Wien, 22. Dezember 2005 Aussendung

Plassnik: "Das Bild Österreichs als EU-Vorsitz mitgestalten"

22.12.2005

Aktive Unterstützung der Wirtschaft für die EU-Präsidentschaft

Wien, 22. Dezember 2005 - Außenministerin Plassnik und Staatssekretär Hans Winkler haben gestern Abend die 15 Kooperationspartner aus der österreichischen Wirtschaft für die EU-Präsidentschaft vorgestellt.

Bei der seit zwei Jahren laufenden organisatorischen und logistischen Vorbereitung auf die österreichische EU-Präsidentschaft wurde auch die österreichische Wirtschaft stark miteinbezogen. Diese enge Zusammenarbeit stellt für beide Seiten einen tatsächlichen Mehrwert dar.

"Unsere Partner aus der Wirtschaft haben Anteil an der Präsenz und der Sichtbarkeit, die die Präsidentschaft in der Öffentlichkeit genießt. Die beteiligten Unternehmen werden das Bild mitprägen, das die Beobachter und Teilnehmer nach den EU-Sitzungen mit nach Hause nehmen werden", so Plassnik.

Außenministerin Plassnik bedankte sich herzlich bei den Kooperationspartnern, die durch ihren persönlichen Einsatz diese Zusammenarbeit erst möglich gemacht haben. "Mit diesen 15 Unternehmen haben wir Kooperationspartner gefunden, die sowohl am europäischen Markt als auch weltweit aktiv sind; ein gutes Beispiel für die europäische Dimension der Präsidentschaftsaufgabe. Wir haben dadurch die Möglichkeit wertvolle Unterstützungsleistungen und höchste Professionalität der dieser Unternehmen in Anspruch nehmen", so die Außenministerin.

Die Kooperationspartner erbringen laut Plassnik nicht nur Sachleistungen, sondern übernehmen auch komplexe logistische Aufgaben. Neben den Konferenzen in Österreich werde auch der Sitzungsbetrieb in Brüssel von den Leistungen profitieren.

Die Kooperationspartner und deren Leistungen:

Vöslauer Mineralwasser AG:
Stellt Mineralwasser für rund 70 Konferenzen in der Hofburg in Wien und bei den beiden Europäischen Räten in Brüssel zur Verfügung.

Mondi Business Paper Holding:
Schreibsets und Konferenzprogramme der Präsidentschaft werden auf Papier der Qualität BIO TOP 3 gedruckt, das von Mondi Business Paper zur Verfügung gestellt wird.

DHL:
Übernimmt den Transport von Präsidentschafts-Konferenzmaterial zu den mehr als 100 österreichischen Vertretungsbehörden in der ganzen Welt.

Porsche Austria GmbH iZm AUDI AG und VW Nutzfahrzeuge AG:
Stellen der Präsidentschaft Fahrzeuge der Marken Audi A8 und VW Caravelle für die rd. 20 großformatigen Konferenzen in Österreich zur Verfügung.

OMV AG:
Stellt den Treibstoff für die Präsidentschafts-KFZ Flotte zur Verfügung und ermöglicht Wartung und Pflege der Fahrzeuge über das OMV-Tankstellennetz.

Wiener Städtische Versicherung AG:
Übernimmt die Zulassung in Österreich, die Ausstellung von Kennzeichentafeln und die Versicherung der Präsidentschafts-Fahrzeugflotte.

Mirabell/ Kraft Foods Österreich GmbH:
Der österreichische Ratsvorsitz fällt in das Mozartjahr 2006; die Mozartkugeln von Mirabell werden dies den Konferenzgästen in Erinnerung bringen.

Österreichische Post AG:
Stellt Freizeitumhängetaschen im Logo-Design als Präsidentschafts-Souvenirs zur Verfügung.

Salesianer Miettex:
Stellt Badetücher mit Logo-Aufdruck als Präsidentschafts-Souvenirs und Matten für die Permanente Pressefazilität zur Verfügung.

Austrian Airlines AG:
Zurverfügungstellung von Flugtickets für die traditionellen Besuche des Ausschusses der Ständigen Vertreter II und Mitglieder des Brüsseler Pressekorps nach Österreich.

Siemens Business Services GmbH:
Stellt für die Dauer der Präsidentschaft den Mitarbeiters an der Ständigen Vertretung Österreichs in Brüssel und im Außenministerium Notebooks zur Verfügung.

Riedel Glas Austria:
Leiht Tafelgläser für den Restaurantbereich im Justus Lipsius Gebäude in Brüssel.

Land Vorarlberg und Zumtobel AG:
Stellt Leuchtkörper für die von Österreich neu gestaltete Presse-Cafeteria im Justus Lipsius Gebäudes in Brüssel zur Verfügung.

Heute Vormittag übernahm Staatssekretär Hans Winkler die Schlüssel für die KFZ-Flotte, die aus den Marken Audi A8 und VW Caravelle für die rund 20 großformatigen Konferenzen in Österreich besteht. Der Einsatz und die Führung der Fahrzeuge werden durch Unterstützung des Bundesheeres sichergestellt.

Rückfragehinweis:
Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw. ++43 50 1159 213
abti3(at)bmaa.gv.at