Hongkong, 7. November 2003 Aussendung

Ferrero-Waldner in Hongkong

07.11.2003

Schwerpunkt Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen

Hongkong, 7. November 2003 - Außenministerin Ferrero-Waldner ist gestern am späten Nachmittag zu einem zweitägigen Besuch in Hongkong eingetroffen, der ganz im Zeichen der weiteren Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Hongkong sowie dem Pearl River Delta stand. Als ersten Programmpunkt nahm Ferrero-Waldner die Gründung der Austrian Chamber of Commerce vor. Die Austrian Chamber Hongkong soll als offizielle Vertretung der österreichischen Firmen in Hongkong fungieren und die Kommunikation zwischen allen Beteiligten sowie mit den zuständigen Regierungsstellen in Hongkong und Österreich erleichtern und Handel und Investitionen in der Region fördern. Ferrero-Waldner begrüßte diese Initiative und hob auch die Rolle des Außenministeriums bei der Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen hervor. Mehr als 60 österreichische Firmen haben in Hongkong Niederlassungen, österreichische Exporte nach Hongkong sind in den letzten 5 Jahren im Durchschnitt um 20% gestiegen und beliefen sich im Jahr 2002 auf ca. 600 Mio. Euro.

Heute Vormittag hat Außenministerin Ferrero-Waldner einen Wirtschaftsroundtable zum Thema Umwelt und Transport eröffnet, der dazu diente, Vertreter der zuständigen Hongkonger Regierungsstellen sowie mögliche Geschäftspartner über die Expertise und das know-how der österreichischen Firmen auf den genannten Gebieten zu informieren.

Zum Abschluss ihres Aufenthaltes traf Ferrero-Waldner mit Chief Executive Tung Chee Hwa zusammen, um mit ihm sowohl die aktuelle Situation Hongkongs und seine Beziehungen zu Festlandchina als auch Österreichs Position in einem erweiterten Europa erörtern.