Klagenfurt, 26. November 2004 Aussendung

Außenministerin Plassnik traf Kärntner Landeshauptmann Haider

26.11.2004

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit Kärntens im Zentrum der Gespräche

Klagenfurt, 26. November 2004 - Außenministerin Ursula Plassnik traf heute zu einem Arbeitsgespräch mit dem Kärntner Landeshauptmann Haider zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen dabei die grenzüberschreitende Zusammenarbeit Kärntens mit seinen Nachbarregionen und die Rolle der Regionen in der neuen europäischen Verfassung.

Als "sehr positiv" bewertete Plassnik die im Regierungsprogramm Kärntens verankerten Schwerpunkte der Kärntner Nachbarschaftspolitik beim Aufbau einer regionalen Zusammenarbeit in einer "Euregio" gemeinsam mit Friaul-Julisch-Venetien, Slowenien, der Steiermark, Kroatien-Istrien und dem Veneto. "Nicht nur im politischen und wirtschaftlichen Bereich ist die grenzüberschreitende Kooperation erfolgreich", bemerkte die Außenministerin - mit Verweis auf die bevorstehende Eröffnung eines gemeinsamen regionalen Vertretungsbüros Kärntens zusammen mit Friaul-Julisch-Venetien in Brüssel -, auch im kulturellen Bereich bestünden sehr erfolgreiche gemeinsame Projekte, wie etwa der rege akademische Austausch zwischen den Universitäten Klagenfurt und Udine zeige.