Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, Minoritenplatz 8, 1014 Wien

Zeit: Donnerstag, 7. Dezember 2006, 10:30 Uhr

Um Eintreffen bis spätestens 10 Uhr 15 wird ersucht.

Die Anmeldung zu diesen Terminen erfolgt über die Presseabteilung des Außenministeriums.

Medienvertreter werden gebeten, folgende Daten per E-Mail an pk-anmeldungen@bmaa.gv.at oder per Fax an die Nummer ++43 (0) 50 1159 204 bekannt zu geben:

 

- Titel der Veranstaltung
- Vorname
- Nachname
- Medium
- E-Mail Adresse
- Mobiltelefonnummer

Es wird um Verständnis gebeten, dass AUSNAHMSLOS angemeldeten Pressevertretern Einlass gewährt werden kann. Ein gültiger Presseausweis oder ein Akkreditiv ist beim Eingang am Minoritenplatz 8 vorzuweisen. Die Pressevertreter werden vom Besucherzimmer abgeholt.

Rückfragehinweis:
Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-204
pk-anmeldungen(at)bmaa.gv.at