13. Juni 2002 Aussendung

Österreich und Deutschland intensivieren Zusammenarbeit im Hochschulbereich

13.06.2002

Ferrero-Waldner und deutsche Botschafterin Holik unterzeichnen Gleichwertigkeitsabkommen

Wien, 13. Juni 2002 - Außenministerin Benita Ferrero-Waldner und die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Österreich, Frau Wiltrud Holik, haben heute in Wien ein neues Abkommen über Gleichwertigkeiten im Hochschulbereich unterzeichnet. Das neue Gleichwertigkeitsabkommen ersetzt ein früheres Übereinkommen von dem Jahr 1983 und dient dem Ziel, den bestehenden Austausch auf dem Gebiet der Wissenschaften und die Zusammenarbeit im Hochschulbereich weiter auszubauen. Den Studierenden beider Staaten wird die Aufnahme oder Fortführung des Studiums im jeweils anderen Land weiter erleichtert.

Nach den jeweils erforderlichen Formalitäten wird das Abkommen aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr in Kraft treten.