Wien, 26. Dezember 2004 Aussendung

Plassnik: Bis dato 650 Anfragen bezüglich ÖsterreicherInnen in Süd- und Südostasien

26.12.2004

Wien, 26. Dezember 2004 - Außenministerin Ursula Plassnik sagte heute, dass bisher beim Außenministerium, das zwei Hotlines eingerichtet hat, rund 650 Namen von ÖsterreicherInnen aufgenommen wurden, die in den Krisenregionen unterwegs seien, mit denen aber noch kein Kontakt hergestellt werden konnte. "Wir sind jetzt dabei, jeden einzelnen Fall zu überprüfen und zu bearbeiten", so die Außenministerin.

Sie appellierte darüber hinaus an die Anrufer, sich auch beim Außenministerium zu melden, sobald der Kontakt mit den ÖsterreicherInnen in den Krisenregionen wieder funktioniert: "Ich ersuche alle Personen, uns auch davon in Kenntnis zu setzen, wenn der Kontakt mit den Angehörigen wieder hergestellt werden konnte, damit wir uns auf die offenen Fälle konzentrieren können."