30. Oktober 2002 Aussendung

Presseeinladung: Ferrero - Waldner eröffnet Weltbanktagung in Baden bei Wien

30.10.2002

Strategien für Südosteuropa - Partnerschaft in der Bekämpfung der Armut

Wien, 24. Oktober 2002 - Strategien zur Bekämpfung der Armut in den Staaten Südosteuropas stehen im Mittelpunkt einer Konferenz, die vom 29. Oktober bis 1. November in Baden bei Wien stattfinden wird. Dabei geht es vor allem um Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung und staatliche Prioritätensetzung bei der Armutsbekämpfung.

Organisiert wird das Forum von Weltbank, Internationalem Währungsfonds (=IWF) und UNDP in Kooperation mit dem Außenministerium und dem Britischen Department for International Development DFID und USAID.

Rund 200 Delegierte aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, der Bundesrepublik Jugoslawien/Serbien und Montenegro, dem Kosovo und aus der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien werden an der Weltbanktagung teilnehmen. Hochrangige Vertreter der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, der Europäischen Kommission, des IWF, der Weltbank und diverse Spezialorganisationen der Vereinten Nationen haben ihr Kommen zugesagt.

Erfahrungsaustausch und weitere Strategieentwicklung

Die Tagung widmet sich vor allem dem Erfahrungsaustausch über Konzeption, Organisation und Durchführung der nationalen Armutsbekämpfungsstrategien. Zur Diskussion stehen Maßnahmen zur Förderung des Wirtschaftswachstums, Prioritäten staatlicher Politik, Schritte zur Verwirklichung einer effizienten Regierungsführung und die Beteiligung der Öffentlichkeit im Kampf gegen die Armut. Auch die bilateralen und multilateralen Geber nehmen dabei eine wichtige Rolle ein.

Außenministerin Benita Ferrero-Waldner wird gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Weltbankinstituts, Frannie Leautier, am 29. Oktober um 8.30 Uhr die Tagung eröffnen. Sie begrüßt die erstmalige Abhaltung eines Forums zu Armutsbekämpfungsstrategien in Südosteuropa in Österreich: ,,Österreich hat sich im letzten Jahrzehnt speziell für den Wiederaufbau in Südosteuropa eingesetzt. Ich sehe es daher als ein besonderes Signal, dass diese hochrangige Konferenz nunmehr in unserem Land stattfindet."

Konferenzhinweis:
Poverty Reduction Strategies Forum
for Albania, Bosnia-Herzegovina and FR Yugoslavia
Hotel Schloss Weikersdorf
Schlossgasse 9-11
2500 Baden bei Wien

Interessierte JournalistInnen sind herzlich zur Eröffnung des Forums am 29. Oktober um 8.30 Uhr eingeladen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Interviews. Für weitere Informationen und Vereinbarung von Interviewterminen bitte wenden Sie sich an:

Presseabteilung des Außenministeriums
Tel.: +43/1/53115/3262
Fax: +43/1/53666/213
e-mail: abti3@bmaa.gv.at